• AT
    Store auswählen Select Store
    Alle Länder All Countries
  • 0

Bugera 333XL Infinium

Vollröhren E-Gitarren Topteil

  • Leistung: 120 W
  • 3 Kanäle
  • 4 x 12AX7 Vorstufenröhren
  • 4 x EL34 Endstufenröhren
  • kein "Matching" mehr nötig, verschiedene Typen (6L6, EL34 ...) können kombiniert werden
  • jederzeit perfekt eingestellter Arbeitspunkt
  • statistisch deutlich verlängerte Röhrenlebensdauer
  • 3-Band EQ pro Kanal
  • FX-Loop mit einstellbaren Send und Returnsignal
  • Presence-Regler
  • einstellbares Noisegate für den Leadkanal
  • XL-Schalter für mehr Lowend im Crunch und Leadkanal
  • eingebauter Hall
  • Impedanzschalter zwischen 4, 8 und 16 Ohm
  • regelbarer Line-Out
  • inkl. Fußschalter für Kanalumschaltung und FX Loop/Boost Funktion
  • Abmessungen (H x B x T): 249 x 687 x 246 mm
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Blues
  • Metal
  • Rock
  • Blues Reverence Box
  • Metal Reverence Box
  • Rock Reverence Box

Weitere Infos

Leistung 120 W
Endstufenröhren EL34
Kanäle 3
Hall Ja
Fußschalter Ja

Kunden, die sich für Bugera 333XL Infinium interessierten, haben danach folgende Produkte bei uns gekauft

Bugera 333XL Infinium 37% kauften genau dieses Produkt
Bugera 333XL Infinium
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
€ 577 In den Warenkorb
Jet City Amplification 100HDM 11% kauften Jet City Amplification 100HDM € 468
Bugera Trirec Infinium 10% kauften Bugera Trirec Infinium € 733
Bugera 1960 Infinium 5% kauften Bugera 1960 Infinium € 399
Bugera G20 Infinium Head 5% kauften Bugera G20 Infinium Head € 311
Unsere beliebtesten Topteile mit Röhrenverstärker
160 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.5 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
87 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Zurück zur Reparatur aber...

12.11.2015
Wie schon gesagt wurde gehört Bugera zur Firma Behringer, welche ich gerne vermeide da sie für billige Verarbeitung und schlechten Sound bekannt sind und daher eher für Anfänger geeignet sind. Wusste ich beim anspielen des Amps und bei der Bestellung allerdings noch nicht.
Zu Hause angekommen (kurze Lieferzeit, großes Lob an Thomann), hatte ich auch erst mal einen kleinen Schock und Bedenken ob er hält was er mir beim Test versprochen hat. Zu Hause und kurze Zeit später bei der Bandprobe angespielt und was soll ich sagen. Überragender Sound, egal was man spielt und mit welcher Gitarre.

Vorerst noch: ich spiele über eine FAME GN412A Cabinet und habe das Röhrentopteil mit einer Fame Forum IV, Schecter Damien Platinum 6 und Ibanez MTM2 angespielt.

Clean: Egal wie man den Amp oder die Gitarren einstellt, man hat immer einen soliden Sound, egal ob man Blues, Funk oder Nothing Else Matters spielen will. Von soft bis hart ist die volle Palette dabei.

Crunch: Auch hier überzeugt der Bugera von seiner feinsten Seite. Von AC/DC bis Nirvana, alles dabei was das Herz begehrt. Ich spiele in einer Metalband und als Rhytmusgitarrist kann man mit dem Channel sehr geil begleiten, aber auch Soli können schön mit dem Sound gespielt werden.

Lead: Wahrscheinlich das, was den Amp so ausgezeichnet macht. Egal was man spielen will, Slayer, Anthrax, Rammstein, Lamb of God, Slipknot etc. man findet immer einen super geilen Sound den selbst meinen Leadgitarristen wegbläst.

Features: Die XL-Knöpfe sind ein netter Bonus, aber so viel tut sich da meiner Meinung nach nicht.
Das Pedalboard ist sehr solide und funktioniert einwand frei. Es hat eine ausreichende Kabellänge welche mir bis jetzt immer gereicht hatSchön, dass es im Lieferumfang enthalten ist und man es nicht noch extra dazu bestellen muss. Das Noise Gate macht seinen Job auch brav mit.

