Digitech JamMan Stereo

Effektpedal

  • Looper/Phrase Sampler
  • zur Aufnahme von Rhythmus-Loops und anschließendem Solospiel - komplett ohne Bücken und Einstellen
  • 35 Minuten Loop in CD Qualität
  • 99 Loops speicherbar
  • Steckplatz für SD-Karte für optionale Speichererweiterung auf bis zu 16 Stunden Loop-Zeit und zusätzliche 99 Loops
  • USB Port
  • Reverse Playback
  • 4 robuste Metall-Fußschalter für Looping und Loop-Auswahl
  • 3 Stop-Modi: Stop, Finish, und Fade
  • Geschwindigkeit regelbar ohne Tonhöhenverschiebung
  • Metronom mit mehrfachen Rhythmus-Sounds und Taktmarkern
  • Auto-Aufnahme möglich
  • Aux-Eingang
  • Mikrofon-Eingang: Balanced XLR
  • inkl. Netzteil
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiel

Simple Loop 
0:00
  • Simple Loop

Weitere Infos

Art des Effekts Looper

Luxuriöser Looper mit unzähligen Features und riesigem Speicherplatz

Mit seinem riesigen, per SD-Card erweiterbaren Speicher, den Stereoein- und -ausgängen, den 99 Programmspeicherplätzen, einem Mikrofonanschluss, der Organisation der Loops mittels JamManager-Software und seiner intuitiven, praxistauglichen Bedienung bietet der Digitech JamMan Stereo das volle Programm für alle Loop-Enthusiasten und Klangbastler. Weitere Extras wie etwa das automatische Starten der Aufnahme durch das eingespielte Signal, die Center-Cancelling-Funktion oder die integrierte Drumbegleitung machen diesen Looper zu einer echten Kreativitätsmaschine, mit der man nicht nur üben und jammen, sondern auch auf der Bühne eine eindrucksvolle Live-Performance hinlegen kann. Das roadtauglich gefertigte Vollmetallgehäuse mit den vier Fußschaltern wurde so konstruiert, dass sämtliche Funktionen bequem mit dem Fuß bedient werden können. Somit ist ein „Niederknien“ nicht nötig und man kann sich voll und ganz auf das Abfeuern von jeder Menge Loops in erstklassiger Klangqualität konzentrieren.

Loopen bis zum Maximum

Der Digitech JamMan Stereo beherrscht selbstverständlich alle Funktionen, die man von einem guten Looper-Pedal erwarten kann und sollte. Dazu gehören nehmen dem bloßen Aufnehmen und Abspielen von Loops auch Timestretching-Funktionen, Reverse-Playbacks, eine Quantisierungsfunktion oder die Möglichkeit, die eingespielten Loops ineinander zu überblenden. Ein weiteres nützliches Feature stellt die Center-Cancelling-Funktion dar, mit der die in der Mitte des aufgenommenen Loops befindlichen Signale ausgeblendet werden können: äußerst praktisch, wenn mal ohne das Gitarrensolo oder die Vocals des Originaltracks gejammt werden möchte. Die interne Drumbegleitung mit ihren neun Sounds kann sowohl als Begleitung genutzt als auch über die Rhythm-Buchse zur Synchronisation an die Mitmusizierenden ausgegeben werden. Die Speichermöglichkeiten sind mit 99 Programmplätzen bereits enorm, können aber auf Wunsch durch eine SD-Card sogar um weitere 99 erweitert werden.

Ein Looper für echte Profis

Die vielseitigen Anschlüsse mit der Stereosignalführung, einem AUX-In, einem Kopfhöreranschluss, dem Rhythm-Out, einem XLR-Mikrofoneingang und vor allem die gigantischen Speichermöglichkeiten mit bis zu 16 Stunden Aufnahmekapazität in CD-Qualität machen den Digitech JamMan Stereo zu einem echten Tool für Profis, die nur wenig Kompromisse eingehen wollen. Die Bedienung mit den vier sensibel arbeitenden Fußschaltern ermöglicht ein sauberes Looping ohne Verzögerungen. Wenn man dann doch mal die eine oder andere Zusatzfunktion benötigt, so lässt sich noch ein weiterer Fußschalter anschließen. Über den USB-Anschluss und die JamManager-Software für Mac und PC können die Loops bequem und übersichtlich am Rechner editiert, archiviert oder auch auf weitere SD-Cards kopiert werden. So können komplette Sets oder Loops für den jeweils anstehenden Gig in aller Ruhe mühelos vorbereitet werden.

Über Digitech

Der US-amerikanische Hersteller aus Sandy im Bundesstaat Utah entwickelt seit 1984 Effektgeräte und machte sich 1989 mit der Vorstellung des Whammy-Pedals international einen Namen. Neben diesem Pedal, das nach wie vor erhältlich ist, gehört inzwischen die komplette Bandbreite an Einzel- und Multieffekten zum Angebot, vorwiegend für E-Gitarre, aber auch für Bass, Keyboard und Mikrofon. Vor allem auf schräge und ungewöhnliche Effekte haben sich die Amerikaner spezialisiert. Gitarristen und Bassisten wie Steve Vai, Joe Satriani, David Gilmour oder TM Stevens nutzen die Produkte von DigiTech für ihren Trademark-Sound.

Flexibler Looper für nahezu alle Bereiche

Alle wichtigen Funktionen wurden beim Digitech JamMan Stereo so ausgelegt, dass sie ganz einfach mit dem Fuß zu bedienen sind. Dazu gehören die Start/Stop-Funktion, das Auswählen der Loops, die eigentliche Aufnahme sowie die Timestretching-Funktion, die ein Reduzieren der Geschwindigkeit des ausgenommenen Materials in Echtzeit ermöglicht - selbstverständlich unter Beibehaltung der originalen Tonhöhe. Das ist eine sehr nützliche Funktion, die speziell beim Heraushören von schnellen Passagen einen enormen Vorteil bietet. Darüber hinaus ermöglicht die Stereosignalführung einen Einsatz des JamMan Stereo in vielen Bereichen, sei es nun im Setup von Gitarristen, beim Einsatz im Keyboard-Rig, als Werkzeug im Studio oder etwa bei einer Live-Performance von Solokünstlern, die durch die enorme Anzahl der verfügbaren Loops und durch die Organisation mit der JamManager-Software als Vorbereitung fast gänzlich auf eine Band verzichten können.

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Digitech JamMan Stereo
52% kauften genau dieses Produkt
Digitech JamMan Stereo
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
€ 129 In den Warenkorb
Digitech Trio+ Band Creator
11% kauften Digitech Trio+ Band Creator € 179
tc electronic Ditto Looper
7% kauften tc electronic Ditto Looper € 81
Boss RC-30 Dual Track Looper
6% kauften Boss RC-30 Dual Track Looper € 199
Boss RC-3 Loop Station
5% kauften Boss RC-3 Loop Station € 133
Unsere beliebtesten Looper
1273 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.4 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Macht viel Spaß, zwei Dinge die stören
08.01.2017
Wir verwenden das Teil einfach just for fun, wenn ein wenig gedrummt und gespielt wird, ein paar nette Effekte aufzuspielen. Funktioniert eigentlich auch alles relativ gut.

Ich mal mal eine Pro-Contra Liste aus meiner Sicht:
+ steht stabil am Boden und ist recht schwer, also rutscht nicht dauernd weg.

+ recht intuitive Bedienung und nette Zusatzfunktionen

+ guter Klang hängt halt stark von der Aussteuerung der Quellen ab, da sollte man rumprobieren, wir hatten anfangs immer zu gering ausgesteuert.

+ SD Karte sofort erkannt und verwendet, da hat man dann Speicherplätze und Speicher satt.

+ Software ist gut um die Tracks wegzuspeichern.

+ gute Verarbeitung, (fast) alles sitzt fest und wackelt nichts

+ Start und Ende lassen sich sauber gestalten, da hilft die Automatik auch etwas.

- das laute Klicken der Schalter ist Geschmackssache. Hat man eine Cajon daneben stehen mit Mikro, dann hört man das sehr störend im Loop. Sonst fällt es eher weniger auf. Der harte Druckpunkt ist beim Tempo vorgeben gewöhnungsbedürftig.

- Das Ende des Loops wird beim Overdub nirgends angezeigt, da wäre ein Countdown sinnvoll ebenfalls die Anzeige der Länge eines Loops bei Auswahl. Wenn man nicht mitzählt wird man von der nächsten Schleife überrascht.

- Vorgabe des Tempos per BPM wäre auch ne Verbesserung, wenn man den Rhythmus-Guide nutzen will.

- ein NoGo aus meiner Sicht ist die Stromversorgung. Wenn schon alle Stecker so gut sitzen, warum ist keine Zugentlastung auf dem Stromstecker? Oder dieser mit Bajonettverschluss o.ä. ausgeführt?
Etwas mit dem Fuß das Teil zurechtgerückt, Zack Strom weg. Da muss man also erstmal mit Tape basteln.

Unterm Strich ein tolles Teil mit Potential nach oben.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Jamman Stereo - Ein Standard fürs Looping
AllSaintTime, 06.09.2015
Ich habe mir den Jamman Stereo von Digitech gekauft, um mehr alleine Musik machen zu können, sowohl live als auch alleine zuhause.
Gleich vorweg - für beides ist er perfekt geeignet!

Die Bedienung ist nach kurzer Eingewöhnung wirklich sehr intuitiv und geht locker von der Hand bzw. vom Fuß. Lediglich die Doppelbelegungen der einzelnen Taster wie z.B. Store/Delete, Reverse/Rhythm Type etc. ist vielleicht etwas ungeschickt, allerdings ist das wohl dem geringen Platz am Gerät geschuldet und fällt nicht weiter negativ auf. Zumal es für div. andere Funktionen wie Reverse, Undo/Redo ja auch noch den externen Fußsschalter gibt.

Features: Wirklich alles da was man braucht. Der Mikro Eingang mit separatem Lautstärke Regler ist unglaublich hilfreich fürs alleine musizieren, zumal man darüber auch diverse Sounds, wie Cowbells, Shaker oder zweite, dritte und vierte Stimmen bis zum Chor darüber generieren kann!
Das Klacken/Knacken der Fußsschalter ist tatsächlich laut und wird oft übers Mikro mit geloopt.
Lösung des Problems: Mikro mit On/Off Schalter. Meiner Meinung nach sowieso Pflicht, da ich ansonsten quasi dauernd den Loop wieder oben drüber Loope, wenn der Lautsprecher ungünstig zum Mikro steht oder so. Daher Live: Ein Mikro am Looper mit An/Aus Schalter und ein normales zum "richtigen" singen ins Mischpult (so auch gesehen z.B. bei Ed Sheeran).
Außerdem ist dieser markante Druckpunkt Anfangs wirklich sehr hilfreich um die Loops rund zu kriegen. Es gibt zwar dafür auch einen Automatismus, allerdings ist es wesentlich intuitiver und groovt mehr, ohne (Tempo-/Timing-) Hilfe zu loopen.

Sound: Absolut klasse, wirklich nix auszusetzen, im Gegenteil! Auch das Abspielen von Samples, die übern PC draufgespielt wurden klappt ohne Aussetzer mit wirklich gutem Sound.

Sonst: Mittlerweile habe ich noch eine extra Verwendung in der Band für den Jamman gefunden: Unsere Besetzung besteht aus 2 Gitarren, Bass, Schlagzeug und Gesang. Mit der Jammanager Software kann ich jetzt Samples und Soundeffekte auf den Speicherplätzen (die wirklich ausreichen!!) parken und dann bei Bedarf abfeuern. Das klappt sogar tight wegen der Time Stretching Funktion via Tap Tempo ohne Tonhöhenänderung!

Fazit: Rundum zufrieden und mit dem Digitech Jamman Stereo gerüstet für alle Live und Home Situationen! Bisher keine Kritikpunkte gefunden.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
One-Man-Band
15.11.2014
Mein Looper kam gestern an. Ich habe ihn gleich ausgepackt, im Bandraum intensiv getestet und abends auch mit der Band in Verwendung gehabt.

Vorweg: Die Grundlegenden Funktionen sind unglaublich intuitiv. Kabel dran gepackt, Strom dran, zwei Regler hoch gedreht bis ich freundlicherweise per Peak-LED die Rückmeldung bekam, dass vom Instrument Signal rein kommt und auf Record gedrückt. Nach meiner ersten Phrase gestoppt und siehe da; ich hör mich selbst wieder und wieder. So viel Einfachheit wünsch ich mir von allen technischen Geräten! Wer sich den Rest meines Berichtes nicht mehr durchlesen möchte, dem sage ich schon hier: Klare Kaufempfehlung, tolles Gerät.

Auch die Funktionen "Clear" (Zwei Sekunden den Tempo-Footswitch drücken) und "Undo" (zwei Sekunden den Record-Footswitch drücken) sind praktisch und funktionieren wie erwartet. Schön gelöst ist, dass beim ersten Aufnehmen die LED neben dem Fußtaster rot leuchtet, beim Overdubben orange und beim reinen abspielen grün.

Die Speicher-Funktion ("Store") war sehr einfach zu finden; man drückt die Taste, wählt dann einen der 99 Slots und drückt die Taste noch einmal. Ebenso intuitiv waren auch die Auto-Record-Funktion (Aufnahme startet erst mit Tonsignal) und die Auswahl der Eingangs-Quelle für das Tonsignal.

Allerdings muss ich in Punkto Bedienung trotzdem einen Stern abziehen, denn: Die Shift-Funktion (sekundäre Funktionen vieler Tasten) war etwas verwirrend und aufgrund des leider nur zweistelligen Displays war bei komplexeren Vorgängen nicht wirklich ersichtlich, was genau das Gerät nun von mir wollte. So steht "EL" zum Beispiel für "Erase Loop" und "E?" für "Are you sure?". Nach einigem Rumprobieren hab ich den gespeicherten Loop zwar gelöscht bekommen, aber die Buchstaben-Kryptik klärte sich für mich erst nach einem Blick ins Handbuch auf. Des weiteren sind die Fußschalter leider recht laut, was mich jedoch weniger gestört hat als anfangs erwartet. Sie haben dafür meiner Meinung nach den Vorteil, dass man punktgenauer den Loop-Point setzen kann.

Klanglich kann ich noch nicht sehr viel zu dem Gerät sagen; bei meinen ersten Praxistests hatte ich subjektiv den positiven Eindruck, dass das Gerät sehr unverfälscht wiedergibt.

Die Verarbeitung ist super; das gerät ist ein kleiner Panzer und es ist definitiv dafür gebaut, hohen Beanspruchungen stand zu halten.

Zukaufbar gibt es noch eine weitere Leiste mit drei Fußschaltern, die angeblich die "Hands-Free" Bedienung weiter verbessern soll. Getestet hab ich sie nicht, allerdings ist nach Handbuch die Belegung der drei Tasten derart sinnentfreit, dass ich es auch mit Sicherheit nicht tun werde. Eine Taste ist praktisch: Ein "sofortiges" Undo (verglichen mit dem bisherigen Lang-Drücken der Record-Taste). Taste Zwei wechselt zum Reverse-Playback und Taste Drei zum Tempo-Setzen. Wer's braucht; ich hätte zum Beispiel Funktionen wie "Loop kopieren" oder "Clear" wesentlich Praxis-/Live-tauglicher gefunden.

Alles in allem ist das Gerät jedoch ein wahrer Hammer - gerade im Vergleich zum nochmal 100 Euro teureren Boss RC-30. Der Digitech hat zwar kein Dual Track Looping, dafür hat er sonst alles richtig gemacht und reicht für fast jeden Anwendungsbereich lange aus. Der JamMan Stereo ist jetzt schon eines meiner Lieblingsgeräte.


Pro:
- Intuitive Bedienung (zumindest aller Basis-Funktionen)
- LED Rückmeldungen
- Mikrofon-Anschluss
- Getrennte Pegelung für Instrumenten- und Mikroeingang
- Robuste Verarbeitung

Contra:
- Fußtaster relativ laut
- Display leider etwas zu minimalistisch geraten
- Shift-Funktion für Zweitbelegungen von Knöpfen nicht voll intuitiv
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
ein loop zwischendurch
07.01.2016
Der Digitech JamMan Stereo Looper ist eine gute Loopstation. Ich benutze ihn zum Üben, Solieren über eingespielte Akkorde und als kreative Ideensammlung, damit ich spontane Ideen nicht so schnell vergesse.

