Blackstar Silverline Deluxe Head

3

Transistor Topteil für E-Gitarre

  • 1 Kanal
  • Leistung: 100 Watt
  • 6 Blackstar Voices: Warm Clean, Bright Clean, Crunch, Super Crunch, OD 1 und OD 2
  • variables Klangspektrum von Clean bis Ultra Overdrive Sounds über den patentierten ISF-Klangregelungssystem
  • ID:TVP Technologie liefert eine Nachbildung der Dynamik von 6 verschiedenen Endstufenröhrentypen
  • Regler: Voice, Gain, Volume, Bass, Treble, ISF, Response, Effects Type, Effects Volume, Master Volume
  • Effekte: Modulation, Delay, Reverb
  • Lautsprecher Ausgänge: 2x 6,3 mm Klinke @ 4 Ohm (min.)
  • Instrumenteneingang: 6,3 mm Klinke
  • Speaker Emulation Ausgang: 6,3 mm Klinke
  • MP3/Line Eingang: 3,5 mm Klinke
  • Fußschalteranschluss: 6,3 mm Klinke
  • MIDI In
Leistung 100 W
Kanäle 1
Hall Ja
Klangregelung 3-Band
Effekte Ja
Externer Effektweg Nein
Line Eingang Ja
Recording Ausgang Nein
MIDI Schnittstelle Ja
Kopfhöreranschluss Nein
Fußschalter Anschluss Ja
Inkl. Fußschalter Nein
Gewicht 23,0 kg
Erhältlich seit Oktober 2019
Artikelnummer 475832
Verkaufseinheit 1 Stück
Breite 222 mm
Höhe 240 mm
Tiefe 584 mm
Mehr anzeigen
€ 474
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versand bis voraussichtlich Freitag, 21.01.
1

Vielseitiges Topteil mit TVP-Technologie

Die Silverline-Amps des britischen Herstellers Blackstar stellen die bislang flexibelsten Gitarrenverstärker der Marke dar. Basierend auf der bewährten ID:-Series-Technologie, besitzen diese digitalen Verstärker einen leistungsstarken SHARC-Prozessor, der über genügend Power für warme Cleansounds, dynamisch spielbare Crunch-Sounds oder das Highgain-Gewitter verfügt und dazu noch die wichtigsten Effekte in Studioqualität liefern kann. Der Blackstar Silverline Deluxe Head repräsentiert in dieser Serie mit seiner 100W starken Endstufe und einem enorm hohen Headroom das ideale Arbeitstier für die Bühne und dank Emulated Output und USB-Interface auch fürs Studio.

Vollausstattung zum fairen Preis

Wie alle Amps von Blackstar überzeugt auch der Silverline Deluxe Head mit einer einfachen Bedienung auf dem Panel. Beim Grundsound stehen sechs Amp-Voicings zur Auswahl, die eine breite Palette von warmen und glockenklaren bis hin zu heftig verzerrten und trotzdem transparenten sowie dynamisch spielbaren Sounds liefern. Dank Blackstars TVP-Technologie unterscheiden sie sich in ihrem Spielgefühl kaum von denen eines Röhrenverstärkers. Neben einer Dreiband-Klangregelung und dem blackstar-typischen ISF-Regler kann der Klang durch virtuelle Röhrentypen für die Endstufe weiter bearbeitet werden. Mit Resonance und Presence kann er schließlich auch dem persönlichen Geschmack angepasst werden. Die Effektsektion beinhaltet die wichtigsten Effekte, die in Modulation, Delay und Reverb unterteilt sind. Zum Sichern von Eigenkreationen stehen 12 Speicherplätze bereit.

Das Komplettpaket für Gitarristen

Durch den für ein 100W starkes Gitarren-Top günstigen Preis und die derart vielen Features empfiehlt sich der Blackstar Sliverline Head sowohl für ambitionierte Einsteiger als auch für Fortgeschrittene, die Wert auf einen flexiblen Sound legen, dem auch live niemals die Puste ausgeht. „Klasse statt Masse“, lautet die Devise bei den Amp-Modellen und Effekten des Verstärkers im hübschen Retro-Look – spürbar wird es vorrangig bei der einfachen und intuitiven Bedienung des Silverline-Top. So erdrückt es auch Einsteiger nicht mit einer Flut von Optionen, von denen ohnehin meist nur die wenigsten genutzt werden und die die Bedienung unnötig kompliziert machen.

Über Blackstar

Die Firma Blackstar Amplification Ltd. wurde im Jahr 2004 von vier Bandkollegen in Northampton (UK) gegründet und ist mit etwas über zwanzig Mitarbeitern bis heute ein eher kleiner, regelrecht familiärer Hersteller von Gitarrenverstärkern geblieben. Blackstar legen Wert darauf, dass die Mitarbeiter selbst aktive Musiker sind und so automatisch einen engen Bezug zu ihren Produkten haben. Die Nähe zur Szene wird auch beim Blick auf die Homepage von Blackstar deutlich. Neben Produktinfos finden sich dort auch zahlreiche kostenlose Tutorial-Videos, die verschiedene Gitarren-Styles und -Tricks vermitteln.