Jetzt zum Nachteil. Ich spiele das Teil seit ca. 8 Monaten und es hat angefangen ohne Gründe zu koppeln. Erst beim Lead-Channel, dann beim Crunch-Channel. Beim Crunch-Channel kann ich noch einigermaßen mitspielen, manchmal hör ich mich aber gar nicht mehr und weiß gar nicht ob der Amp nicht schon aus ist.
Der Lead-Channel hat komplett den Geist aufgegeben. Ich muss ihn einfach nur anmachen, dann fängt er volles Rohr an zu fiepen. Egal ob ich meine Hand auf die Saiten lege, was ja normalerweise das Koppeln stoppen sollte, oder die Lautstärke runterdrehe.
Ich schicke den Bugera bei Thomann ein und werde dann mal sehen ob das Problem behoben wurde und wie lange der Amp sich dann hält. Am liebsten würde ich ihn komplett zurücksenden und mir einen anderen holen, aber mal sehen was sich machen lässt.

Fazit: Wenn das Schmuckstück nicht angefangen hätte sich zu beschweren, würde ich eine volle 5-Sternebewertung geben und jedem den Kauf des Bugeras empfehlen. Da er allerdings schon nach kurzer Zeit Probleme gemacht hat und ich da nicht der einzige bin, würde ich, wenn ich nicht dieselben Konsequenzen riskieren will, mir ein anderes Topteil holen, evtl. sogar auch einen Transistor.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Feeetter Sound für weeenig Geld

22.08.2014
Bugera... Sagte mir erstmal GAR NICHTS. Irgendwas zwischen Bogner, (Mesa) Boogie und Bugatti dacht ich noch. Als ich dann den Preis sah, dacht ich "Hm, kann soooo viel ja net sein, oder?!". Youtube überzeugte mich dann vom Gegenteil -> Amp also bestellt. Dann der erste SCHOCK! Auf der Rückseite der Anleitung prangerte es dann; das BEHRINGER Logo. Den ersten Angstschweiß abgetupft und den Amp angeschlossen und.... Erstmal enttäuscht. Hatte vor den Line6 Spider Valve Hd100 und dessen 4x12er, an dem der Bugera heute noch hängt. Auch hatte ich noch ne 4x12er aus de Peavey Valve King Serie und war die erstr drei, vier hin- und hergerissen, welche Box denn nun besser zum Amp passt. Peavey bot mehr Druck, Line6 geschmeidigerere Höhen. Wie oben geschrieben entschied ich mich dann für die Line6.

Warum war ich denn enttäuscht? Der Amp klang GAR NICHT so, wie auf Youtube. Warum nicht? Wohl weil er aktive EQs hat und ich mit sowas vorher noch nie zu tun hatte. Einstellung am Line6 bei vergleichbarem Sound
Channel Metal amber; Bass 7-8, Mitten 3-4, Höhen 8, Presence 6

Und nun am Bugera
Channel lead (XL* on); Bass 5, Mitten 2, Höhen 4-5, Presence 5

Ihr seht also, alles weniger aufgedreht. Wenn man die Einstellungen vom Line6 1:1 übernimmt kommt natürlich nicht der gewünschte Sound raus.


Nun aber endlich zum Sound ansich:

CLEAN: WOW!!!! Habe noch nie einen Amp gehört der soooo clean ist, da zerrt nix, auch nicht wenn man mit dem Brecheinsen in die Saiten haut. Einfach CLEAN.

CRUNCH: Deckt alles ab von CHUCKleBERRY Finn bis Heavy/Power Metal und alles dazwischen. Guter Rhythmuskanal, benutze ihn aber nur im Studio mit weniger Höhen und mehr Bass als den lead Ch. zum Andicken des Sounds.

LEAD: Der Grund meines Kaufs! Metal, Metal, Metal. Beworben als Hardcore 3-ch 120W Amp (und für HC bestimmt auch bestens geeignet) macht er auch bei Black / Death Metal eine ausgezeichnete, souveräne Figur. Bei palm mutes matscht NICHTS (was mich anfangs auch gewundert hat, dadurch klingt der Amp, wenn man leichtes Matschen gewohnt is sau TROCKEN, muss man sich dran gewöhnen!), die Bässe sind dick und knackig, auch im ultrahighgain Bereich hört man bei Akkorden über alle sechs Saiten jeden Ton sauber und differenziert raus. TOP Teil!


