dB Technologies ES602

249 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
15 Textbewertungen
Gesamt
Unglaubliches Preis/Leistungsverhältnis
Lydan, 11.04.2018
Wir benützen zwei ES 602 im Proberaum und sind mit der gebotenen Leistung mehr als zufrieden. Der Sound ist ausgewogen, warm und ausreichend definiert. Allerdings ist bei uns ein GoRack vorgeschaltet, was ein bisschen mehr Präsenz und Druck erzeugt. Als Mischpult dient das Soundcraft EFX8. - Was im Gegensatz zur Turbosound auffällt, ist, dass verschiedene Musikstile gut klingen. Selbst Klassik kommt sehr angenehm rüber. Und besonders gut wird der Pianoklang des Roland FP-30 wiedergegeben. Aber auch Synthies, E-Drums und Gesang klingen natürlich und druckvoll.
Vorgeschichte: Wir hatten die letzten Jahre Gesang, Keyboard, Piano und teilweise Playbacks über eine Bose L1 Mod. I abgespielt, und wegen des hohen Preises zwangsläufig in Mono, was immer ein Kompromiss war. Dennoch setzte die Bose-Anlage insbesondere bezüglich der Verstärkung des Gesangs Maßstäbe. Aber eines schönen Tages verabschiedete sich das Teil mit zwei lauten Knacksern und blieb seither stumm. Der Support der Firma Bose war unbefriedigend. Unser Modell wurde nicht mehr unterstützt. Statt dessen wurde ein Rabatt bei Neukauf angeboten. Traurig! Jetzt sitzen wir auf 42 kg Elektronikschrott.
Nach langem Suchen und Vergleichen kamen wir auf die Turbosound iP1000, von der wir gerade noch 2 Exemplare bestellen konnten, bevor sie bei Thomann nicht mehr erhältlich waren. Der Sound hat uns sehr beeindruckt, wirkte aber nicht bei jedem Musikstil gut. Wir hätten aber unseren würdigen Nachfolger gefunden, wenn nicht die eine Anlage einen Defekt gehabt hätte. Nach etwa einer halben Stunde begann sie wie ein Wasserfall zu rauschen. Und da es keinen Ersatz mehr gab, gingen leider beide iP1000 zurück, was wir sehr bedauert haben.
Da Thomann die dB ES 602 zu einem Superpreis anbot, wollten wir nicht zuletzt auch aufgrund der vielen positiven Rezensionen einen Versuch wagen. - Angekommen, ausgepackt, angeschlossen... und... erst einmal Enttäuschung, denn im Vergleich zur Turbosound wirkte der Sound weniger definiert. Allerdings änderte sich dieser erste Eindruck bald. Nach dem Abspielen verschiedener Musikstile und einigen EQ-Anpassungen, sowie dem Einsatz des bereits erwähnten GoRack konnte der Sound durchaus überzeugen. Die Bässe sind so stark, dass sie in unserem kleineren Proberaum gedrosselt werden müssen. Die Mitten und Höhen sind angenehm, nicht schrill und auch nicht dumpf. Mit jedem Tag wächst die Freude an der db und die Bose ist längst vergessen. Die Italiener haben wirklich erstaunliche Arbeit geleistet. Und das Support-Team von db ist übrigens auch sehr reaktiv.
Kleines Manko:
Tatsächlich bewegen sich die Topteile auf den Stangen, wie das auch in anderen Rezensionen bereits erwähnt wurde. Wie die Köpfe von Sonnenblumen drehen sie sich je nach Lust und Laune. Aber... wir haben eine einfache Lösung dafür gefunden. Wir umwickelten die Stange einfach mit zwei, drei Lagen Frischhaltefolie (diejenige, die dehnbar ist und aneinander haften bleibt). Danach das Topteil wieder drauf gesteckt. Und siehe da: Alles ist stabil und es entstehen auch keine unerwünschten Vibrationen mehr.
Fazit: Bei diesem Preis kann man nichts falsch machen. Im Gegenteil! Die Anlage klingt besser als so manche teure. Und... wie immer ein großes Dankeschön an Thomann!!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Positiver erster Eindruck
Tobias7875, 30.10.2016
Lange habe ich versucht, Informationen über die dB Technologies ES602 im Internet zu finden. Zu exakt dieser Anlage gab es aber weder konkrete Testberichte, noch Kundenmeinungen. Seit längerem suche ich für den mobilen DJ-Betrieb eine Anlage für kleinere Events, die sich einfacher aufbauen und platzsparender transportieren lässt als meine zwei 12" Tops und der passende 18" Subwoofer von Electro Voice.

