AKG K702 Referenz Kopfhörer

High End Referenz-Kopfhörer

  • Flachdrahtspulen-Technologie
  • Varimotion Zweischicht-Membranen garantieren Impulstreue
  • offen
  • ohrumschließend
  • dynamisch
  • Impedanz: 62 Ohm
  • Schalldruckpegel: 105 dB
  • Frequenzbereich: 10 - 39800 Hz
  • Nennbelastbarkeit: 200 mW
  • Stereo-Anschlussstecker 3,5 mm Klinke
  • Kabellänge: 3 m
  • Gewicht mit Kabel: 362 g
  • Gewicht ohne Kabel: 300 g
  • inkl. 6,3 mm Klinken-Adapter

Weitere Infos

Bauweise Over-Ear
System Offen
Impedanz 62 Ohm
Frequenzgang 10 Hz – 39800 Hz
Adapter Nein
Kabel austauschbar Ja

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

AKG K-702
44% kauften genau dieses Produkt
AKG K-702
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
€ 134 In den Warenkorb
AKG K-271 MKII
9% kauften AKG K-271 MKII € 85
beyerdynamic DT-770 Pro 250 Ohms
5% kauften beyerdynamic DT-770 Pro 250 Ohms € 122
beyerdynamic DT-990 Pro
5% kauften beyerdynamic DT-990 Pro € 122
beyerdynamic DT-770 Pro 80 Ohms
5% kauften beyerdynamic DT-770 Pro 80 Ohms € 115
Unsere beliebtesten Studiokopfhörer
332 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.7 / 5.0
  • Sound
  • Tragekomfort
  • Verarbeitung
203 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung

Ein phantastischer Kopfhörer ? aber leider nicht für mich...

Roland M., 23.09.2018
Ich habe ca. sechs Jahre einen beyerdynamic 880 Pro gehabt und bin seit einigen Wochen auf der Suche nach einem Nachfolger. Den 880er wollte nicht nicht mehr haben, weil er mir persönlich im Bassbereich zu wuchtig war. Ich benutze Kopföhrer sehr viel auch "einfach so zum Musikhören" und bei den aktuellen Produktionen mit zum Teil unheimlich dominanten Bass- oder gar Subbass-Anteilen war das viel zu erdrückend. Man liest, dass der 880er ein sehr guter Kopfhörer sei und alles so wiedergebet, wie es gemixt ist. Ich würde ihn im Tiefbereich als ? für meine Begriffe ? sehr opulent bezeichnen. Aus diesem Anlass habe ich nach einem Kopfhörer gesucht, der etwas zurückhaltender in den Bässen ist, und eher analytisch funktioniert. Nach mehreren nächtlichen Google-Sessions und etlichen Reviews und der Lektüre aller erhältlichen Fachartikel fiel der Spot auf den AKG K-702. Da dieser inzwischen in China hergestellt wird, ist sein Preis sehr attraktiv. Die Verpackung ist top, die Verarbeitung auf hohem Niveau. Die verwendeten Materialien sind dem Preis mehr als angemessen. Bis jetzt alles wunderbar. Mit großen Erwartungen setzte ich den K-702 auf und...