Ich hatte mir mal vor langer Zeit den kleinen Bruder von diesem Gerät von meinem Gitarrenlehrer ausgeliehen und musste feststellen, dass die Bedienbarkeit wie bei dem JamMan Stereo nicht ganz intuitiv ist.
Das liegt nicht daran, dass das Bedienkonzept nicht durchdacht sei, sondern einfach an der Tatsache, dass das Pedal so viele Funktionen vereint.
Also gleich nach 5 Minuten rumspielen und begutachten die Anleitung (die wirklich ganz ok ist) zur Hand genommen, und die Bedienung nachvollzogen. Dies ist ein Gerät, bei dem die Anleitung mal essentiell nötig ist und wo mal in der Anleitung mehr steht als nur "Stecker rein und Anschalten" ;-)
Es gibt fast überall Doppelbelegungen und Drückreihenfolgen und längeres Drücken, um verschiedene Funktionen zu steuern. Mit der Anleitung und ein bisschen Übung kein Problem.

Die USB Funktion zum Rechner habe ich noch nicht
verwendet.

Man braucht eine Menge Übung, damit man Loops exakt aufbaut und das Gerät in seinen Funktionen auch ausnutzt. Mittlerweile geht es ganz gut, wenn auch ich mich bisher nicht getraut habe, das Teil live zu verwenden.

Das meiner Meinung nach größte Manko ist die Wiedergabe von aufgezeichneten Sequenzen. Man hört einen deutlichen Qualitätsverlust, wenn man die aufgenommenen Sounds mit den live Sounds der Gitarre vergleicht. Klar gibt es einen Verlust, wenn man das Tempo ändert, da für die gleiche Tonhöhe neu "gesampelt" wird.
Aber selbst bei 1:1 Wiedergabe hört man es deutlich.

Ich denke, dass es am nicht ganz hochwertigen Preamp im Gerät liegt.
Daher nur 3 Sterne bei "Sound".

Aufgrund der vielen Funktionen und dass man 2 Gitarren auf einen Amp schieben kann oder 1ne Gitarre auf 2 Amps (oder sonstwie das Signal aufteilen) habe ich mich entschieden das Teil zu behalten. Es wird hauptsächlich zum Jammen, Speichern von Ideen und Solieren zu eigenen Backing-Tracks benutzt.

Man kann ihn auch super nutzen, um an seinem Ampsound zu basteln. Einfach einen Loop einspielen und man hat alle Finger frei um an den Reglern zu experimentieren :)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
€ 129
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.

Versand bis voraussichtlich Mi, 12. August

Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Modulationseffekte
Modu­la­ti­ons­ef­fekte
Man muss schon ein ausgesprochen strenger Purist sein, um an Modu­la­ti­ons­ef­fekten gänzlich vorbei zu kommen.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Video
Digitech JamMan Stereo
3:49
Thomann TV
Digi­tech JamMan Stereo
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(4)
Kürzlich besucht
Behringer 140 Dual Envelope/LFO

Behringer 140 Dual Envelope/LFO; Eurorack Modul; zwei unabhängige analoge ADSR-Hüllkurven; für jede Hüllkurve: manueller Trigger-Taster, Gate-Eingang, Fader für Attack, Decay, Sustain und Release, 2 Signalausgänge und invertierter Ausgang; analoger LFO mit 5 Wellenformen; Fader für Frequenz und Delayzeit; drei Frequenzbereiche...

Kürzlich besucht
Novation Launchkey 49 MK3

Novation Launchkey 49 MK3; USB MIDI-Keyboard mit 49 anschlagsdynamischen Tasten, 16 RGB beleuchtete anschlagsdynamische Pads; Scale- und Chord-Modus; Arpeggiator; Capture MIDI Funktion; MIDI Mappings; Device Lock; Pitchbend- und Modulations-Rad; 2x 16 Zeichen Display; 8 Regler; Tasten für Oktav up/down, Arp/Skala/Fixed...