Ein befreundeter DJ hat seit einigen Monaten die größere Version ES802 im Einsatz, die ich live auf einer Hochzeit hören konnte. Ich war erst skeptisch, dann im Betrieb aber durchaus positiv überrascht. Lediglich die Höhen waren etwas spitz bei höheren Lautstärken. Kleiner Griff an den Mischpult EQ und das Problem war gelöst.

Grundsätzlich sind Säulensysteme aktuell ja recht angesagt. Als Konsument habe ich das Gefühl, dass sich in diesem Bereich für die Hersteller auch noch Geld verdienen lässt, während die klassischen 12" Tops ja einem ordentlichen Preisdruck unterliegen. Die üblichen Säulensysteme/ Klein-PAs kosten pro (Mono-) System zwischen 650 bis zu mehreren tausend Euro.
Und dann kommt auf einemal db technologies und halbiert den Preis für die Einstiegsserie ES602. Zuerst dachte ich, es läge ein Fehler bei thomann vor. Nachdem der Preis aber bei besagten 333? blieb, habe ich mir testweise zwei Systeme bestellt.

Vorab muss gesagt werden, dass ich die PA noch nicht im DJ Einsatz live testen konnte. Diese Bewertung bezieht sich auf den ersten Eindruck, nachdem mit verschiedenem Material getestet wurde.

Verpackung: Das System kommt super verpackt an, alles sitzt fest und lässt sich dank des geringen Gewichts der Komponenten leicht alleine auspacken.

Erstes Anschließen: Der Anschluss verläuft absolut entspannt und einfach. die zwei kurzen Stangen zusammengeschraubt, die untere in den Sub, die obere ausgefahren und mit einer Hand das 2kg Top oben drauf. Speakon-Kabel dran, mit mitgeliefertem Kabelklett hinten befestigt. Stromkabel dran und dann per XLR an den Mixer. Dauer pro System maximal zwei Minuten. Absolut top. Was mich aktuell verwundert: Anschluss meines Mixers an Sub 1 mit Cinch.Kabel, weiter in Sub 2 über "Link" mit XLR-Kabel funktioniert nicht. Geht vielleicht nur, wenn man auch per XLR in die Box geht?

Eindruck Verarbeitung: Der Sub fühlt sich absolut wertig an, trotz des geringen Gewichtes. Der Strukturlack und das Frontgitter schauen gut aus, die Potis und Schalter lassen sich angenehm bedienen. Die Distanzstange steckt fest in der Box. Sie wirkt nicht super robust aber für die kleinen Tops reicht es mehr als genug. Voll ausgefahren bringen sie die Tops so weit hoch, dass sie auch große Gäste überragen. Die mitgelieferten Speakon Kabel wirken von den Anschlüssen her eher billig und sind leider auch etwas kutz geraten. Sind die Tops ganz oben, lassen sich die Kabel nicht mehr so schön mit dem Kabelklett befestigen, es entsteht ein Kabel-Dreieck. Bei einem System, was nicht zuletzt wegen der Optik gekauft wird, hätte man die 20 cm vielleicht noch investieren können. Die Tops machen für eine 2kg Plastikbox einen ordentlichen Eindruck. Leider kann man die Tops nicht an der Distanzstangen festdrehen, sodass sie sich leicht verdrehen lassen. Bei diesem geringen Gewicht ein Nachteil. In der Praxis werde ich wohl einmal mit Gaffa die Stange umwickeln, damit es hält. Nicht die ideale Lösung.