Features: Der Amp hat drei Kanäle, zwei Eingänge (high/low gain), eingebautes Reverb, Fx loop, direct out, fertig. Kein Schnickschnack, unnötige Effekte oder sonstiges, halt recht puristisch gehalten. Der Line6 hatte 1001 Möglichkeiten, die ich damals unbedingt haben wollte - dann aber doch nie genutzt hab. Deshalb war die Devise hier "Brauch'ch net - kauf'ch net!"
Reverb: lässt sich pro Kanal an/ausschalten, leider nur am Amp selbst. Nicht der beste der Welt, aber im Proberaum mehr als ausreichend.
*XL: der einzige "Schnickschnack" am Amp sind im Crunch und Lead Channel die XL knöpfe, die nix anderes machen als die Tiefmitten etwas zu boosten. Sinnvoll, klingt gut!
FX loop funzt auch tadellos, hat man keinen Effekt angeschlossen dientber als Boost, d.h. Je nachdem wie weit man den IN und OUT aufgedreht hat, wird der Gesamtsound nach drücken lauter/leiser.

Footswitch: Mit dem lassen sich die drei Kanäle und der FX loop/Booster anwählen. Sinnvoller wäre aus meiner Sicht Reverb an/aus, aber da hat sich Bugera nunmal so entschieden...



Man mUnkelt ja Design und Sound wären von Peavey abgekupfert.... Jo mag sein. Interessiert mich aber wenig. Der Amp klingt GEIL, kann mit 1000? Amps locker mithalten und macht einfach SPASS.
Wer also ne druckvolle Dampfwalze als Amp sucht, dabei aber im dreistelligen Preissegment bleiben will/muss, sollte den Amp hier unbedingt mal antesten!
Hatte zwar anfängliche Schwierigkeiten, meinen Sound zu finden, aber jetzt will ich den Amp nicht mehr missen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
€ 577
Sie sparen % 22,30 (€ 165,56)
inkl. MwSt. und Versandkosten
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Röhrentopteile
Röh­ren­t­opteile
Röh­ren­t­opteile haben das besondere Flair, wovon Gitarristen träumen. Alles was Sie dazu wissen sollten, finden Sie hier.
Online-Ratgeber
Gitarrenverstärker
Gitar­ren­ver­stärker
Wenn es doch nur so leicht wäre, den richtigen Gitar­ren­ver­stärker zu finden, dann bräuchten Sie nicht diesen Online­rat­geber.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers
Toontrack Superior Drummer 3 Upgrade Roland SH-01A gray Toontrack Superior Drummer 3 Stairville RevueLED 120 COB RGB WW DMX Arturia KeyLab Essential 61 Digitech SDRUM Strummable Drums Boss Katana Mini Kala Spruce Mahagony Sopran Ukulele Roland SPD::ONE Wav Varytec LED Theater Spot 100 3000K Darkglass Alpha Omicron Bass Distortion Arturia KeyLab Essential 49
(5)
Für Sie empfohlen
Toontrack Superior Drummer 3 Upgrade

Toontrack Superior Drummer 3 Upgrade (ESD), virtuelles Drum-Production-Studio; Upgrade von Toontrack Superior Drummer 2 auf Superior Drummer 3; aufwändig produzierte Drumsoftware, basierend auf akribisch aufgenommenen Samples hochwertiger Drums; aufgenommen in 11.1 Surround von George Massenburg in den Galaxy Studios; über...

Zum Produkt
€ 168
Für Sie empfohlen
Roland SH-01A gray

Roland SH-01A gray, Sound des Roland SH-101 Synthesizer durch ACB Technologie; Unison, Chord und 4 stimmige Polyphonie erweitern die Möglichkeiten des Originals; Eingebauter Sequenzer mit 64 Patterns; Arpeggiator mit 3 Playback Modes, Note Hold, 3-Wege Transpose Schalter; CV/Gate Ausgang; Vielseitige...

Zum Produkt
€ 399
(1)
Für Sie empfohlen
Toontrack Superior Drummer 3

Toontrack Superior Drummer 3 (ESD), virtuelles Drum-Production-Studio; aufwändig produzierte Drumsoftware, basierend auf akribisch aufgenommenen Samples hochwertiger Drums; aufgenommen in 11.1 Surround von George Massenburg in den Galaxy Studios; über 230 GB natürliche Drumsamples ohne Effekte; 6 Drumkits von Ayotte, Gretsch,...

Zum Produkt
€ 328
Für Sie empfohlen
Stairville RevueLED 120 COB RGB WW DMX

Stairville RevueLED 120 COB RGB WW DMX, LED-Spot farbiger COB-LED, Sehr gleichmäßige Beleuchtung für Künstler, Aussteller, Messestände und vieles andere. Die RevueLED-120 ist ideal um Lampen der 500 - 650 W Klasse zu ersetzten. Mit dem Flügeltor können Kunden das...

Zum Produkt
€ 288
Für Sie empfohlen
Arturia KeyLab Essential 61

Arturia KeyLab Essential 61; USB Midi-Keyboard mit 61 anschlagdynamischen Tasten; 8 anschlagdynamische Pads mit Aftertouch; ein klickbarer Encoder; 9 Drehregler; 9 Fader; 13 Taster; Transportsektion mit 4 Funktionstasten; LCD-Display; Pitchbend- und Modulation-Rad; Chord Play Modus; Mackie/HUI Control kompatibel; Anschlüsse: USB,...

Zum Produkt
€ 249
(1)
Für Sie empfohlen
Digitech SDRUM Strummable Drums

Digitech SDRUM Strummable Drums, Drum Computer im Stompbox Format, kreiert Drum Rhythmen basierend auf Scatches und Strums über die gedämpften Saiten, 5 Drumkit Sounds in Studioqualität, 12 verschiedene Hats/Rides Styles, speichert bis zu 36 verschiedene Songs, jeweils 3 Song-Teile programmierbar,...

Zum Produkt
€ 218
(2)
Für Sie empfohlen
Boss Katana Mini

Boss Katana Mini, Modeling Combo Verstärker für E-Gitarre, 3 Basis Verstärkertypen wählbar (BROWN / CRUNCH / CLEAN), Analog multi-stage Gain-Schaltung mit 3-Band analog EQ, Kanäle: 1, Leistung: 7 Watt, Bestückung: 1 x 4" Lautsprecher, Gehäuse Konstruktion: geschlossen, Regler: (Mono): Gain...

Zum Produkt
€ 98
Für Sie empfohlen
Kala Spruce Mahagony Sopran Ukulele

Kala Spruce Mahagony Sopran Ukulele, Sopran Korpusgröße, 348 mm Mensur, Gesamtlänge 533 mm, Fichte Decke, Mahagoni Zargen und Boden, Mahagoni Hals, 12 Neusilber Bünde, Schwarznuss Griffbrett, Schwarznuss Brücke, chrom-farbene, übersetzte Mechaniken, Aquila Super Nylgut Saiten, seidenmatte Oberfläche, inkl. Sopran Tasche...

Zum Produkt
€ 77
Für Sie empfohlen
Roland SPD::ONE Wav

Roland SPD::ONE Wav Pad, eine Gummi Schlagfläche bespielbar mit Stöcken, Händen oder Füßen, 4 GB interner Speicherplatz für maximal 12 Wav-Samples plus jeweils ein Click-Track (gemutet auf dem Masterausgang) (44,1kHz, 16 bits, Mono/Stereo), Lautstärkeregler für Kopfhörer- und Masterausgang, Regler für...

Zum Produkt
€ 279
Für Sie empfohlen
Varytec LED Theater Spot 100 3000K

Varytec LED Theater Spot 100 3000K, LED Theaterscheinwerfer mit Fresnel-Linse und 3000K Farbtemperatur, ersetzt konventionelle Stufenlinsen-Scheinwerfer der 500 - 650 W Klasse, einstellbarer Abstrahlwinkel durch manuellen Zoom, sehr leiser temperaturgeregelter Lüfter für geräuscharmen Betrieb, Technische Daten: Lichtquelle: 100 W COB...

Zum Produkt
€ 328
Für Sie empfohlen
Darkglass Alpha Omicron Bass Distortion

Darkglass Alpha Omicron Distortion, Effektpedal, bietet die zermalmenden Verzerrung und die Flexibilität des Alpha-Omega aber in einem kleineren, erschwinglicheren Format, mit den beiden Verzerrern bietet es die gleichen harmonisch reiche, vielfältige Klänge, wie sein großer Bruder zu einem Bruchteil der...

Zum Produkt
€ 268
Für Sie empfohlen
Arturia KeyLab Essential 49

Arturia KeyLab Essential 49; USB Midi-Keyboard mit 49 anschlagdynamischen Tasten; 8 anschlagdynamische Pads mit Aftertouch; ein klickbarer Encoder; 9 Drehregler; 9 Fader; 13 Taster; Transportsektion mit 4 Funktionstasten; LCD-Display; Pitchbend- und Modulation-Rad; Chord Play Modus; Mackie/HUI Control kompatibel; Anschlüsse: USB,...

Zum Produkt
€ 199
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Bitte schreiben Sie einen Kommentar. Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.