Akai LPK 25

769 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.3 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Verarbeitung
126 Textbewertungen
de Automatisch übersetzt (Original zeigen)
deOriginalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Ein fast perfektes Spielzeug für Laptop-Musiker
Talk2Me, 21.10.2009
Nachdem mich das Korg Nanokey aufgrund seiner Klapprigkeit eher enttäuscht hatte, war ich happy, mit dem Akai LPK25 endlich eine vergleichbar kompakte und dennoch ausgereiftere Alternative in den Händen zu halten.

Die Verarbeitung des LPK macht einen guten Eindruck, das Keyboard hat ein angenehmes Eigengewicht und kippelt nicht. Die Größe und auch das Spielgefühl der Tasten sind in Ordnung - sie entspricht so ziemlich 100% der Tastatur des (alten) Microkorg. Das heißt im Klartext: Die Tasten sind sehr leichtgängig und auch für Wurstfinger noch einigermaßen gut zu handhaben. Der Editor (Mac und Windows) befindet sich auf einer Mini-CD im Lieferumfang. MacBook-User (und andere Besitzer von Slot-In-Laufwerken) sollten es tunlichst vermeiden, diese CD einzulegen. Zum Glück bietet Akai auch eine Download-Möglichkeit an.

Der Editor selbst ist sicher keine Augenweide, dafür aber immerhin selbsterklärend und tut das, was er soll, völlig problemlos. Der Arpeggiator ist ein gleichermaßen wichtiges wie praktisches Feature, für das man Akai nicht genug loben kann. OK, er bietet zwar "nur" das übliche Rauf/Runter-Programm und ist mit den ausgefuchsten Waldorf- oder Korg-Arpeggiatoren nicht zu vergleichen - immerhin aber ist ein einfacher Arpeggiator besser als gar keiner. Die Einschränkung, dass man sein Tempo nur eintappen kann, wird dadurch entschärft, dass man ihn auch extern zur MIDI-Clock synchronieren kann.

Ich hab das mit Logic 9 ausprobiert und es funktioniert astrein. Das Einzige, das man am LPK25 schmerzlich vermisst, sind Spielhilfen für Modulation und Pitchbend - diesbezüglich hat der derzeit einzige Mitbewerber Korg Nanokey die Nase vorn. Von den fehlenden Spielhilfen abgesehen, ist das LPK25 für jeden Laptop-Frickler nur zu empfehlen.

Lieber Herr Akai: Für eine Deluxe-Version mit 37 Tasten und einem Minijoystick für Pitchbend und Modulation würde ich wahrscheinlich meinen linken kleinen Finger hergeben ;-)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
de Automatisch übersetzt (Original zeigen)
deOriginalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
USB Abgebrochen
09.01.2016
Ich habe die LPK als Einspielhilfe und um Unterwegs mal eben paar Ideen auf dem Netbook festhalten zu können (hauptsächlich in Klassischer Komposition).

(+++) Funktioniert mit jeder gängigen DAW
(++) Das Keyboard passt super in jede Notebook und Gitarren Tasche.
(++) Preislich und vom Design konkurrenzlos (alles Flach, keine Knübbel, Knöpfe reagieren gut, sehr Leicht im Gewicht).
(+) Tasten Solide, klappern nicht, nicht zu klein.

(=) Anschlagsmechanik dafür ist naja... Entweder man hört den Ton kaum oder man muss krampfhaft Kraft anweden. Wie bei einer Fernbedienung, bei der die Batterien alle sind. Für den Preis aber mehr als okey.
(=) Der Arpeggiator is damit quasi unbenutzbar.

(--) Das USB Kabel sitzt in der Buchse nicht richtig fest. Führt dazu dass man entweder die DAW Neustarten oder eben Midi neuladen muss, wenn die DAW das mitmacht.
(---) Gleich nach 2 Transporten die USB Buchse abgebrochen. Trotz Reparatur, streikt der Anschluss leider immer noch.


Fazit: Es erfüllt den Zweck für mich. Ich kann damit schnell Melodien und Akkorde festhalten. Für Live Auftitte würde ich mich nicht trauen es zu benutzen. Aufpassen mit dem USB Anschluss, aber vielleicht habe ich eine schlechte Charge erwischt oder sowas. Lieber paar Euro mehr ausgeben.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
de Automatisch übersetzt (Original zeigen)
deOriginalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Klein, Leicht, Praktisch
Flummi1988, 27.03.2019
Das Akai LPK 25, ist schlicht aufgebaut und bietet dennoch mit etwas Übung alle Funktionen wie ein Großes Gerät.

Es ist leicht, Kompakt und lässt sich überall mit hin nehmen. Ich selbst komponiere Musikstücke unterwegs in der Bahn, beim Kaffee Trinken unterwegs. Es lässt sich super schnell mal eben an ein Laptop anschließen und schon kann man zügig seine Melodie aus dem Kopf Digitalisieren. Zuvor hatte ich immer ein Handy oder Tonaufnahme-Gerät dabei um es dort hinein zu summen und später in meine Pools einzuspielen. Dieser Schritt fällt nun weg. Man kann wirklich alles prima in einer Laptop Tasche transportieren und Ideen egal wo sie gerade auftauchen mal eben auf dem Schoß einspielen.
Die Beschreibung des Gerätes ist hier im Shop eigentlich noch zu zurückhaltend formuliert bzw dargestellt.

Allerdings hat das Akai LPK 25 zumindest in der Anfangszeit ein Manko, man muss es einspielen denn die Tasten waren zumindest bei mir anfangs mittelmäßig schwerfällig, man musste wirklich (mit stärkerem Gefühl) drauf fast klopfen. Allerdings ergibt sich dies mit der Zeit.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
de Automatisch übersetzt (Original zeigen)
deOriginalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Tolles Immer-dabei-Keyboard für kleines Geld!
Sönke, 25.01.2010
Ich suchte ein kleines Einspielkeyboard für das spontane und ortsungebundene Komponieren mit dem Laptop. Und möglichst kompakt sollte es dann natürlich auch noch sein... Schnell viel mein Blick auf den Akai LPK 25. Zugegeben, hinsichtlich der Tastaturgröße war ich schon sehr skeptisch, wurde aber sehr positiv überrascht.

Dass man mit einem solchen Teil keine Etüden von Chopin üben wird, ist klar. Für seinen Zweck ist die Tastatur hingegen wirklich ein toller Kompromiß zwischen Spielbarkeit und Kompaktheit. Für Basslinien, Einspielen von Harmonien, Melodien und auch für Drums sind die Keys absolut ausreichend und auch mit meinen kleinen Wurstfingern gut zu spielen... Trotz bauartbedingt kurzem Tastenhubs ist die Anschlagdynamik nuanciert steuerbar.

Treiber müssen nicht installiert werden: perfektes Plug and Play! Auch die Installation des Editors kann man sich eigentlich sparen... das Teil lässt sich auch so sehr einfach bedienen und programmieren.

Der integrierte Arpeggiator ist von der einfacheren Sorte aber einfach zu bedienen und sehr brauchbar. Tolle Sache!

Die Gesamtverarbeitung ist gut. Das Gehäuse ist sauber verarbeitet, ebenso die Tastatur. Allenfalls die sechs Buttons wackeln merkbar und machen nicht einen ganz so stabilen Eindruck. Ihren Dienst verrichten sie aber einwandfrei.

Was mir fehlt, ist ein Modulationsrad oder ähnliches, aber das wäre bei den Abmessungen wohl schwer zu realisieren gewesen.

Auch für "erwachsene" Keyboarder ist diese Teil für das Komponieren und Arrangieren unterwegs sehr gut geeignet. Bei den aufgerufenen Preisen ist der LPK25 eine absolute Kaufempfehlung, mit der man nichts verkehrt macht.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
de Automatisch übersetzt (Original zeigen)
deOriginalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Man bekommt was man erwarten sollte
Aljo LR, 29.07.2013
Eigentlich habe ich mir das Keyboard nur zur Schonung meines Geldbeutels gekauft, da ich es dringend für ein Projekt im Studium benötigt habe und unsere FH so etwas nicht in der Ausleihe hat. Alternative war das Nanokey 2 von Korg, damals noch zum selben Preis.

Für das Akai habe ich mich letztendlich entschieden, weil ich mir einige Videos vom Nanokey 2 auf Youtube angesehen habe - und die Bedienung und das daraus resultierende "plastikgeklapper" haben mich sehr gestört. Da war mir das klassische Tastenlayout des LPK 25 deutlich lieber.

Um es vorweg zu erwähnen: Das LPK 25 bleibt gerade noch überhalb der Grenze zum Benutzbaren. 25 Tasten - das sind gerade einmal zwei Oktaven, C1 bis C3. Wenn man außerhalb der Tonlage C arbeiten will, wird das spielen und komponieren auf diesem Keyboard schon relativ schwer. Auch Akkorde sind nur bedingt möglich. Nicht einmal den Flohwalzer kann man komplett auf diesem Keyboard spielen. Darüber sollte man sich aber im klaren sein, wenn man sich dieses Keyboard kauft - es wird ja überall erwähnt, man sieht es auf den Bildern und steckt sogar im Namen (25 = 25 Tasten). Die Oktaven können immerhin mit zwei Tasten hoch und runter geschaltet werden - weicht man von der Standardoktave ab, leuchten die jeweiligen Tasten zudem auf.

Womit ich persönlich keine Probleme hatte - einige Kollegen aber schon, die das Keyboard einmal ausleihen wollten: Die Tasten sind sehr klein ausgefallen. Der Karton des LPK 25 hätte ein deutlich größeres Keyboard vermuten lassen können, doch Leute mit "etwas dickeren Fingern" können auf diesem Gerät wohl kaum spielen.

Positiv sollte aber auf jeden fall erwähnt werden, dass die Tasten die Anschlagstärke erkennen und diese auch sehr gut an das jeweilige Programm weiterleiten - auch wenn es nicht wirklich viele Stufen zu geben scheint.
Es fühlt sich beim Spielen allerdings nicht so gut an wie auf anderen (größeren) Keyboards, die Tasten wirken eher schwerfällig/billig, wie bei einem Kinderkeyboard. Da das Gerät aber primär für den mobilen Einsatz gedacht ist, hat das wohl seine Richtigkeit. Man vermisst etwas die Wheels für Pitch und Modulation - zugegeben. Die gibt es letztendlich auch nicht als buttons.

Letztendlich bekommt man beim LPK 25 ziemlich viel für wenig Geld. Ein robustes Gerät, 25 anschlagsdynamische Tasten und ein handliches Format, dass in jeder Tasche/Rucksack, wo ein Laptop platz findet, untergebracht werden kann. Die ARP-Funktion habe ich nur kurz ausprobiert, aber noch keine wirkliche Verwendung dafür gefunden - ebenso wenig für die anderen Funktionen. Wer wenig Geld für ein Keyboard übrig hat oder unterwegs arbeiten möchte (im Zug klappt es echt gut, auch wenn dabei blöde Blicke und Kommentare herauskommen...), kann bedenkenlos zugreifen. Für jemanden, der professionelle Ansprüche an seine Gerätschaften stellt, ist das LPK 25 allerdings nicht - oder nur bedingt - geeignet.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
de Automatisch übersetzt (Original zeigen)
deOriginalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Akai LPK 25
Guildi, 16.02.2019
Ein kleines, aber gutes Teil. Für besonders dicke Finger sicher nicht geeignet, allerdings für den Normalo ohne Probleme. Die Bedienung recht intuitiv und im Programm (Cubase) stabil. Zumindest bei mir muss ich die Verbindung zum PC unterbrechen und neu stöpseln, wenn ich Cubase schliesse, sowie den LPK neu anmelden, der dort nicht auf der vorgegebenen Geräteliste ist und sich auch nicht speichern lässt. Ansonsten gutes Arbeiten, wenn auch nur bescheidene Features vorhanden sind. Prima Einsteigergerät zu einem guten Preis.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
de Automatisch übersetzt (Original zeigen)
deOriginalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Alexander4336, 14.01.2019
Ich benutze das Akai mit Cubase und sonst war es geplant es wirklich nur zu Hause zu benutzen. Aber so kompakt wie es ist sollte man sich das noch einmal überlegen. Eine CD mit Treibern liegt bei. Ich habe sie jedoch nicht gebraucht. Controller angeschlossen, Cubase gestartet, Instrumentenspur an gelegt und es ging gleich los. Man hat schon das Gefühl an einer Triola zu spielen weil die Tasten so winzig sind. Man gewönt sich aber schnell drann und auch die Anschlagdynamic ist dann schnell drin. Die Buttons für den Oktavsprung und Sustain sind ok und machen was sie sollen. Für einen Kleinen Schreibtisch oder mal unterwegs ist das echt Top!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
de Automatisch übersetzt (Original zeigen)
deOriginalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Top oder Flop?
Vinylbroker, 19.03.2018
Für den Preis das es kostet leistet dieses Midi Keyboard alles was man braucht. 25 Anschlagdynamische Tasten Zusatzfunktion etc pp. Ich bin damit sehr zufrieden auch wenn mir die Tasten manchmal zu wenig sind. Aber es reicht für übliche Sachen die damit gemacht werden sollen -> Noten einspielen, Klänge in Akkorde testen usw..

Schlicht weg ein sehr guter Einsteiger in Sachen Midi-Keyboard! :)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
de Automatisch übersetzt (Original zeigen)
deOriginalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Kleines Geld = kleines Gerät | Ganz Groß!
Jule Rockt, 12.06.2015
Für das kleine Geld bekommt man zwar ein ebenso kleines Midikeyboard, dennoch macht es seine Sache richtig gut.
Gerade für Menschen mit kleinen Händenen (wie mich) ist es hervorragend geeignet.
Mal eben schnell was aufnehmen/ ausprobieren? - Check!
Aber nicht nur die portable Größe, die es quasi möglich macht immer und überall mal schnell was einspielen zu können, macht das LPK 25 so attracktiv für mich, es liefert dazu auch noch eine klasse Qualität ab!

Die Druckpunkte der Tasten sind für mich vollkommen in Ordnung, die Pads erfüllen ihren Zweck und angestöpselt an den PC wird es schnell erkannt und ist jederzeit bereit Töne zu lassen. Die mitgelieferte Software ist hielfreich, wenn man selbst eine Tastenbelegung, mit z.B. Soundeffekten, festlegen möchte.
Damit habe ich mich allerdings noch nicht auseinandergesetzt.
Sehr gut eignet sich das LPK 25 in meinen Augen für Drumeinspielungen, Flächenharmonien oder für einzelne Soloelemente, sowie für allemöglichen unterstützende Sfx für Filmproduktionen.

Schwer wird es bei aufwendigen Harmoniefolgen über die vorhandene Scala hinaus. Hier bietet AKAI zwar die Funktion per Padsystem in den Oktaven zu switschen, dennoch lässt sich dies nur mit viel Übung und langsameren Tempo flüssig am Stück umsetzen. Für meine Ansprüche an dieses Gerät ist dies allerdings die Nadel im Heuhaufen.


Nach den Vergangenen Monaten mit dem LPK 25 kann ich dieses an jeden weiter empfehlen, der nicht so tief in die Brieftasche greifen möchte aber auch mit schmalen oder kleinen Fingern ausgestattet ist, an jemanden der hier und da schnell seine Ideen umsetzen oder mit aufwendigeren Projekten arbeiten möchte.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
de Automatisch übersetzt (Original zeigen)
deOriginalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Gleiche Tastenmechanik, wie im Yamaha DX100
Ken, 04.01.2010
Irgendwie kam mir die Tastatur bekannt vor. Gleiches Feeling, ähnliche Form. Ich holte mein alter DX100 aus den Keller, und öffnete beide Geräte. Unglaublich aber wahr, die identische Tastenmechanik, Gussform-Nahten, Gruppen verteilung: - alles haargenau gleich. Die Tastatur eines 20 Jahren altes Keyboard lebt wieder! Habe ich gelacht...

Der Arpeggiator ist zwar nett, aber vielleicht sollte Akai sich überlegen, eine Version dieses Keyboards mit volle Midi-Implementation herauszubringen. Wie der alte Yamaha CBX-K1. Und sollte es dann mal eine 4-5-Oktaven Version geben mit Modwheel, Pitchbend und Sustain-Pedal-Buchse, würde ich es sofort kaufen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
de Automatisch übersetzt (Original zeigen)
deOriginalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Sehr nutzbahr
rajmi1, 01.11.2018
Ich brauche idese gërat zum programirung MIDI files
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
de Automatisch übersetzt (Original zeigen)
deOriginalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Für rumprobieren gut
Dugasquare, 02.09.2016
Okay, die Tasten sind tatsächlich ganz schön viel kleiner
Als Maßstab: Das komplette Gerät ist ca. 35 cm breit und 10 cm tief!
Wird ja aber kein Geheimnis draus gemacht.
Unter Windows 7: Vorsorglich beigelegte Treiber CD eingelegt, installiert, Cubase an, wird sofort erkannt und funktioniert. Tastenanschlag ist wie erwartet plastikhaft.
Ich benutze das Teil nur, um nebenbei mal Akkorde oder Drumbeats reinzudrücken, dafür ist es voll in Ordnung. Schlichte Optik und Bedienung bei kleinem Preis. Sehr cool.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
de Automatisch übersetzt (Original zeigen)
deOriginalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Top Preis-Leistung!
Sebbo_, 24.04.2018
Das kleine Keyboard punktet mit integriertem Arpeggiator, der Tempo Tap einstellbar ist.
Einfach per USB anzuschliessen funktioniert es super mit DAWs wie z.b. Ableton.
Oktaven lassen sich problemlos nach oben oder unten verschieben.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
de Automatisch übersetzt (Original zeigen)
deOriginalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Super Preis für ein super Gerät
25.07.2016
Ich habe mir damals eigentlich eher skeptisch eingestellt dieses Midi Keyboard bestellt. Heute bin ich richtig froh dieses kleine Klavier to go zu besitzen.

Die Verarbeitung ist für diesen Preis top.
Klar sind die Tasten bei den Modellen wie dem Mpk 25 besser, kosten jedoch auch 200 Euro mehr. Tasten sind leicht anzuschlagen und werden auch unverzögert empfangen.

Gerade für Hobby DJs einfach ein Muss, da man mit dem kleinen Ding super Beats und einfache Melodien komponieren kann.

Da man mit 25 Tasten doch eher eingeschränkt ist, finde ich die Funktion mit dem Oktavenwechsel optimal.

Zum anderen ist das Midi Keyboard super für den Transport geeignet, da es wirklich in jede Tasche passt. Für spontane Sessions bei Freunde oder einer Party ist das Ding empfehlenswert.

Mein Fazit: Für den Home DJ und den leidenschaftlichen Musiker für Daheim wirklich ein muss zu besitzen. Ein geringer Preis für so viel Vielfalt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
de Automatisch übersetzt (Original zeigen)
deOriginalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Einfach aber verlässlich
20.11.2016
Sucht man ein einfaches jedoch gut verarbeitetes MIDI-Keyboard im unteren Preissegment, so kann man beim Akai LPK 25 getrost zuschlagen. Features gibt es, neben Arpeggiator und Sustain-Funktion, nicht viele.
Mod- und Pitch-Rad fehlen. Tasten sind jedoch anschlagdynamisch. Insgesamt ein schönes 25-Tasten-MIDI-Keyboard für zuhause und unterwegs.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
de Automatisch übersetzt (Original zeigen)
deOriginalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
das macht Spaß!
thenoop, 09.11.2017
mittlerweile könnte mir ich nicht mehr vorstellen ohne das gute Stück an mit der DAW zu arbeiten
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
de Automatisch übersetzt (Original zeigen)
deOriginalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
top Gerät
KRB Records, 09.02.2019
Es gibt an Diesem Midi-Keyboard nichts zu meckern.

Die Verarbeitung und Die Gesamt Qualität ist gut
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
de Automatisch übersetzt (Original zeigen)
deOriginalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Etio, 12.12.2017
Für den Preis rundum wunderbar :-)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
de Automatisch übersetzt (Original zeigen)
deOriginalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Sehr praktisch - nicht mehr.
Arno Nühm, 30.01.2016
Ich habe mir das Akai LPK 25 gekauft, weil mir größere Keyboards zu viel Platz wegnehmen, den ich für andere Controller brauche.
Ich bin begeistert. Das Akai LPK 25 ist genau richtig vom Platz her. Selbst für kräftige Männgerfinger sind die Tasten groß genug und die Anschlagsdynamik, wenn ich mal live was einspiele, reicht in jedem Fall um differenziert drei Lautstärken zu kreieren. Richtig gut sind auch die zwei Pads mit denen man schnell mal die Klaviatur um beliebig viele Oktaven per knopfdruck anch unten oder oben verschieben kann. Da komme ich mit 6 Klicks von C8 zu C0. mehr Funktionen nutze ich nicht, den Rest bearbeite ich nach. Arpegiator etc. keine Ahnung.
Wichtig ist vielleicht, dass es bei mir stationär im Einsatz ist. Kein Auf- und/oder Abbauen. Daher erfüllt es seine Funktion bisher ohne Probleme und einwandfrei ohne Schäden. Die drei Sterne bei der Verarbeitung stammen von dem Wackelkontakt(?) an der Mini-USB Dose an dem Gerät. Diese scheint nicht nur bei mir sporadisch zu funktionieren. D.h. wenn ich meine DAW öffne, muss ich erst Stecker raus, rein und die MIDI Controls refreshen. Dann gehts. Die 10 Sekunden sind wenn man es immer machen muss nervig.
All good. Außer USB.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
de Automatisch übersetzt (Original zeigen)
deOriginalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Allround Produkt!
deetotheoc, 12.05.2017
Klein, mobil, handlich. Einfach zu bedienen für Menschen ohne musiktheoretischen Hintergrund.

Klasse Produkt! Sehr empfehlenswert!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
de Automatisch übersetzt (Original zeigen)
deOriginalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Mässige Tastaturqualität
Michael456, 25.02.2016
Ich weiss, dass dieses Teil wirklich nicht viel kostet. Das Gehäuse macht einen soliden Eindruck, Die Taster zur Oktavierung funktionieren gut und leuchten sogar. Aber die Tastatur will manchmal nicht ansprechen, es sei denn, man spielt immer nach der HauDrauf-Methode.
Für diese Preisklasse und für den mobilen Einsatz aber trotzdem ein pfiffiges Teil.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
de Automatisch übersetzt (Original zeigen)
deOriginalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Kleines MIDI Keyboard
Bobby Chandler, 15.11.2015
Bei dem Preis kann man nicht viel meckern.

Ich habe es vor 2 Jahren bei thomann bestellt und schon viele verschieden Sachen mit gemacht.

Zum jammen unterwegs, als Controller für serato, machnmal hab ich es einfach nur mitgenommen weil es so klein ist und nen MIDI keayboard kann man immer gebrauchen.

Es ist süß, aber natürlich nicht zuvergleichen mit einem großem Keyboard.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
de Automatisch übersetzt (Original zeigen)
deOriginalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Mehr als zufrieden
27.06.2016
Ich bin begeistert von Akai LPK 25. Es ist sehr leicht anzuschließen man kann es durch seine Größe überall hin mitnehmen und die Tasten sind optimal groß.

Das einzige negative war, das man die Tasten "schwer" drücken kann, mag anderen vielleicht gefallen mir leider nicht. Bis auf das sehr gutes Midi Keyboard.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
de Automatisch übersetzt (Original zeigen)
deOriginalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
gut für wenig platz
23.05.2016
die tastertur ist sehr gut spielbar (wenn man keine rießen hände hat). von der verarbeitung bin ich sehr begeistert. die features sind in ordnung.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
de Automatisch übersetzt (Original zeigen)
deOriginalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Preis-Leistung OK
07.12.2014
Das Keyboard ist wunderbar klein und Handlich, perfekt für den mobilen Einsatz.
Die Verarbeitung ist angesichts des Preises völlig ok, man merkt zwar, dass gespart wurde, es fühlt sich aber dennoch recht wertig an, zumindest hatte ich nicht das gefühl das Teil würde mir in der Hand zerbersten.