Sound: Wie oben beschrieben, ist noch kein endgültiges Urteil möglich. Der erste Eindruck ist aber durchaus positiv. Ich spiele meist Konservenmusik, entsprechend werde ich am DSP eine Einstallung wählen, die den Bass stärker betont. Besonders gefällt mir die Wiedergabe von akustischer Musik oder Jazz, wenn auch man bei den Mitten kein HighEnd erwarten darf. HipHop oder House ist nicht die natürliche Stärke von 10" Subs, jedoch klingt es in kleineren Räumen auch damit durchaus anständig. Klingt größer, als es aussieht.

Fazit: Optisch genial, Verarbeitung bis auf Details in Ordnung, der erste Sound-Eindruck ist ebenfalls positiv. Mal schauen, wie sich das System bei den ersten Live-Einsätzen schlagen wird.

Update: Inzwischen konnte ich die Anlage live ausgiebig testen. Zuerst, was mich stört: Die Oberfläche der Subs ist extrem anfällig was Macken und Kratzer angeht. Gleich beim ersten Einsatz ist an einer Stelle nach leichter Berührung die Farbe bis aufs Holz weg. Ohne Taschen ist ein Einsatz nicht sinnvoll. Die Stromanschlüsse wirken eher labil, man sollte bei der Aufstellung darauf achten, die Rückseite der Subs entsprechend zu schützen. Irgendwo muss sich der Preis ja bemerkbar machen.
Zum Positiven: Lautstärke ist (bei realistischem Einsatz indoor bis 70-80 Leute, gemischte Musik) absolut kein Problem. Bin überrascht über das Bassfundament, wenn auch die Subs aufgrund der höheren Trennfrequenz natürlich nicht ganz so kanckig spielen wie ein bei 100 oder 120 Hz getrennter Sub. Insgesamt empfinde ich den Klang in der neutralen DSP Einstellung als am besten. Wenn es laut wird, fahre ich am Mischpult die Höhen leicht runter. Wer direkt vor dem Hochtöner tanzt, empfindet den Sound als etwas spitz, da sich die Frequenzen (der Sub am Boden) erst nach einer kleinen Distanz ideal mischen. Die Sprachverständlichkeit bei Durchsagen ist nicht überragend aber vollkommen in Ordnung. Feedback hat man bei der Verwendung guter Mikros so gut wie gar nicht, selbst wenn der Sprecher 1 Meter vor dem Speaker steht.

Würde die ES 602 wieder kaufen und freue mich über das unkomplizierte Handling in Verbindung mit insgesamt gutem Klang.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Für das Geld, mehr als Genug!
Robin21, 16.10.2019
Wir haben uns 2 dieser Boxen für Partys und Piano Klang gekauft. Der Klang über ein Mischpult ist überzeugend und sehr klar. positiv ist die Höhenverstellung der Top Teile. Diese lassen sich stehts auf kopfhöhe passig einstellen. Der Aufbau ist sehr einfach, schnell und unkompliziert, Die Speakon Kabel haben eine ausreichende Länge. Die Bässe sind bereits ohne Bass Boost beeindruckend. Wir sind sehr zufrieden mit dem Produkt und würden es stehts wieder kaufen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Für den Preis einfach Hammer!
lickertevents, 18.11.2019
Wir benutzen ein Stereosystem der ES602 für diverse Sprachbeschallungen, Backgroundmusic oder kleinere DJ Auftritte. Bis 100 Personen können locker beschallt werden. Man muss darauf achten, dass die Personen nicht näher als 3m an die PA heran können, da sich Top- und Subfrequenzen erst an diesem Punkt mischen und der Sound somit erst voll klinkt. Die angegebenen 800W sind natürlich nur Peak Werte. Geschätzt hat ein Monosystem 400W RMS (bi-amped, deswegen keine vollen 400W auf dem Sub ;D). Aber mit 2 Systemen als Stereosystem reicht die Leistung vollkommen aus für eine Sprachbeschallung mit bis zu 100 Personen.
Irgendwo muss der Preis ja sichtbar sein: Die Verarbeitung ist im Großen und Ganzen recht solide, allerdings verliert der Sub schnell den Lack, wenn man ihn nur leicht an einer Wand entlang schiebt. Auch die Buchsen und vor allem der Stromanschluss sind nicht so wertig, wie erhofft. Auch ist es zu empfehlen das mitgelieferte Speakon Kabel durch ein wertigeres zu ersetzten.

