Bose L1 Compact

Portables Line Array System

  • mit "Spatial Dispersion" Lautsprechertechnologie für eine gleichmäßige Schallverteilung auf der gesamten Bühne und überall im Zuschauerraum
  • ideale Lösung für Live-Musik, mobile DJs, Referate und Vorlesungen, Geschäftspräsentationen und andere Anlässe
  • zwei ToneMatch Kanäle mit festen Presets für Mikrofon und Akustikgitarre (zuschaltbar)
  • integrierter Basslautsprecher im Standfuß
  • zwei Aufstelloptionen: niedrige Säulenhöhe für kleinere Räume oder volle Säulenhöhe für größere Räume
  • Gewicht aufgebaut (ohne Tasche): 13,30 kg
  • bei Verwendung der Tone Match Audio Engine (Art. 235986) wird ein separates T1 Netzteil Art. 347843 benötigt (Audio Engine und Netzteil nicht im Lieferumfang enthalten)

Im Lieferumfang enthalten:

  • L1 Compact Standfuß
  • L1 Compact Lautsprecher-Array
  • L1 Compact Verlängerungselemente
  • Schutzhülle für Standfuß/Lautsprecher-Array
  • Tragetasche für die Verlängerungselemente
  • Netzkabel

Abmessungen:

  • L1 Compact Lautsprecher Array (B x H x T): 40,8 x 7 x 7,1 cm
  • L1 Compact Erweiterung (B x H x T): 83 x 7 x 7,1 cm
  • L1 Compact Standfuß (B x H x T): 41,8 x 33,9 x 42,6 cm

Weitere Infos

Inklusive Subwoofer Ja
Integrierter Mixer Nein

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Bose L1 Compact
57% kauften genau dieses Produkt
Bose L1 Compact
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
€ 825 In den Warenkorb
LD Systems Maui 28 G2
9% kauften LD Systems Maui 28 G2 € 922
dB Technologies ES602
8% kauften dB Technologies ES602 € 325
LD Systems Maui 11 G2
7% kauften LD Systems Maui 11 G2 € 666
LD Systems Maui 5
3% kauften LD Systems Maui 5 € 468
Unsere beliebtesten Entertainer und Acoustic Sets
132 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.7 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
91 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Viel Licht, aber auch Schatten
07.09.2016
Ich nutze eine Anlage hauptsächlich als mobiler DJ für Familienfeiern. Ab und zu spiele ich auf einem E-Piano darüber.

Fakt ist, dass der Klang der Anlage sehr gut und sehr transparent ist. Die Auflösung der Musik erlaubt es, etwas leiser zu machen. Das ist bei Familienfeiern durchaus ein Vorteil. Der Klang wird vom Publikum als sehr angenehm empfunden. Das bekommt man tatsächlich auch mitgeteilt.

Fakt ist auch, dass die Stereoqualität bei Tanzveranstaltungen wirklich nicht wichtig ist. Hier läuft mit einer Anlage alles in Mono und durch die gleichmäßige Verteilung des Klanges gibt es keinerlei Einbußen.

Über das einfache und leichte, bequeme Handling der Anlage wurde schon ausreichend berichtet.

Für eine optimale Klangregelung kommt man aber um ein Mischpult nicht herum. Einfach die Soundquelle an die Anlage anschließen bedeutet, dass man für ein Instrument oder Laptop keinerlei Klangregelmöglichkeit hat. Aber die braucht man unbedingt.
Der zur Verfügung stehende Mikrofoneingang hat eine Klangregelmöglichkeit. Für Moderatorentätigkeit ist dieser auch sehr gut zu gebrauchen. Es ist erstaunlich, wie rückkopplungsarm diese Anlage ist. Die Sprachverständlichkeit ist hervorragend. Für Gesang fehlt allerdings eine Echofunktion.

Die angegebene Eignung für Beschallungen bis zu 100 Personen sollte mit Vorsicht genossen werden. Bei einer Familienfeier mit ca.60 Personen, welche als Thema "Rock" ausgegeben haben, dort stößt diese Minianlage schnell an ihre technischen Leistungsgrenzen. Wenn plötzlich 30 schwarz funkelnde Rocker auf der Tanzfläche abhotten wollen, dann ist das Teil hoffnungslos überfordert. Ich hatte zu meinem großen Glück einen 300W Solton-Subwoofer dabei. In dieser Kombination hatte ich einen hervorragenden Gesamtsound. Leider aber auch wieder eine wuchtige Riesenbox zu schleppen. Aber meine Skepsis gegenüber diesem kleinen Bassteil in der Größe eines Kleintierkäfigs wurde mir an dieser Stelle bestätigt. Auch Bose kann keine technischen Wunder vollbringen!

Als problematisch bleibt ebenso anzumerken, dass durch die gute Verteilung des Sounds auch die Beschallung auf der Bühne durchaus als sehr gut zu bezeichnen ist. Das hat jedoch zur Folge, dass bei lauteren Veranstaltungen mir die Ohren noch am nächsten Tag dröhnen. Das kenne ich so von meiner alten, klassischen 2+1 PA nicht.

Fazit
+ sehr guter Sound (bei zusätzlicher Klangregelung)
+ hervorragendes Verhalten bei Moderatorentätigkeiten
+ super Handhabung
- deutliche Leistungsgrenze
- erhöhter Lärmpegel auf der Bühne
+/- schon irgendwie viel Geld für viel Plastik

PS. Ich stehe schon seit 35 Jahren in Sachen Tanzmusik auf der Bühne und weiß wovon ich schreibe.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Bedingt "gut"
Felix8139, 04.01.2019
History zur Verwendung: Wir haben seit ein paar Jahren mehrere Bose L1 Compact im Betrieb - obwohl sie nicht perfekt sind, haben sie in unserem Brot und Butter Equipment ihren Platz gefunden.. da:

POSITIVES:

-gutes Verteilen des Sounds
-akzeptabler Klang bei moderater Lautstärke im kleinen Rahmen
-platzsparend (wenn man an Orten Auftritt, wo es um Quadratzentimeter geht..)
-optisch unauffällig


NEGATIVES:

Es gibt so einiges was an den Bose L1Compact stört. Hier nur eine Auswahl der Top fails:

1.) Anzahl der Eingänge:
-wenn zwei Eingänge (Mikrophon und Piano oder akustische Gitarre) ausreichen.. geht das gerade so. Aber bei jeder zweiten Veranstaltung möchte man noch ein zweites Mikro oder doch noch schnell mal eine Gastgitarre o.ä. anstecken und das geht eben nicht.

LÖSUNG: extra Mischpult (extra Netzteil, extra Stromleiste, extra Tasche, extra Aufbauzeit.. also wieder gegen die Idee des extrem schnellen Aufbaus und der extrem guten Mobilität)

2.) Störgeräusche bei moderater Lautstärke, da die Teleskopstangen zu schwingen beginnen und am Basisgehäuse ein knattern erzeugen.

LÖSUNG: Entweder - digitaler Mixer und die resonierende Frequenz per EQ killen - oder - mechanisch rangehen und einen kleinen Gummikeil bauen und in den Schlitz zwischen Teleskopstange und Basis klemmen. Dann ist das Surren weg. Verliert man seinen Keil jedoch oder vergisst ihn einzusetzen, tritt früher oder später in einer Veranstaltung der Moment auf, wo es surrt und man selbst oder gar die Gäste denken "die Boxen sind kaputt".

3.) Der Klang der Boxen ist Bosetypisch nicht arm an harten Mitten und Höhen. Das macht den Sound auf jeden Fall nicht matschig oder dumpf - aber schön ist anders.
LÖSUNG: Entzerrung per EQ.

Ideale Lösung: kleines Digitales Mischpult zum entzerren, Kanäle erweitern (und für Kompression/Delay.. wem's taugt) und schon sind die L1 Compact nützlich.

Ohne Mischpult.. eher nur für Foyermusik aus dem iPod.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
€ 825
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-35
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
PA-Anlagen
PA-Anlagen
Wie kommt der Sound von der Bühne zum Publikum?
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(2)
Kürzlich besucht
Casio PX-S3000 BK Privia

Casio PX-S3000 BK Privia Digitalpiano, 88 Tasten mit Skalierter Hammer Mechanik Tastatur (Smart Scaled Hammer Action Keyboard), 700 Sounds, 200 Rhythmen, 192 stimmige Polyphonie, Audio- und Midi-Recorder, Hammer-Response, Dämpfer-Resonaz, Split und Layer Funktion, Chorus, DSP, Brillianz, Pitch Bend, 60 interne...

Kürzlich besucht
Walrus Audio Slö Multi Texture Reverb

Walrus Audio; Slö Multi Texture Reverb; Effekt Pedal; Drei verschiedene Hall-Typen; Drei wählbare Reverb-Modi: Dark, Rise, Dream; Dark: Hall mit tiefer Oktave; Rise: Räumlicher, anschwellender Nachhall; Dream: Langer, flächiger Nachhall mit Vibrato; Drei wählbare Wellenformen zur Modulation der Hallfahne: Sine,...

Kürzlich besucht
Arturia MiniLab MKII Deep Black

Arturia MiniLab MKII Deep Black; USB Controller Keyboard; Limitierte Sonderedition mit schwarzem Gehäuse und schwarzer Tastatur; 25 Minitasten anschlagdynamisch; 16 Encoder (zwei davon klickbar); 2 Bänke mit 8 anschlag- und druckempfindlichen Pads mit RGB Beleuchtung (einstellbare Farben); Touchstrips für Pitchbend...

Kürzlich besucht
Tannoy Life Buds

Tannoy Life Buds; Wireless In-Ear Kopfhörer; Bluetooth 5.0; DSP-Steuerung für präzise Klangwiedergabe; Bluetooth-Profil: HSP / HFP / A2DP / AVRCP; bis zu 4 Stunden Betriebszeit für Musikwiedergabe oder Telefonate; bis zu 120 Stunden Stand-By; integriertes Mikrofon; Multifunktionstaste zur Steuerung von...

Kürzlich besucht
Moog Sirin

Moog Sirin; Analog Desktop Synthesizer; Limitierte Auflage - basierend auf der Moog Taurus Sound Engine; monophon; 2 VCOs mit Sägezahn und Rechteck Wellenformen; Oszillator-Sync; Mixer für VCO-Signale; klassischer Moog Ladder-Filter (Tiefpass); 2 ADSR-Hüllkurven; LFO für VCO und VCF Modulation, zur...

(1)
Kürzlich besucht
KRK Rokit RP5 G4

KRK Rokit RP5 G4; Aktiver Nahfeld Studiomonitor; 5" Glass-Aramid Tieftöner; 1" Glas-Aramid-Hochtöner; Class-D Verstärker 55 Watt bi-amped: 20 Watt Hochtöner, 35 Watt Tieftöner; max. Schalldruck: 104 dB (SPL); Frequenzbereich: 43 Hz - 40 kHz; integriertes beleuchtetes LC-Display; 25 visuelle Grafik-EQ-Presets...

(1)
Kürzlich besucht
tc electronic BC208 Bass Cab

tc electronic BC208 Bass Cab ; E-Bass Lautsprecherbox; Kompakt und leicht, horizontal & vertikal stapelbar, rutschfester Überzug; Lautsprecher: 2 x 8" Turbosound custom drivers; Boxen Konstruktion: Bassreflex; Belastbarkeit: 200 Watt; Impedanz: 8 Ohm; Frequenzgang: 70-4000 Hz ±3dB, 50-6000 Hz -10...

Kürzlich besucht
the t.mix Rackmix 821 FX USB

the t.mix Rackmix 821 FX, 8 Kanal Rackmixer mit eingebautem USB Audio Player und Multieffektgerät, 3 Band Klangregelung, +48V Phantomspeisung und Panorama pro Kanal, 2 Auxwege (1x FX 1x Aux), Main Out mit XLR oder Klinke möglich, Record Out via...

Kürzlich besucht
Fender Newport RED Bluetooth Speaker

Fender Newport RED Bluetooth Speaker, portabler Bluetooth Lautsprecher, Fender Classic design, (Bluetooth V4.2, aptX, AAC,SBC) 30 Watt, exzellentes Hörerlebnis, 3,5 mm Klinkeneingang, 2 Fullrange Lautsprecher und 1 Tweeter, Akkulaufzeit bis zu 12 Std. USB Anschluss zum Aufladen externer Geräte (Smartphone...

Kürzlich besucht
Tech 21 Fly Rig RK5 v2

Tech 21 Fly Rig RK5 v2; Effektpedal für E-Gitarre; Richie Kotzen Signature Pedal, die gleiche analoge SansAmp-Schaltung, Delay mit Tap-Tempo, Boost und der Richie Kotzen Signature OMG der ersten Version, plus einige zusätzliche Features, wie z.B. unabhängiger Hall mit wählbarer...

Kürzlich besucht
Dreadbox Hypnosis

Dreadbox Hypnosis; Multieffekt- Prozessor; drei voneinander unabhängige Effekte: analoger BBD Chorus/Flanger inkl. LFO mit drei Wellenformen, Digital-Delay mit drei Modi und Freeze-Funktion sowie analoger Federhall mit drei Hallspiralen und Pitch-Modulation; Ein- und Ausgangspegel können variabel angepasst werden (von Mikrofonsignalen bis...

(1)
Kürzlich besucht
KRK Rokit RP7 G4

KRK Rokit RP7 G4; Aktiver Nahfeld Studiomonitor; 6.5" Glass-Aramid Tieftöner; 1" Glas-Aramid-Hochtöner; Class-D Verstärker 145 Watt bi-amped: 48 Watt Hochtöner, 97 Watt Tieftöner; max. Schalldruck: 110 dB (SPL); Frequenzbereich: 42 Hz - 40 kHz; integriertes beleuchtetes LC-Display; 25 visuelle Grafik-EQ-Presets...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.