Dunlop Ultex Jazz III John Petrucci

Plektren

  • Jazz III John Petrucci Serie
  • speziell nach Johns Vorstellungen designed
  • mit glatter Spitze
  • Stärke: 1,5 mm
  • 6er Pack

Weitere Infos

Stärke Extra-Heavy
Material Nylon
Liefermenge 6

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Dunlop Ultex Jazz III John Petrucci
74% kauften genau dieses Produkt
Dunlop Ultex Jazz III John Petrucci
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
€ 6,50 In den Warenkorb
Dunlop John Petrucci Signature Pick
4% kauften Dunlop John Petrucci Signature Pick € 10,50
Dunlop Jim Root Custom Nylon Picks
3% kauften Dunlop Jim Root Custom Nylon Picks € 6
Dunlop John Petrucci Flow Picks
3% kauften Dunlop John Petrucci Flow Picks € 7
Dunlop John Petrucci Trinity Pick
2% kauften Dunlop John Petrucci Trinity Pick € 11
Unsere beliebtesten Signature Plektren
1105 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.6 /5
  • Grip
  • Langlebigkeit
  • Verarbeitung
Gesamt
Grip
Langlebigkeit
Verarbeitung
Jau -steht JP drauf...
sharkyk, 08.07.2020
Also...ich spiele nen Mesa Boogie Express, diverse gute Pedals und meist eine MM Cutlass oder Fender Strat HSS mit 9-46 Daddario Saiten.
Ich hab jetzt alle Dunlop Jazz II und III ausprobiert und wollte die natürlich auch mal testen. Mir kommt es in erster Linie auf den Ton an und auch auf die Nebengeräusche (Klackgeräusche) die bei dicken Pleks entstehen.
NEU....UPDATE....
Nach einigen Wochen des Spielens mit den Ultex und den JP-Plektren nehme ich mein erstes Statement zurück. Was ist passiert...Ich habe ein zeitlang die JP?s gespielt und siehe da...die genaue Spitze hilft mir, die Tiefe (des Eintauchens) genauer zu steuern und dadurch auch exakter und auch schneller zu spielen. Das ist natürlich eine Umgewöhnung aber schnell passiert und es gefällt mir sehr gut. Die Ultex sind im Moment Geschichte. Aktuell: JP -mein Plek.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Grip
Langlebigkeit
Verarbeitung
Hammer Plek mit kleinen schwächen
Dieter862, 29.01.2015
Ei Plek zu bewerten ist immer so eine Sache. Genau wie Saiten - das ist eigentlich Quatsch. Ich mach das hier trotzdem, da ich das Plak hier doch recht aussergewöhnlich finde. Ich habe schon viele verchiedene (ca.25) durchprobiert (Dunlop Nylon in fast allen stärken, Wedge, Ibanez, Jazz + Jazz XXL, Herco, etc. etc.....) aber die JP's sind echt klasse. Sie vermitteln ein ganz anderes Spielgefühl. Irgendwie direkter, satter und kontrollierter (Wobei ich kein Gitarrengott bin). Ich spiel die mittlerweile sowohl mit der E- als auch mit der A-Gitarre. Im Gegensatz zu den Jazz (die ähnlich vom Aufbau sind) klaut dieses Plek nicht so viel Brillianz. Aber verglichen mit den dünneren Pleks z.B. Nylon wird der Sound insgesamt schon "seidiger" - also schneidende höhen gehen verloren. Trotzdem ist es für mich bis jetzt das beste harte Plek das ich je gespielt habe.
Die Teile sind schon mächtig: gemessen 1,55mm. Die biegen sich kein Stück!!!
Durch die glatte Spitze gleiten die Teile schön über die Saiten und sie "franseln" nicht. Aber die Abnutzung ist schon merklich. Aber nicht extreme deshalb nur einen Punkt Abzug.
Was den Grip angeht, kann ich die Aussagen einiger posts hier nicht bestätigen. Der Grig ist nicht wirklich gut. Ich würde sogar sagen unterdurchschnittlich. Und ich habe weder Schwitzpfoten noch trockene Griffel. Ich habe selten Grip Probleme. Aber die JP sind schon ein kleiner Problemfall für mich - besonders mit kalten Fingern.
Was aber echt ein negatives Kriterium ist - speziell für mich da ich einen eher harten Anschlag habe - ist die "Saitenkiller"-Eigenschaft. Mir sind sehr, sehr selten Saiten gerissen und ich verwende immer nur 10er EXL110 und 12er Nanowebs. Aber ich hab mir mit dem Plek innerhalb von wenigen Wochen 4 Saiten zerschossen. Bei der letzten Probe die 12er e-Saite der A-Gitarre und dann direct die A-Saite der EXL auf der E-Gitarre.
Trotzdem habe ich mich in das Plek verliebt und spiele es nur noch. Aber man sollte wissen worauf man sich einlässt.
Mittelmäßiger Grip - Saitenkiller - tolles Spielgefühl - toller Klang. Aber da es Verbrauchsmaterial ist aknn man die ja mal ausprobieren. Ich habs getan und es nicht bereut.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Grip
Langlebigkeit
Verarbeitung
Go-To Picks für den Alltag
_Chris_, 08.09.2020
Die Jazz III JP sind mittlerweile zu meinen Go-To Picks geworden. Sie sind etwas kleiner als die üblichen grünen oder gelben Dunlop-Picks, die ich davor gespielt habe und eignen sich hervorragend für Solospiel und Powerchords. Bislang habe ich noch keines der Picks kaputt geschreddert - liegt aber wohl eher daran, dass ich sie quer durch die Wohnung verliere und/oder einfach genug von denen habe.

Anfangs war die Größe ein bisschen ein Ding der Gewöhnung, man passt sich allerdings sehr schnell an. Fürs Picking bieten die Plektren eine hervorragende Spitze an, die auch schnelles Spiel hervorragend zulässt. Der Grip ist zwar nicht der beste, den es auf dem Markt gibt und mit einem V-Pick z.B. nicht zu vergleichen. Der Schriftsatz auf den Picks ist allerdings angehoben und nicht einfach aufgedruckt.

Sehr empfehlenswert!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Grip
Langlebigkeit
Verarbeitung
my favorite
19.05.2016
Plektren sind natürlich Geschmackssache.
Ich würde das Plektrum empfehlen: Für erfahrene Spieler, für Jazzer (Größe beachten), und alle die harte Plektren mögen. Für Rocker, Metaller und Allrounder.

Mein Lieblingsplektrum, weil:

- Ich verwende überwiegend harte Plektren.

- Perfekte Größe. Etwas größer als die Jazz III, aber kleiner als standard. Für mich perfekt für alles (außer vielleicht Lagerfeuer-Strumming)
Zum Schrummeln fingerfrei, und für alles sonst nah genug an der Saite.

- Perfekte Form.
- Sehr gutes Material. Für Kunststoff auch recht langlebig.
- Perfekter Oberflächen-Mix (glatte Spitze, rauher Griff)

Generell merke ich die Plektren gar nicht. Besser geht fast nicht.

Zu verbessern (hab ich Dunlop auch bereits geschrieben, erwarte da jetzt irgendwie aber nicht so viel... Schreibt also auch mal):
Grip ist OK, ich bohre aber immer extra noch Löcher rein, also:
+ 'Max-Grip' von z.B.:'Jazz III Max-Grip' wäre gut (beste Griffoberfläche).
+ Material von 'Carbon Jazz III' wäre wegen höherer Langlebigkeit (als Alternative) gut.

Ich mache seit 35 Jahren Musik, davon 30 Jahre Gitarre.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
€ 6,50
Inkl. MwSt. zzgl. € 4,80 Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versand bis voraussichtlich Freitag, 14.05.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab € 99 versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.
1
(1)
Kürzlich besucht
Line6 Relay G10TII Transmitter

Line6 Relay G10TII Transmitter, 2,4 GHz plug and play Wireless Sender passend für G10 Systeme oder Ergänzung für Spider V Serie ab Spider V 60 mit eingebautem Relay G10 Empfänger, Audio-Frequenzbereich 10 - 20.000 Hz, automatische Frequenzwahl, 118 dB SPL…

2
(2)
Kürzlich besucht
Line6 Pod GO Wireless

Line6 Pod GO Wireless; Multi-Effektpedal für E-Gitarre; über 300 Effekte und Modelle von Helix-, M-Serie- und Legacy-Produkten, bis zu 6 gleichzeitige Verstärker-, Boxen- und Effektmodelle inklusive eines Loopers und einer Lautsprecherboxensimulation (Third-Party IR loading), Relay G10TII Transmitter enthalten, integriertes Expressionspedal,…

Kürzlich besucht
Harley Benton TableAmp V2 BlueTooth

Harley Benton TableAmp V2 BlueTooth, kompakter Verstärker, Funktionalität fürs mitsingen und mitspielen durch die integrierte Bluetooth-Funktion, ideal für Akustikgitarre, Ukulele, Electric Guitar, Gesang und Musik, 30 Watt RMS, 1x 5" Bass Woofer + 1x 1" Tweeter, Kombi-Buchse: 6,35 mm Instrumenten-Anschluss…

Kürzlich besucht
Chapman Guitars ML1 Modern Baritone Red Sea

Chapman ML1 Mod Baritone Red Sea V2, E-Gitarre, Erle Korpus, Riegelahornfurnier Decke, Ahorn Hals, Ebenholz (Diospyros Celebica) Griffbrett mit Dot Einlagen, Sattelbreite: 42 mm, Radius: 350 mm, 24 Bünde, 711 mm (28 Zoll) Mensur, Chapman Sonorous Zero Baritone Humbucker Tonabnehmer,…

1
(1)
Kürzlich besucht
Roli Lumi 1 Snapcase Black

Roli Lumi 1 Snapcase Black; stabile und magnetische Abdeckung um das LUMI Keys für eine schlanke und nahtlose Passform; schützt das LUMI Keys bei Transport und Lagerung; lässt sich einfach zu einem Ständer für mobile Geräte zusammenklappen; Abmessungen (B x…

Kürzlich besucht
SSL 500-Series SiX Channel

Solid State Logic 500-Serie SiX Channel; Channel Strip; Kanalzug mit SuperAnalogue Mikrofonvorverstärker und 5-fach LED Anzeige; +48V Phantomspeisung; mit Phasen- und HPF-Schalter; separater Instrumenten/Line Eingang auf der Frontseite mit Hi-Z Schalter (1MO); zuschaltbarer 2-Band EQ mit Bell- und Shelving Charakteristik…

1
(1)
Kürzlich besucht
Korg SQ-64

Korg SQ-64; Polyphoner Step-Sequenzer mit 4 Spuren; 3 Melodiespuren mit 8-facher Polyphonie und 16 Pattern à 64 Steps; Drum-Spur mit 16 monophonen Sub-Spuren; 64-Tasten-Matrix mit beleuchteten Tastern; OLED-Display; Editier-Modi pro Melodiespur: Gate, Pitch und Modulation; Keyboard-Modi für die Step-Taster: Keys,…

Kürzlich besucht
Arturia Pigments 3

Arturia Pigments 3 (ESD); virtueller Synthesizer; vier Sound-Engines mit variablen Klangquellen; Harmonic Engine mit bis zu 512 Teiltönen; Wavetable Engine mit insgesamt 164 Wavetables; Utility Engine mit Sub-Oszillator und zwei Noise-Sample Layern; Jup-8 V4 Tiefpassfilter; Filter-Routing und In-App-Tutorials sowie 200…

Kürzlich besucht
Lewitt LCT 140 Air Matched Pair

Lewitt LCT 140 Air Matched Pair - 2 aufeinander abgestimmte Kleinmembran-Kondensatormikrofone, Richtcharakteristik: Niere, Frequenzbereich: 20 Hz - 20 kHz, Empfindlichkeit: 14.6 mV/Pa, -36.7 dBV/P, max. SPL: 135 dB, Low-Cut: 80 Hz (12 dB/Okt), Pad Schalter: -12dB, Dynamikumfang: 115 dB, schaltbare…

Kürzlich besucht
Rode VideoMic Me-C

Rode VideoMic Me-C; Kondensator-Richtmikrofon; passend für Android-Geräte mit USB-C Anschluss; integrierter USB Typ-C Stecker; 1/2“-Kondensatorkapsel; Richtcharakteristik: Niere; Einsprechwinkel: 90°; robustes Aluminiumgehäuse mit kratzfestem Keramiküberzug; eingebauter Mikrofonvorverstärker mit DA-Wandler (24Bit / 48kHz); integrierter Kopfhörerausgang: Klinke (3,5mm); Frequenzbereich: 20Hz – 20kHz; Eigenrauschen:…

Kürzlich besucht
IK Multimedia UNO Synth Pro Desktop

IK Multimedia UNO Synth Pro Desktop; analoger Synthesizer; paraphoner Analogsynthesizer mit Step-Sequenzer, Arpeggiator und Effektsektion; drei Wave-Morphing-Oszillatoren mit PWM, Sync, Frequenz- und Ringmodulation; duales State-Variable-Filter mit 24 Modi, Verstärker; original OTA-Filter aus dem UNO Synth sowie SSI-basiertes Filter mit Selbstoszillation;…

Kürzlich besucht
Sennheiser MKE 400 MKII

Sennheiser MKE 400 MKII - Kondensator Kamera-Mikrofon, Richtcharakteristik: Superniere, integrierter Windschutz, interne Aufhängung, Frequenzgang: 50 Hz - 20 kHz, schaltbare Empfindlichkeit: -23 / -42 / -63 dBV / Pa, max. SPL 132 dB SPL, 2 - 10V Versorgungsspannung erforderlich, zur…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.