...war im ersten Augenblick sehr desillusioniert. Gerade wenn man von einem 880er kommt, wirkt der 702er sehr unspektakulär ? wenn nicht dünn. Im Schnelldurchlauf habe ich meine "trusty" Aufnahmen durchgespielt und wusste nicht, was ich von dem Kopfhörer halten soll. Ich machte trotzdem weiter, und siehe da: nach ungefähr zwei Stunden hatte ich mich an den analytischen Charakter gewöhnt und bei vielen Aufnahmen ihre Problemchen entdeckt. Der 702 is aus meiner Sicht definitiv keine Kopfhörer, um Musik zu "genießen", sondern zu analysieren. Somit erfüllt er seine eigentiche Aufgabe wirklich mit Bravour. Obwohl ich eigentlich nicht eine derartig konsequente Spaßbremse haben wollte, gefiel mir seine gnadenlose Arbeitsweise immer mehr. Das Problem war aber, dass ich wie schon früher erwähnt, meine Kopfhörer viel zum "normalen" Hören abends zu Hause benutze. Kurz dachte ich sogar daran, einen zweiten Kopfhörer zum gewöhnlichen Musikhören neben dem 702er zu kaufen. Doch bei dieser Variante würde ich preislich deutlich über die 200 EUR-Marke kommen. Also warum nicht gleich den AKG K-712 Pro kaufen? Ich hatte im Zuge meiner Recherchen auch viel über ihn gelesen. Final habe ich ihn gedanklich agelehnt, weil er im Vergleich zu dem 702er die +3db Anhebung im unteren Bereich hat, was mir ? nicht ahnend, wie subtil der 702er ist ? als irgendwie zu viel erschien. Ich war ja in dem Punkt durch den 880er etwas "traumatisiert".
Es wäre vermutlich so gekommen, dass ich den 712er bestellt hätte, weil er wahrscheinlich doch die perfekte Symbiose für mich wäre. Doch leider hat sich nach der relativ kurzen Testphase des 702er ein Detail offenbart, das ich als sehr unangenehm empfinde. Es ist dieser sich automatisch an den Kopf anpasspare Bügelmechanismus, bei dem das lederne Kopfband mit der Zeit spürbar auf die "Haube" drückt. Ich empfand nach bereits nach wenigen Minuten als sehr lästig. AKG benutzt diese Technik bei fast allen Kopfhörer, erst die 800er-Reihe ist anders aufgebaut ? aber für mich preislich unerreichbar... ;)
Als Fazit würde ich sagen, dass der AKG K-702 in diesem Preissegment ein hervorragendes Werkzeug für diejenigen ist, die Aufnahmen bearbeiten, mixen und analysieren. Er ist keineswegs für "easy listening" gedacht ? dafür gibt es andere Produkte. Wenn ich die oben beschriebene Probleme mit dem Kopfband nicht gehabt hätte, würde ich mir wahrscheinlcih doch den 712er holen ? aber nur, weil ich etwas "universelles" haben wollte.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung

Große Bühne

30.03.2016
Der Kopfhörer macht einen guten Gesamteindruck.

Vorweg: Ich habe vorher schon einen Beyerdynamic DT 770 PRO besessen, mit dessen Klang ich sehr zufrieden bin, außer mit der räumlichen Darstellung. Aufgrund der geschlossenen Bauweise ist ihm das zu verzeihen.
So wollte ich mir noch einen Kopfhörer mit offener Bauweise zulegen. Gesagt, getan...

Ich hatte die Möglichkeit folgende 3 Kopfhörer zu vergleichen:
- Beyerdynamic DT 990 Edition
- Beyerdynamic T 90
- AKG K702

Zum Test: Ich habe alle 3 Kopfhörer mit der gleichen Signalkette und gleichen Songs probegehört. Die Signalkette besteht aus CD-Player (Electrocompaniet PC 1) über XLR-Kabel (Sommer Cable Epilogue) an KH-Verstärker (Lake People G109) angeschlossen. Die Songauswahl beinhaltete die Genres Klassik, Jazz, Pop, Rock und Electro im Audio-CD-Format WAV
Der Beyerdynamic DT 990 klang meinem DT 770 PRO zu ähnlich und hatte auch nicht so eine breite Bühne wie erwartet.
Der Beyerdynamic T90 ist ein echter Auflösungskünstler mit sehr viel Detailinformation, guter Räumlichkeit und präzisen Bässen. Mir war er allerdings zu höhenlastig, was sich bei manchen Songs durch starke Zisch- oder Ess-Laute bemerkbar machte.
Der AKG K702 besticht durch Neutralität und einer großen Bühne, allerdings fehlt den Bässen der Druck, den die Beyerdynamics liefern. Für mich ist der offene AKG K702 trotzdem eine gute Alternative zum geschlossenen Beyerdynamic DT 770 PRO.