Vom Üben bis auf die Bühne

Ob man nun im Proberaum oder auf der Bühne mit entsprechender Box richtig Gas geben möchte oder einen gut klingenden Amp für das Recording benötigt: Der Blackstar Silverline Head kann mit seinen sechs wuchtigen und vielseitig editierbaren Grundsounds, den hochwertig klingenden Effekten und den nötigen Anschlüssen in Form von USB und Emulated Out eine enorm große Bandbreite abdecken. Außerdem ist er dank seines niedrigen Gewichts von nur knapp 10 kg auch beim Transport kein wirkliches Hindernis. Hinzu kommt die Möglichkeit, mittels der ARCHITECT-Software Sounds und Patches tiefgreifend zu bearbeiten und mit einer regen Community von weiteren Silverline-Usern zu teilen.

Im Detail erklärt: Die Blackstar ARCHITECT Software

Alle wichtigen Funktionen und Features des Blackstar Silverline Head sind vom Bedienpanel aus zu erreichen. Wenn es dennoch mal genauer sein muss, steht hierfür die ARCHITECT-Software zur Verfügung, die tief in die Architektur des Amps eingreift. Über den USB-Port, der gleichzeitig auch als Audio-Interface dient, lässt sich der Amp so bequem vom Computer aus einstellen, die Effekte genauer editieren oder die Patches ganz übersichtlich verwalten und mit einer stetig wachsenden Community teilen. Mit im Paket ist auch der Speaker-Simulator Cab Rig, der eine flexible und extrem detailgetreue Gestaltung von Boxenemulationen ermöglicht, die so mit gewöhnlichen Impulse Responses kaum möglich wären.

2 Kundenbewertungen

T
Erstaunlich
Thomas110 07.07.2020
Ich spiele nur zuhause und da konservativ ohne Modelling, PC etc.. Also Amp, Effekte, Box. Auf der Suche nach dem für mich passenden Amp bin ich bei Blackstar fündig geworden. Der HT 50 und der HT 20 sind beide flexibel und klingen vor allem bei niedriger Lautstärke auch verzerrt richtig gut. Als Ergänzung wollte ich jetzt mal wieder was ohne Röhren. Da lag der Blackstar natürlich auf der Hand.
Was soll ich sagen. Ich bin nicht enttäuscht worden. Egal ob clean, crunch oder Highgain, der amp ist vielseitig, leicht einstellbar und klingt richtig gut. Röhre klingt anders, für meine Ohren immer noch deutlich besser, aber der Silverline ist eine sehr gute Alternative. Wer mit der Blackstar Software arbeiten will, hat sicher noch bessere Möglichkeiten auf seinen Wunschsound, mir reicht der amp auch so. Zusammenfassend kann ich nur sagen ... prima Verarbeitung, geringes Gewicht, einfach und schlüssig zu bedienen, sehr vielseitig und vor allem ein richtig guter Klang. Aus meiner Sicht sehr empfehlenswert.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

AA
Amtliches Multitool mit viel Gain im Gepäck
Amazing Andy 28.01.2020
Hallo Leute,
hier ein kleines Zwischenfazit nach einer Woche Gebrauch:
Zunächst der Hinweis darauf, dass ich kein besonderer Clean-Freak bin und diese Abteilung nur kurz gecheckt habe - aber alles amtlich und klar hier.
Ansonsten habe ich mich eher mit den Möglichkeiten in den Bereichen Rock, Punk und Metal im Speziellen beschäftigt und muss sagen, er kann alles Genannte überzeugend liefern! Gefüttert habe ich ihn mit einer EPIPHONE SG 400 PRO, GIBSON LP und einer aktiven JACKSON über eine HARLEY BENTON 2x12 V30 und eine RATH 4x12 - alle Charaktere der jeweiligen Gitarren kommen klar zur Geltung. Mich interessieren in erster Linie die Fähigkeiten des Amps beim Recording, wobei ich mich dann erst einmal speziell auf die Erzeugung eines fetten Metal-Tons konzentrierte. Hierbei stellte ich fest, dass der Gain-Regler extrem sparsam eingesetzt werden sollte, da sonst tieferes Bassgegrummel, welches man beim Spielen zunächst nicht wahrnimmt, die Aufnahmen beeinträchtigt. Positiv ausgedrückt, hat das Teil so viel Gain, dass man einfach gar nicht so viel aufdrehen muss. Dadurch bekommt man sogar mit "Super Crunch" schon mächtige Metal-Wummen hin. Mein Tipp hinsichtlich Gain für drei super funktionierende Metalsounds: Im "Super Crunch": Gain auf 12 Uhr, im OD1: Gain auf 9 Uhr , im OD2: Gain gerade mal auf 7 Uhr (jedenfalls mit einer aktiven Axt). Mit dem "Resonance"-Regler kann man sehr gut den Chugging-Anteil bestimmen. Die Röhrensimulationen sind wunderbar effektiv - die oberen beiden steuern beispielsweise den Sound Richtung PANTERA oder OBITUARY und die unteren beiden helfen SLAYER-Fans weiter. Erinnert mit meiner JACKSON schön an Metalsounds der 90er - geil sägend, klar und druckvoll! Die mittleren beiden kommen besonders gut bei Cleansounds. Mit den Softwaremöglichkeiten habe ich mich noch gar nicht beschäftigt, aber ich erwarte nur Gutes, weil bei diesem Produkt alles prima durchdacht wirkt. PC-Freaks können hier sicherlich noch Details herauskitzeln - Oldschool-Amp-Drehregler-Puristen werden aber ebenso glücklich mit diesem Head, weil alles logisch und vertraut aufgebaut ist. Und er ist schön leicht und sieht meiner Meinung nach sehr edel aus (was auch der erste Kommentar meiner Freundin war!). Was soll ich sagen - da hat BLACKSTAR ein echtes Meisterstück abgeliefert! Kaufööön!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube