Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Fender Player Series Strat MN 3TS

34

E-Gitarre

  • Erlenkorpus
  • Ahornhals
  • Ahorngriffbrett
  • mattes Halsfinish
  • 22 Bünde
  • Mensur: 648 mm
  • Sattelbreite: 42 mm
  • Tonabnehmer: 3 New Player AlNiCo V Single Coils
  • Volume, Ton- (Hals & Mitte) und Tonregler (Steg)
  • 5-Weg Schalter
  • 2-Punkt Tremolo
  • Standard Sealed Mechaniken
  • Werksbesaitung: Fender .009 - .042 (Art. 133191)
  • Farbe: 3-Tone Sunburst
Farbe Sunburst
Korpus Erle
Decke Keine
Hals Ahorn
Griffbrett Ahorn
Bünde 22
Mensur 648 mm
Tonabnehmerbestückung SSS
Tremolo Standard
Inkl. Gigbag Nein
Inkl. Koffer Nein
Erhältlich seit Juni 2018
Artikelnummer 439043
€ 649
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 9.12. und Freitag, 10.12.
1
37 Verkaufsrang

Erschwinglicher Klassiker

Das ist er, der Klassiker, die erfolgreichste E-Gitarre der Welt: die Fender Stratocaster, genauer gesagt die Fender Player Series Strat MN 3TS. Wenn man in seinem Leben nur eine einzige Gitarre besitzen will oder kann – das hier ist sie! Die Player Series wird in Mexiko hergestellt und stellt die günstigste Möglichkeit dar, eine Strat mit dem Fender-Logo auf der Kopfplatte zu erwerben. Die Features freilich sind alles andere als billig, denn hier geben sich edle Hölzer, ausgesuchte Hardware und eine tolle Optik die Klinke in die Hand. Dazu kommen Details wie die neue Klangregelung sowie die frische Optik mit dem auf der Rückseite matt lackierten One Piece Maple Neck und dem Korpuslack im traditionellen „three tone sunburst“.

Behutsam modernisiert

Die Stratocaster aus der Fender Player Series entspricht in vielen Details ziemlich genau dem Geniestrich, der Leo Fender in den frühen 1950er-Jahren aus der Zeichenfeder hüpfte. Der Hals besteht inklusive Griffbrett aus einem Stück Ahorn und ist auf ein modernes C-Profil gearbeitet. 22 Bünde, also ein Bund mehr als früher, bieten ausreichend Auslauf auch für nervöse Finger. Der Korpus wurde aus Erlenholz gefertigt und in einem dreifarbigen Sunburst hochglänzend lackiert. Die drei Singlecoil-Tonabnehmer sind mit AlNiCo-5-Magneten ausgestattet und liefern eine modernisierte Variante des sattsam bekannten, dynamischen und brillanten Tons. Im Vergleich zu früher besitzt der Steg-Pickup jedoch sinnvollerweise einen eigenen Tone-Regler, während sich die beiden anderen Pickups einen Regler teilen müssen. Auch das Tremolo ist an nur noch zwei Punkten gelagert, was die Reibung verringert und die Stimmstabilität dramatisch erhöht.

Universalist mit Kernkompetenz

Die Fender Player Series Strat MN 3TS ist eine extrem flexibel einsetzbare Gitarre, aber sie besitzt natürlich ihre Kernkompetenzen. Diese liegen aufgrund der Tonabnehmerbestückung mit drei Singlecoils bei cleanen Sound bis zu moderat verzerrten Einstellungen. Hier fühlt sie sich am wohlsten, und hier kann die Pickup-Kombination ihre Stärken ausspielen: spritzige, offene Sounds, die innerhalb der empfohlenen Gain-Grenzen charakterstark und satt tönen. Damit kann man sich auf jeder Bühne und jedem Proberaum zwischen Country, Western, Blues oder Classic Rock blicken lassen. Für alle härteren Gangarten empfiehlt sich eine andere Pickup-Bestückung – die es bei den Stratocasters der Fender Player Series natürlich auch gibt.