Im Großen und Ganzen kann man für 666€ (Stereosystem) nichts falsch machen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Klein aber oho
Michael79, 02.10.2019
Wir suchten für unsere Band eine PA für kleine Gigs. daher haben wir 2 ES602 geordert. Klanglich konnten wir das Manko bei den Mitten nur bedingt feststellen, mit hochwertigen Lautsprecherkabeln und testen der Presets konnten wir ein sehr gutes Klangbild hinbekommen. Das Preis/Leistungsverhältnis stimmt, es ersetzt aber auch keine Groß-PA. Aber für die Nutzung als Klein-PA sehr gut geeignet, da auch leicht zu transportieren. Weitere Einsatzgebiete wie Rückbeschallung als Zusatz bei großen Gigs oder als Monitoring der Band auf der Bühne werdeen wir später berichten.

Fazit: Gute Marken-Klein-PA für diverse Anwendungen (Band, DJ, SIng Song Writer, Entertainment). Wechsel der Lautsprecherkabel durch wertige Produkte sinnvoll.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
DB ES 602 Entertainer System
slaytalix, 23.07.2017
DB Technologies Italien. 400 echte Watt. Die 800 Watt sind eher eine Programmleistung. RMS 400 Watt. Ich nutze das für den Kleinverleih.

Das System erzeugt mit 1 Säulenset eine Monosumme aus beiden Cinch Eingängen.

Nützliche Presets wie DJ. Zusätzlicher Eingang für Mikrofon.

Günstig bei Thomann gekauft für 333 ¤
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Kleines PA-Besteck
DJ-Rainer W., 04.11.2016
Bin Hobby-DJ und lege ca. 1 x pro Monat auf, i.d.R. Ü-Dreißig-Partys und Geburtstage ab 30 +.
Mit meinen beiden RCF Art 710 MK II plus ggf. DB SUB 15 bin ich dafür bestens gerüstet. Hin und wieder kommt es jedoch vor, dass die Räumlichkeiten beengt sind, die kleine Eckkneipe, das Bistro am Bahnhof etc., der Wirt vom Haus-DJ schwärmt der eine kleine Anlage hat und man permanent Angst hat, dass Gäste über die Boxen-Stative fallen.
Also suchte ich was kleines Handliches und Preiswertes. Durch Zufall ist mir die DB Es 503 aufgefallen, allerdings gehört im Stereobetrieb auch wieder mind. ein Dreibeinstativ dazu. In diesem Augenblick reduzierte Thomann den Preis der DB Es 602 um ca. 50%, und ich habe sofort zwei ES 602 bestellt, zurücksenden kann man ja immer noch, sagte meine Frau.
Fazit: Die Systeme bleiben hier und erfüllen genau den oben beschriebenen Zweck, zum 18. Geburtstag der Abiturienten allerdings würde ich mich mit den beiden ES 602 aber nicht reintrauen. Die Grundfläche der Sub-Spaßmacher beträgt gerade mal DIN A 3, bzw. zwei DIN A 4 Zettel, die Bässe kommen satt rüber, die Höhen sind Kristallklar, im Mittenbereich fehlt etwas, aber das Hörempfinden ist relativ und der direkte Vergleich auf einer Party entfällt ja eh. Bei normalen zivilisierten Feiern kann man mit zwei Systemen Indoor locker 20-50 Gäste ausreichend beschallen.
Ein DB Es 503 hätte mit Kabel und Stativ für Stereobetrieb rd. ¤ 1.200,- gekostet, mit meiner neuen Investition liege ich bei gut der Hälfte und habe zwei Sub's dabei inkl. Stative und Kabel.
Ungeschickt wurden die Kontrollelemente nebst LS Regler angebracht, und zwar hinten am SUB, seitlich wäre für meine Zwecke besser, weil in kleinen Räumen ja wenig Platz ist und die Dinger hinten an der Wand stehen werden.
Die von DB Technologies vorgeschlagene Preisempfehlung von knappen Tausend Euro ist unverhältnismäßig, ein Preis um ¤ 500,- wäre aus meiner Sicht gerechtfertigt, ¤ 333,- aktuell bei Thomann ein Schnäppchen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Da steckt viel mehr dahinter!
Florian May, 25.11.2016
Hallo,

ich habe mit das kleine PA Set eigentlich nur wegen des geringen Preises gekauft, dB Technologies zu diesem Preis, da sagt man doch nicht nein!