Kürzlich besucht
Stairville LED Vintage Bowl 50 RGBA

Stairville LED Vintage Bowl 50 RGBA DMX, 60 W LED, 50 cm; Dekorationselement für Bühnen, Clubs und Events; stabile Metall-Konstruktion; beleuchteter Reflektor mit einzigartigem Look; Technische Daten: Lichtquelle: 60 Watt RGBA 4in1 LED; Ansteuerung: DMX (4/6/8 Kanäle), Master / Slave,...

(2)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS

Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS, Headless E-Gitarre; Korpus: Erle; Hals: Ahorn; Griffbrett: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Black Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 648 mm...

(1)
Kürzlich besucht
Presonus Studio One 5 Pro UG 1-4 Pro

Presonus Studio One 5 Professional Upgrade 1-4 Professional / Producer (ESD); Audio-MIDI-Sequenzer (DAW); Upgrade von Studio One 1-4 Professional / Producer auf Studio One 5 Professional; konsequente Ein-Fenster-Philosophie; durchgängige Drag-and-Drop-Funktionalität; Projektseite ermöglicht integriertes Mastering mit DDP-Export, Redbook-CD-Erstellung und Onlineveröffentlichung; Show...

Kürzlich besucht
Blue Spark Blackout SL

Blue Spark Blackout SL; Großmembran Kondensatormikrofon; Richtcharakteristik: Niere; Frequenzgang: 20 - 20000 Hz; Empfindlichkeit: 34,9 mV / Pa bei 1 kHz (1 pa = 94 dB SPL); Ausgangsimpedanz: 50 Ohm; Maximum SPL: 136 dB SPL (1k, THD 0,5%); S /...

(1)
Kürzlich besucht
Electro Harmonix Oceans 12 Reverb

Electro Harmonix Oceans 12 Reverb; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; Basiert auf dem Oceans 11 mit noch mehr Reverbs und Funktionalität; zwei simultane, unabhängige Stereo-Hall Prozessoren; 24 Presets und erweiterte I/Os, die Stereo-In/Out oder Mono-Send/Return mit Pre- und Post-Hall-Optionen ermöglichen;...

(1)
Kürzlich besucht
Ibanez TMB100-TFB Talman Bass

Ibanez TMB100-TFB, Talman E-Bass; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: TMB4; Griffbrett: Jatoba; Einlagen: White Dots; 20 Medium Bünde; Sattel: Plastik; Sattelbreite: 41 mm (1,61"); Mensur: 864 mm (34,02"); Griffbrettradius: 240 mm (9,45"); Schlagbrett: Tortoise; Tonabnehmer: Dynamix J (Steg)...

(3)
Kürzlich besucht
Behringer 150 Ring Mod/Noise/S&H/LFO

Behringer 150 Ring Mod/Noise/S&H/LFO; Eurorack Modul; analoger Ringmodulator; Rauschgenerator mit zwei Ausgängen für weißes Rauschen und pinkes Rauschen; Sample & Hold Einheit mit Clock Out, External Clock In und Fader für Clock Rate und Lag Time; analoger LFO mit 5...

Kürzlich besucht
Novation Launchkey 37 MK3

Novation Launchkey 37 MK3; USB MIDI-Keyboard mit 37 anschlagsdynamischen Tasten, 16 RGB beleuchtete anschlagsdynamische Pads; Scale- und Chord-Modus; Arpeggiator; Capture MIDI Funktion; MIDI Mappings; Device Lock; Pitchbend- und Modulations-Rad; 2x 16 Zeichen Display; 8 Regler; Tasten für Oktav up/down, Arp/Skala/Fixed...

(2)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK

Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK, Headless E-Gitarre; Korpus: Mahagoni; Decke: geflammtes Ahornfurnier; Hals: Ahorn; Ebenholz Griffbrett; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Perloid Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65");...

(1)
Kürzlich besucht
Red Panda Context 2

Red Panda Context 2, Effektpedal, 8 wählbare Reverb-Modi (Room, Hall, Cathedral, Gated, Reverse, Plate, Spring, Grain), Delay und Reverb in allen Modi, Parameter für Expression Pedal lässt sich frei zuweisen, Analog Buffered Bypass, MIDI-fähig über USB oder 6,35 mm TRS...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.