Die Features sind ok, die Pitcheinstellung über die knöpfe ist anfangs ungewohnt (wenn man das pitchen über ein Rad gewohnt ist) aber man kann durchaus fix damit warm werden.

Im Bereich der Mankos wären für mich jetzt zwei zwei Dinge aufzuführen:
1. Der Widerstand der Tasten ist für die kleine Größe mMn einfach etwas zu hoch, dadurch, bei den kleinen Tasten wäre es vielleicht besser, wenn man ein kleines bisschen weniger Tastendruck aufwenden müsste.
2. An manchen Endgeräten (zB bei meinem Laptop) habe ich während dem Recorden beim Monitoren eine doch recht "hohe" Latenz verspürt, bei meinem normalen Rechner hatte ich dieses Problem allerdings nicht. Sollte man bedenken.

Alles in allem 4/5. Wer nicht viel Geld zur Verfügung hat und trotzdem auch mobil mal was einspielen möchte kann hier gerne den Versuch wagen, wer allerdings für zu Hause aus platztechnischen Gründen was kleines sucht - lieber paar Tacken mehr investieren und ein Board mit Tasten in Originalmensur hinstellen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken

Akai LPK 25

€ 44
Inkl. MwSt. zzgl. € 4,80 Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Testbericht
Testbericht
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Masterkeyboards
Mas­ter­key­boards
Der Markt bietet eine verwirrende Vielzahl an Modellen von Mas­ter­key­boards. Unsere Übersicht verschafft Ihnen den Überblick.
Online-Ratgeber
Controller
Controller
Musiker erleben hautnah die zunehmende Komplexität ihrer Gerätschaften und Instrumente - gewinnen Sie ein Stück Kontrolle zurück!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Video
AKAI LPK 25 USB Midi-Keyboard
2:21
AKAI LPK 25 USB Midi-Keyboard
Rank #6 in Masterkeyboards bis 25 Tasten
 
 
 
 
 
Testfazit:
(2)
Kürzlich besucht
Empress Effects ZOIA

Empress Effects ZOIA; Effektpedal; Modular Synthesizer, bietet die erforderlichen Module, um Effekte von Grund auf aufzubauen uns lasse Sie machen was immer du willst, Erstelle deine eigenen benutzerdefinierten Effekte, Synthesizer, Midi-Controller und virtuelle Pedalboards, enthält Module für die meisten Standard-Gitarreneffekte,...

(2)
Kürzlich besucht
Casio PX-S3000 BK Privia

Casio PX-S3000 BK Privia Digitalpiano, 88 Tasten mit Skalierter Hammer Mechanik Tastatur (Smart Scaled Hammer Action Keyboard), 700 Sounds, 200 Rhythmen, 192 stimmige Polyphonie, Audio- und Midi-Recorder, Hammer-Response, Dämpfer-Resonaz, Split und Layer Funktion, Chorus, DSP, Brillianz, Pitch Bend, 60 interne...

Kürzlich besucht
Moog Sirin

Moog Sirin; Analog Desktop Synthesizer; Limitierte Auflage - basierend auf der Moog Taurus Sound Engine; monophon; 2 VCOs mit Sägezahn und Rechteck Wellenformen; Oszillator-Sync; Mixer für VCO-Signale; klassischer Moog Ladder-Filter (Tiefpass); 2 ADSR-Hüllkurven; LFO für VCO und VCF Modulation, zur...

Kürzlich besucht
Tannoy Life Buds

Tannoy Life Buds; Wireless In-Ear Kopfhörer; Bluetooth 5.0; DSP-Steuerung für präzise Klangwiedergabe; Bluetooth-Profil: HSP / HFP / A2DP / AVRCP; bis zu 4 Stunden Betriebszeit für Musikwiedergabe oder Telefonate; bis zu 120 Stunden Stand-By; integriertes Mikrofon; Multifunktionstaste zur Steuerung von...