Als nach einer Thomann typischen schnellen Lieferung das System bei mir ankam und ich es ausprobierte fielen mir zuerst die recht aggressiven Höhen auf, diese liesen sich aber schnell per EQ herunterregeln und als ich dann noch den DSP mit einbezog zeigte das System was es wirklich kann!

Da kommt mehr raus als man anhand der Größe vermutet, vorallem der 10" kann richtig Gas geben.

Insgesamt bin ich zufrieden mit dem System, besser geht immer, aber nicht zu diesem Preis!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Nelutu, 10.04.2019
Ich würde es wieder Kaufen!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Das Ding macht echt Spass!
AndréK, 02.08.2019
Habe zwei Systeme auf Bühnen bis 8x6m im Theater im Einsatz, bis 100 PAX. Passen in ein kleines Truhencase für den Transport und sind schnell aufgebaut. Wenig Einstellmöglichkeiten, kaum Fehler möglich beim Aufbau durch fachfremdes Personal. Wesentlich bessere Standsicherheit und Sichtbarkeit als bei Aktivboxen auf Stativ, das entspannt ungemein. Zum Klang wurde schon viel gesagt. Preis-/ Leistungssieger.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Klein aber fein!
Airbrushmassa, 22.08.2019
Kleine kompakte PA, die für die Größe gut klingt. Einstellknöpfe auf der Rückseite sind etwas schwierig zu bedienen. Speziell bei Auftritten steht so ein Teil ja meistens rückseitig an einer Wand oder ahnl. 1 Punkt Abzug bei der Verarbeitung zwecks des losen Speakers auf dem Ständer. Preis trotzdem unschlagbar. Ich verwende sie als Alleinunterhalter für meinen Proberaum und für Gigs in kleinen Räumen bis 60 Personen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Preisknaller
Heiko326, 21.11.2016
Ich war auf der Suche nach einem kompakten und leichten Stäbchensystem für die Hintergrundbeschallung von kleinen Events, Gartenparties, Firmenfeiern, etc. Am meißten überzeugt hatte mich die HK nano 608i.

Dann kam die ES 602 zu knapp 1/5 des Preises und ich dachte mir, dass man dem Ding zu diesem Preis zumindest eine Chance geben soll.

Kurz und gut: die Es 602 bleibt.

Was gefällt mir:
- Für die genannten Zwecke laut genug
- Klang ist ok, wenn man ein kleines Mischpult dazwischenschaltet.
- Wirklich viel Bass
- Sicherlich zu dem Preis der Dealbreaker.

Was ist weniger schön:
- Bedienung an der Rückseite ist wirklich schlecht gelöst.
Gerade bei Partys wenn das Ding im Eck steht und es dunkel ist.
- BT wäre nett gewesen, so hängt wieder ein Gerät mit Kabeln rum.
- Um ein kleines Mischpult zu Klangkorrektur kommt man meines Erachtens nicht rum. Die DSP-Presets sind für mich unbrauchbar, noch dazu viel zu schlecht erreichbar.
-Andere Anbieter haben als Zubehör schöne Transportlösungen im Angebot. Das vermisse ich hier auch.