Der AKG sitzt bequem, wenn auch etwas wackelig, ist aber leicht und hat nicht so einen hohen Anpressdruck wie die Beyerdynamics. Für Zuhause Top, unterwegs würde ich ihn nicht tragen wollen.

Die Verarbeitungsqualität aller Kopfhörer ist der Preisklasse angemessen. Der AKG bietet sogar ein tauschbares Kabel, dafür keine Tragetasche. Ein Punkt Abzug gibt es hier, weil beim erstgelieferten Hörer die linke Ohrmuschel nicht funktionierte. Austausch lief bei Thomann dank Top Service problemlos.

Fazit: Den perfekten Kopfhörer gibt es nicht (zumindest in dieser Preisklasse). Jeder KH hat Stärken und Schwächen. Zudem sind Musikgenres, Hörgewohnheiten (Lautstärke, Dauer...), sowie der persönliche Hörgeschmack sehr verschieden.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
B-Stock ab € 124 verfügbar
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-33
Fax: 09546-9223-24
Testbericht
Testbericht
Testbericht
Testbericht
Testbericht
Testbericht
AKG K 702
AKG K 702
Sound & Recording (10/2008)
Test lesen · Fazit lesen
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Kopfhörer
Kopfhörer
Kopfhörer gehören zur Grund­aus­stat­tung jedes Studios, jedes DJs usw. Doch Kopfhörer ist nicht gleich Kopfhörer.
Online-Ratgeber
Home-Recording
Home-Recor­ding
Com­pu­ter­re­cor­ding im Heimstudio ? ein Cocktail, der es in sich hat!
Online-Ratgeber
Podcasting
Podcasting
Podcasts im Homestudio auf­zu­zeichnen, ist gar nicht so schwer. So richtig Spaß macht es, wenn das richtige Setup das Recording vereinfacht.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Video
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
Kürzlich besucht
Rode Rodecaster Pro

Rode Rodecaster Pro; Podcast Production Studio; speziell für Podcasts entwickelt; 4 x XLR-Mikrofoneingänge mit 48V Phantomspeisung; 8 programmierbare Sound-Pads für Jingles und FX; sofortiger Mix-Minus für Telefon- oder App-Anrufe; 3,5mm TRRS-Kabel, USB- und Bluetooth-Konnektivität; hochauflösender Touchscreen; vier Kopfhörerausgänge und Stereo-Lautsprecherausgang;...

Zum Produkt
€ 649
Kürzlich besucht
Fun Generation CL 105 A

Fun Generation CL 105 A, Personal Monitor mit Bluetooth/USB-Player, Class D, 50 W RMS, Frequenzgang 40 - 18.000 Hz, 3-Band EQ, 1x Line In (3,5 mm Klinke / Cinch), 1x Mic In (XLR / 6,3 mm Klinke), Nettogewicht 2,3 kg

Zum Produkt
€ 77
Kürzlich besucht
Stairville LED Pixel Rail 40 RGB MKII

Stairville LED Pixel Rail 40 RGB MKII. LED Pixel Effekt Leiste mit 40 Stück Tri-Colour RGB SMD LEDs. Die LED-Pixel Rail 40 MKII ist die Nachfolgeversion mit erhöhter Leuchtkraft und nicht zum Vorgängermodell kompatibel, äußerst kompakte LED-Leiste, die in Kombination...

Zum Produkt
€ 88
Kürzlich besucht
Stairville TourStage Tele Leg 4x 60-100cm

Stairville Tour Stage Teleskop Steckfuß Set 4x 60 - 100 cm, bestehend aus vier Stück höhenverstellbaren Steckfüssen für Tour Stage Bühnenpodeste, Abmessungen: 60 x 60 mm, Einstellbare Länge: 60 - 100 cm

Zum Produkt
€ 94
Kürzlich besucht
Alesis Turbo Mesh Kit

Alesis Turbo Mesh Kit, E-Drum Set für Einsteiger, Tom und Snare Pads mit Mesh Fellen ausgestattet, Turbo Drum Modul mit 120 Sounds, 10 Drum Kits, 30 integrierte Play-Along Tracks, Trainings- und Metronom Funktionen, CD/MP3 Aux Eingang zum Mitspielen von Songs,...