Kürzlich besucht
Arturia MiniLab MKII Deep Black

Arturia MiniLab MKII Deep Black; USB Controller Keyboard; Limitierte Sonderedition mit schwarzem Gehäuse und schwarzer Tastatur; 25 Minitasten anschlagdynamisch; 16 Encoder (zwei davon klickbar); 2 Bänke mit 8 anschlag- und druckempfindlichen Pads mit RGB Beleuchtung (einstellbare Farben); Touchstrips für Pitchbend...

Kürzlich besucht
Solar Guitars A2.6 C G2

Solar Guitars A2.6 C G2, E-Gitarre, Mahagoni Korpus, Ahorn H als, C-Profil, Ebenholz Griffbrett, 24 Super Jumbo Bünde, Gr aphit Sattel, Sattelbreite 43 mm, Mensur 647 mm, Solar 18:1 Mechaniken, 2x Seymour Duncan Solar Humbucker Tonabnehmer, Farbe Carbon Black Matte.

(1)
Kürzlich besucht
tc electronic BC208 Bass Cab

tc electronic BC208 Bass Cab ; E-Bass Lautsprecherbox; Kompakt und leicht, horizontal & vertikal stapelbar, rutschfester Überzug; Lautsprecher: 2 x 8" Turbosound custom drivers; Boxen Konstruktion: Bassreflex; Belastbarkeit: 200 Watt; Impedanz: 8 Ohm; Frequenzgang: 70-4000 Hz ±3dB, 50-6000 Hz -10...

Kürzlich besucht
the t.mix Rackmix 821 FX USB

the t.mix Rackmix 821 FX, 8 Kanal Rackmixer mit eingebautem USB Audio Player und Multieffektgerät, 3 Band Klangregelung, +48V Phantomspeisung und Panorama pro Kanal, 2 Auxwege (1x FX 1x Aux), Main Out mit XLR oder Klinke möglich, Record Out via...

Kürzlich besucht
Fender Newport BLUE Bluetooth Speaker

Fender Newport BLUE Bluetooth Speaker, portabler Bluetooth Lautsprecher, Fender Classic design, Bluetooth V4.2, aptX, AAC,SBC, 30 Watt, exzellentes Hörerlebnis, 3,5 mm Klinkeneingang, 2 Fullrange Lautsprecher und 1 Tweeter, Akkulaufzeit bis zu 12 Std. USB Anschluss zum Aufladen externer Geräte (Smartphone...

Kürzlich besucht
K&M 18820 Omega Pro Black

K&M 18820 Omega Pro Black, kompakte Stahlrohrkonstruktion, große, runde Parkettschoner, Rast-Klemmschrauben zur einfachen Höhenverstellung, Auflagearme individuell einstellbar, einklappbaren Beine, Belastbarkeit max. 80 kg, die optionale zweite Ebene bis 25 kg, flaches Packmass (950 x 575 x 180 mm), Gewicht: 9,8...

Kürzlich besucht
Headrush Looperboard

Headrush Looperboard; 4-Kanal Looper mit Time Stretching und integrierten Effekten; Hochauflösendes 7-Zoll Touch-Interfa ce; Individualisierbarer Workflow; Umfangreiche Loop-Kontrol le; Integrierte; Über 9 Stunden Aufnahmezeit; erweiterte Imp ort-/Export-Funktionen; Zahlreiche qualitativ hochwertige Au dioeingänge und -ausgänge; Synchronisierung mit externer MID I-Hardware; Aufnahme...

(1)
Kürzlich besucht
PRS SE Custom 24 Roasted Maple PB

PRS SE Custom 24 Roasted Maple PB Purple Burst LTD, limited Edition, E-Gitarre, Mahagoni Korpus (Khaya Ivorensis), gewö lbte und Wölkchenahorndecke, satinierter gerösteter Ahorn Ha ls, geröstetes Ahorn Griffbrett, Wide Thin Halsprofil, Mensu r 635mm (25"), 24 Bünde, Schwarze Bird...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.