Letztenendes muss man aber den Preis sehen, und dafür ist das Gebotene wirklich der Hammer.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Guter Klang
noern1, 14.02.2019
...aber ist mir nicht kompakt genug. Benötige doch 1-Gehäuse Gerät.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Für den Preis erstaunlich....
Gunter aus B., 22.06.2018
War sehr neugierig auf diese System , wegen einerseits guter Bewertungen aber auch wegen des Preises.
Einsatz als Bühnenmonitor für Keys gedacht und für kleine Gigs, habe bereits 1 Bose L1 Compact.
Das ganze macht eine recht soliden Eindruck, wenngleich ich den VollplastikHochtöner nicht so gelungen finde.
Aufbauen ist ok, geht rel schnell, finde aber das Eingeschraube mit der Stange lästig , ( da ist die Bose Anlage schneller und einfacher auf gebaut)und wie schon in anderen Kommentaren beschrieben: der Hochtöner dreht sich, das ist unguenstig, eine klein Nocke oder Kerbe wäre da gut, man kann das Topteil ja dann mit der Stange drehen, diese festziehen und schon ist da stabil.
zumKlang:
der Klang ist einigermassen ausgewogen, man muss aber mind 3-4 m entfernt sein, sonst ist ein "Loch" zwischen Hochtöner und Bass.Der Bass kommt recht gut, geht auch schön tief herunter, gut, ( besser als die kl Bose) die Auflösung der Mitten und Höhen ist für aber nicht so überzeugend, das klingt etwas flach , besonderen auffällig ist aber eine tel starke Richtungsbündelung, das ist für Säulen ungewöhnlich.., das geht besser...
Fazit: für das Geld gut und solide,
dennoch geht sie zurück, mit stört die, finde ich, rel starke Richtungsbündelung sehr, der Klang sollte transparenter sein, als Monitor so nicht geeignet, da das Top doch immer recht hoch sein muss.
Man man könnte sich überlegen den Bass nur zu nutzen um die Bose Anlage mit Volumen im unteren Bereich auszustatten ;-).
.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Super Teil
Patrick7798, 14.11.2016
Jaa, alsoo für diesen Preis eine echt tolle PA.


Natürlich fehlt etwas zur großen PA oder teueren Produkten dieser Art. Und ein Konzert für 1000 Leute wird sicherlich auch nicht beschalen.
Aber für die kleinen Anwendung, wofür diese Anlage auch konzipiert wurde, ist sie echt zufriedenstellend.

Vorallem der 10" Sub kann richtig Gas geben und mit dem eingebautem DSP hat man 8 Presets zur Benutzer geeigneten Einstellung.


Einfach zu transportieren mit nur ein paar Kilos.


Also für die Leute die eine einfache Soundanlage suchen, für schnelle, unkomplizierte Einsätze und einfacher Soundqualität, nur zum weiterempfehlen.

Ich bin damit sehr zufrieden! Für diesen Preis auch unschlagbar!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken

dB Technologies ES602

€ 325
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-35
Fax: 09546-9223-24
(1)
Kürzlich besucht
Modal Argon8

Modal Argon8; Wavetable Synthesizer; 8-stimmig Polyphon; 37-Tasten Keyboard anschlagdynamisch (FATAR TP9/S) mit Aftertouch; 120 Wavetables aufgeteilt in 24 Bänken von 5 morphbaren Wellenform Sets; 28 statische Wavetable Prozessoren; 32 Wavetable Oszillatoren, 4 pro Stimme mit 8 Typen wie z.B. Phase...

(1)
Kürzlich besucht
Soundbrenner Core

Soundbrenner Core, 4-in-1 Smart Music Tool im Uhrenformat; 4 Funktionen: Uhr, vibrierendes Silent Metronom, magnetisches Stimmgerät & Dezibelmessgerät; Sie haben Ihre Tools immer dabei, egal ob Sie zu Hause üben, im Studio aufnehmen oder sogar auf der Bühne auftreten; Synchronisation...

Kürzlich besucht
Aston Microphones Origin Black Bundle

Aston Microphones Origin Black Bundle; Limited Edition; Großmembran Kondensatormikrofon inkl. SwiftShield (Kombination aus Mikrfonspinne und Pop Filter); Nierencharakteristik; Frequenzbereich: 20 Hz - 20 kHz (+/- 3dB); max. SPL: 138 dB; -10/0 dB Pad Schalter; Low-Cut Filter 80 Hz; benötigt 48V...

(1)
Kürzlich besucht
Novation Launchpad Pro MK3

Novation Launchpad Pro MK3; Grid-Controller für Ableton Live sowie andere Musik-Software und externe Hardware; 64 anschlag- und druckempfindliche RGB-Pads; 4-Spur-Sequenzer mit 32 Schritten; Akkordmodus; dynamische Noten- und Skalenmodi; 8 benutzerdefinierte Modi mit Components-Editor; Transportsteuerung; Tap-Tempo; Print To Clip und Capture...