Zum Produkt
€ 299
Kürzlich besucht
Tech 21 Fly Rig PL 1 Paul Landers Sign

Tech 21 Fly Rig PL1 Paul Landers Signature, Multieffekt für E Gitarre, 2-kanalige SansAmp Fly Rig Sektion, Aktiver 3-ba nd EQ im "Feuer" Kanal mit schaltbaren Mitten, Bite Schalter , 2-band EQ und Kompressor im "Wasser" Kanal, Schaltbarer Du al...

Zum Produkt
€ 399
Kürzlich besucht
Fender SQ Bullet Tele LRL Red SPKL

Fender Squier Bullet Telecaster LRL Red Sparkle FSR E-Gitarre, Erle Korpus, Ahorn Hals C-Shape, Indian Laurel Griffbrett, 648mm Mensur, 42mm Sattelbreite, 21 Medium Bünde, Tonabnehmer 2 Single Coil, Vintage Style Brücke, Finish Red Sparkle

Zum Produkt
€ 176
Kürzlich besucht
Lanikai Kohala Soprano WN

Lanikai Kohala Sopran WN Ukulele, Linde Korpus und Decke, Hals Sapele, 356 mm Mensur, Halsbreite am Sattel: 34,9 mm, Walnuss Griffbrett, 12 Bünde, Hartholzsteg, Farbe: dark satin,

Zum Produkt
€ 55
Kürzlich besucht
Mackie MC-250

Mackie MC-250, leistungsstarke, ohrumschließende Studio-Kopfhörer, detailreicher und unverwechselbarer Studio-Sound von Mackie, 50 mm Treiber in Referenzqualität liefern eine hohe Übersteuerungssicherheit und akkurate Wiedergabe über das gesamte Frequenzspektrum hinweg, präzise abgestimmtes Gehäuse liefert druckvolle Bässe und detailreiche Höhen, ein weich gepolsterter...

Zum Produkt
€ 98
Kürzlich besucht
Korg KDM-3 Dig. Metronom Limited

Korg KDM-3 Digital Metronome Limited Edition, Mit Frontplatte aus langlebigem und elegantem Pyinkado Holz, Die schicke braune Holzmaserung verleiht dem monotonen Gehäuse Wärme, 30 Taktschläge pro Minute bis 252 Taktschläge pro Minute. Tempoeinstellungsoption. Pendelmodus/Vollschrittmodus/TAP. Taktarten. 19 unterschiedliche verfügbar (0 to...

Zum Produkt
€ 64
Kürzlich besucht
the t.bone SC 420 USB Desktop-Set

the t.bone SC 420 USB Desktop-Set; USB Studio Großmembran Mikrofon mit USB-Anschluss für den direkten Betrieb am Computer; keine zusätzlichen Treiber notwendig; Richtcharakteristik: Niere; Frequenzgang: 30Hz - 18KHz; Empfindlichkeit: 25 mV/Pa; max. Schalldruck: 140dB (at 1kHz=1% T.H.D); 16 Bit /...

Zum Produkt
€ 68
Kürzlich besucht
Mackie MC-150

Mackie MC-150, leistungsstarke, ohrumschließende Studio-Kopfhörer, detailreicher und unverwechselbarer Studio-Sound von Mackie, Präzise 50 mm Treiber liefern hervorragende Transparenz über das gesamte Frequenzspektrum hinweg, die verstärkte Basswiedergabe gibt tiefe und sehr tiefe Frequenzen exakt wieder, einzelne Basssnoten oder Kickdrums lassen sich...

Zum Produkt
€ 79
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Bitte schreiben Sie einen Kommentar. Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.