Über Fender

Fender ist ohne Zweifel einer der legendärsten Hersteller von Gitarren und Verstärkern. Gegründet wurde die Firma 1946 durch Namensgeber Leo Fender († 1991), der der Musikerwelt mit seinen innovativen Ideen zu etlichen neuen Impulsen verhalf. Seine Entwürfe wie Tele- und Stratocaster, Jazz- und Precision-Bass sind nicht nur Klassiker, sondern bis heute stilprägend unter Musikern verschiedener Genres. Auch die Verstärkermodelle Bassman, Twin, Deluxe oder Princeton genießen einen ausgezeichneten und zeitlosen Ruf. Das Unternehmen pflegt aber nicht nur seine eigenen Legenden, sondern entwirft unermüdlich innovative Produkte, die die Marke Fender auch im heutigen Umfeld zu einem Motor der Musikindustrie machen.

Die Gitarre für die einsame Insel

Was Fender 1954 auf den Markt gebracht hat, ist nicht weniger als die ultimative E-Gitarre. Sie gilt als Universalistin schlechthin und wird dementsprechend in praktisch allen Stilrichtungen eingesetzt. Die Gitarren der Player-Serie sind preislich im Mittelfeld der unzähligen Fender-Serien angesiedelt. Mit ihrer Herkunft aus Mexiko tragen sie bereits das „echte“ Fender-Logo und gelten damit für den ambitionierten Spieler als standesgemäß, sie sind aber noch so günstig, dass sie auch für einen Einsteiger erschwinglich sind. Dazu kommt der ausgezeichnete Wiederverkaufswert, wenn man dann doch mal „upgraden“ will – oder wenn’s nichts geworden ist mit der Gitarristenkarriere. Dann lag es aber garantiert nicht an der Fender!

27 Kundenbewertungen

S
Unschlagbares Preis-/Leistungsverhältnis! Beste Gitarre in diesem Preissegment
SWD46 27.07.2020
Vorab: Ich besitze vorwiegend Gitarren mit Humbucker-PUs (Gibson SG, ESP Eclipse, usw.) - gerne auch im höherpreisigen Bereich. Jedoch wollte ich mir endlich mal eine Single Coil Gitarre zulegen. Geprägt von Eric Clapton, John Mayer & Co. war die Wahl natürlich eindeutig - eine Stratocaster musste es sein!

Unterm Strich stieß ich dann auf diese SSS-Strat - Made in Mexiko. Was soll ich sagen, diese Gitarre ist einfach der Hit: butterweiche Bespielbarkeit (das Griffbrett im "Gloss-Finish" ist einfach der Hammer), knackige Pickups, erstklassige Verarbeitung und stimmstabil wie eh und je. Auf Wunsch wurde mir sogar ein frisches 2020er-Modell geliefert - Top-Service seitens Thomann! Was will man mehr? Zurzeit meine absolute Lieblingsgitarre in meiner Sammlung und kommt bei den nächsten Gigs sicherlich zum Einsatz!

Also, wer die legendäre Stratocaster für etwas schmaleren Pfennig sucht, wird hier rundum zufriedengestellt!
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

AC
Ein guter Sound
Atilla Caglar 15.06.2021
Die Gitarre habe ich 2 mal reklamiert wegen mangelhafte Verarbeitung. Die 3. Gitarre ist endlich ohne Verarbeitungsfehler angekommen. Es hat schönen Sound und sehr qualitative fingerboard. Ich würde die Gitarre weiter empfehlen anstatt eine Made in USA.
Dazu habe ich einen Deluxe Koffer (auch von Fender) bestellt um die Gitarre aufzubewahren.
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

FF
Fender Player SSS 3TS
Friedhelm F. 05.05.2020
Meine 1. richtige Fender sollte es sein, wurde es jedoch dann nicht.
Habe bereits eine Squier Bullet HT,Palisander Griffbrett, ein Glücksgriff, mit etwas upgrade mit Mechaniken, Highwood Saitenreitern ein tolles Instrument. Ebenso eine Yamaha Pacifica 311H, Palisander Griffbrett, 2 Humbucker, super verarbeitet.
Die Player kam in Sunburst, wobei dies mehr schwarz und rot schimmerte.
Der mittlere Holzstreifen sah aus wie bei einer firebird, kann man mögen oder nicht.
Pickups in Volumen und sound nicht viel besser als die Bullet .
Die Krönung waren der Hals und das Griffbrett.
Maße wie der Squier Hals, sehr viel Lack und besonders auf dem Griffbrett zuviel.
Die Bünde waren eingedickt mit Lack und vor allem unpoliert und an den Bundenden
war der Bundstahl gesprungen.
Zu alle dem waren die Bundschlitze bis zu 0,5 mm zu tief gefräst.
Für fast 600,--€ hätte man - gerade bei einer Tremolo Gitarre - Locking Mechaniken
wie bei der 300,--€ Yam erwartet, ist aber nicht der Fall. Nachrüsten würde 69,--€ kosten.
Dies und die vielen Qualitätsmängel sind mir zuviel, deshalb zurück.
Mein Fender Traum(a) ist damit beendet.
Features
Sound
Verarbeitung
0
1
Bewertung melden

Bewertung melden

D
Traumgitarre auf Odysee..
Dieter5584 07.12.2018
...Entgegen dem gewohnten super zuverlässigem Versand von Musik Thomann, ist hier einiges schiefgelaufen.. nach einer Mitteilung sollte die Gitarre eigentlich schon bei mir angekommen sein.... aber das Ding (so wie der Rest der Bestellung) kam zunächst nicht an (der Horror)... NACH FAST EINER WOCHE Telefonieren, wurde mir gesagt, daß die Gitarre das Werk noch gar nicht verlassen hatte.. Ich schon mal sauer.. dann aber wieder eine Benachrichtigung... Bestellung unterwegs.. aber nix da... dauerte noch eine weitere Woche (da kann Thomann jetzt allerding nix dafür, da hat die Post gepennt.. deshalb NUR EINEN Stern Abzug bei der Gesamtwertung) ich trotzdem sehr verärgert.
Schlieslich kam sie an:

... nach dem auspacken erst mal eine optische Bewertung..
1. Die Gitarre sah optisch sehr gut aus... keine Schrauben überdreht... VERARBEITUNG SUPER..
Das Griffbrett zeigt von der Herstellung - Verarbeitung ein paar Riefen, die bisher aber nicht störten.
2. Die Gitarre war sehr gut eingestellt (Stahlstab im Hals, Saitenlage, Oktavreinheit und Bespielbarkeit) einfach toll. Das haben die Thomänner voll gut gemacht.
Was mir auffiel:
Der Steg - Tremollo Block war (ist er immer noch)
SEHR LEICHT eingestellt.. beim Satenziehen - Bending, sieht man sehr deutlich wie sich der komlpette Stegbock mitbewegt... weis nicht ob das gut ist... aber lässt sich dadurch sehr leicht spielen.. vieleicht werde ich ihn bei Gelegenheit mal nachspannen oder härtere Federn reinmachen.. weiss ich aber noch nicht... VORERST MACH ICH DA MAL NIX..

3. : stellte ich fest, daß die Saitenreiter nich aus massivem Stahl oder Messung waren, sondern nur gebogene Verzinkte Blechbügel waren... machte einen etwas billigen Eindruck, aber die funktionieren einwandfrei.. da ich gelernter Feinmechaniker von Beruf bin, werde ich, so wie ich mich kenne, demnächst mal schöne Massive aus gutem gehärtetem Werkteug Stahl solche Reiter fertigen und da reinbauen... eilt aber nicht (kann man machen... muss aber nicht unbedingt sein.. aber wer weis? vieleicht bringt das noch zusätlichen Sustain)..
4.:
nun zum Wichtigsten:
der Sound:
... zunächst mal trocken unverstärkt gespielt macht die Gitarre einen schönen Sustainreichen Sound... ich glaubte die Töne durch das Holz über die Fingern zu spüren... kann aber auch nur Einbildung gewesen sein:)

und JETZT :
4b).
Verstärkt:

Vorab muss ich sagen, daß ich schon lange eine Günstige Strat suchte um hier Humbucker im Singlecoil Format einzubauen... das war mir schon von vornherein klar und diese Mexiko Player Strat schien mir dazu sehr geeignet.

also der Test...
zum einen über mein Zoom G3X in ein kleines 4 Kanal Mischpult in meinen PC und Stereoanlage gleichzeitg ( so nutze ich meine Gitarren für Homrecording und kleine Sessions spät Nachts)...

zum anderen :
über meinen alten 1970ger Hiwatt Custum 50 Amp (Vollröhre) Toptail an einer noch älteren "GUTEN ALTEN" Marshall box, 4x12" Celestion Speakers, die abgeschrägte Version noch in altem ROTEN Venyl bespannt..

... meine 1959ger gute Gibson SG mit dieser Strat zu vergleichen wäre Blödsinn (eine Gibson wird nie nach einer Fender klingen und umgekehrt)..
aber zum direkten Vergleich nahm ich meine alte gute "ROCKINGER" made in Germany Stratocaster( leider mittlerweile Hals defekt) mit von mir in den 80ger Jahren zusammengestellten Bauteilen selbst zusammenbebaut - super Gitarre, mit von Rockinger, Handgewickelten mit einem etwas dickeren Draht und einigen Wicklungen mehr... sind schon sehr gute Raritäten die noch origineller als Originale von 1959 klingen..

und dann noch meine Mexiko Fender"Baja" Telecaster die mit Pickups aus dem Fender Custom Shop bestückt ist ...
also 2 Spitzengitarren mit sehr guten Pickups im Vergleich zur Fender "Player" Strat..
also bei der Strat zunächst mal den Sound gut eingestelt und optimal ausgepegelt.. nicht schlecht für den Preiß dachte ich.... dann umgeschaltet - verglichen mit der Rockinger und Telecaster...
oh jeh... welch unterschied... sieht man schon an den Leuchtdioden am Mischpult... die gehen gleich in den roten bereich... der Sound bei beiden sehr viel kräftiger - druckvoller und runder und mehr Output...
aber das war jetzt ein direkter Vergleich mit Pickups die EINE LIGA höher sind..

... hätte ich nix zu vergleichen gehabt, wäre ich vieleicht auch so zufrieden gewesen..

... aber dieses ist mir eigentlich egal, weil wie oben bereits erwähnt, kommen hier richtig gute fette Pickups (Seymour Duncan oder DiMarzio Humbucker) rein..

Warum ich mir nicht gleich eine US Strat mit guten Teilen gekauft habe???
Nun...
1). so kann ich die Gitarre schon vorher nutzen bevor ich nochmal gleich Geld für Pickups und Umbau ausgebe.. und
2). kriege ich genau so die Strat wie ich sie haben wollte, und immer noch zu einem weit günstigeren Preiß.

Zusammenfassung:
wer eine voll geile Strat zu einem günstigen Preiß sucht, und für den Sound (und kleine Umbauarbeiten) noch etwas reinfinanziern möchte, der ist hier super bedient... ich, von meiner Seite aus, bin sehr sehr Froh, daß ich mir diese Gitarre gekauft habe..

P.s: ich hoffe ich konnte mit dieser Bewertung etwas hilfreich sein.. :)
Features
Sound
Verarbeitung
5
9
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube

Beratung