Kürzlich besucht
Roland GO:LIVECAST

Roland GO:LIVECAST; Live-Stream-Studio für Smartphones; einfach zu handhabende Kombination aus Hardware und App zum erstellen professioneller Webcasts; kompatibel mit Twitch, Facebook Live, YouTube und anderem Streaming-Plattformen; drei Mikrofoneingänge: integriertes Mikrofon mit Hall-Effekt, XLR/TRS Combo-Buchse (+48V Pahntomspwisung schaltbar), Mikrofon des angeschlossenen...

Kürzlich besucht
Varytec Colors SonicStrobe

Varytec Colors SonicStrobe; LED Stroboskop mit Ambiance-Effekt; über 200 SMD 5730 LEDs sorgen für helle und dynamische Strobe- und Blinder-Effekte; zusätzlich sorgen über 140 SMD5050 RGB LEDs für farbliche Akzente im Hintergrund; spezielle Oberfläche der Reflektoren sorgt für einzigartige Optik;...

(2)
Kürzlich besucht
Harley Benton TUBE5 Celestion

Harley Benton TUBE5 Celestion Combo; Röhren Combo Verstärker für E-Gitarre; robustes Metallgehäuse; Kanäle: 1; Leistung: 5 Watt; Vorstufenröhren: 1x ECC83/12AX7; Endstufenröhren: 1x 6V6GT; Bestückung: 8" Celestion Super Lautsprecher; Regler: Volume, Tone; Schalter: Power - Attenuator 5W/1W; Anschlüsse: Instrument Input (6,3...

(1)
Kürzlich besucht
Epiphone Les Paul Custom Ebony

Epiphone Les Paul Custom Ebony; Epiphone’s Inspired by Gibson Collection; E-Gitarre; Korpus Mahagoni; Korpus Binding 5-fach; Hals Mahagoni, SlimTaper; Griffbrett Ebenholz; Sattelbreite 43mm (1,693"); Mensur 629mm (24,75"); 22 Bünde; Pearloid Block Griffbretteinlagen; Tonabnehmer 1x ProBucker 2 (Hals) und 1x ProBucker...

Kürzlich besucht
Walrus Audio Julia V2

Walrus Audio Julia V2; Analoger Chorus / Vibrato Effektpedal; Regler: Rate, Depth, Lag, D-C-V (Dry - Chorus - Vibrato); LFO Wave Shape Schalter (Sinus / Dreieck); "Lag" bestimmt klanglichen Grundcharakter des Chorus (Einsatzverzögerung der LFO Modulation) ; "D-C-V" zur Überblendung...

Kürzlich besucht
Varytec Colors StarBar 12

Varytec Colors Bar 12; LED Bar mit 12x warm-weißer Beam-LED und 12 RGB-Segmenten; ideal als Eye-Catcher auf Bühnen und in Diskotheken; leichte, robuste Bauweise; dezentes, graues Soft-Frost Cover; Technische Daten: Lichtquelle: 12x 3 Watt WW LED + 72x 5050 SMD...

Kürzlich besucht
Quilter Phantom Block Pre Amp/Cab Sim

Quilter Phantom Block Pre Amp/Cab Sim; Pre Amp & DI für E-Gitarre; der hochohmige Eingang erzielt den optimalen Klang mit passiven Standard-Tonabnehmern, der Gain reicht von Clean bis Overdrive, ein Tone Regler mit breitem Spektrum deckt die beliebtesten Sounds ab...

Kürzlich besucht
Kramer Guitars Focus VT211S Teal

Kramer Guitars Focus VT211S Teal; E-Gitarre; Korpus: Mahagoni; Hals: Ahorn; Halsprofil: Slim; Griffbrett: Ahorn; Griffbrettradius: 12" (30,48 cm); 21 Medium Jumbo Bünde; Mensur: 647,7 mm (25.5"); Sattelbreite: 43 mm (1.69"); Black Dot Inlays; Tonabnehmer: Kramer SC-1 (Hals), Kramer SC-1 (Steg),...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.