Synthesizer finden...
  • nur sofort verfügbar
  • Produkte vergleichen
Mit Ihren Worten...

Eine unglaublich gut eingerichtete und übersichtliche Seite. Top!

luxxxoel_steudle@gmx.de am 02.07.2012

Teenage Engineering OP-1

Teenage Engineering OP-1
795 €
inkl. MwSt. und Versandkosten
Sofort lieferbar
Gesamtbewertung
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Artikelnummer 296006
Verkaufseinheit 1 Stück
Erhältlich seit September 2012
Verkaufsrang 2407
(mehr)
Verkaufsrang 2407 auf thomann.de 19 in dieser Kategorie (Details)

Synthesizer/Controller

  • 8 verschiedene Klangerzeugungen
  • 24-stimmiger Instant Live Sampler
  • 4-Spur Tape Recorder mit variabler Geschwindigkeit
  • 6 Minuten Recording (bis zu 24 Minuten möglich)
  • 4-Spur Mixer mit EQ
  • Effekt
  • Driver und Master Out
  • USB Midi-Controller
  • 2-Wege USB File-Transfer
  • Vector basierendes farbiges User Interface
  • 2 Oktaven Keyboard mit Mini-Tasten
  • integrierter Mini-Lautsprecher
  • Motion-Sensor
  • eingebautes FM-Radio mit Record-to-Tape Funktion
  • Line-Eingang / Line-Ausgang 3.5mm Mini-Klinke
  • USB-Anschluss
  • Abmaße: 282 x 102 x 13.5 mm (BxHxT)
  • Soundbeispiele:
  • 3 Jahre Thomann-Garantie
  • 30 Tage Money Back Garantie

Kunden, die sich für Teenage Engineering OP-1 interessierten, haben danach folgende Produkte bei uns gekauft

40% kauften genau dieses Produkt Teenage Engineering OP-1 In den Warenkorb 795,00 € Sofort lieferbar
7% kauften Korg Monotron Delay 39,00 € Sofort lieferbar
7% kauften Novation Bass Station II 469,00 € Sofort lieferbar
7% kauften Korg Volca Bass 149,00 € Sofort lieferbar
7% kauften Korg Volca Keys 149,00 € Sofort lieferbar
 

8 Kundenbewertungen

Gesamtbewertung
4.5 von 5 Sternen
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
niemand

niemand

Perfekt... wenn da kein Rauschen wäre.

Gesamtbewertung
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Hatte mir den OP-1 bestellt, um ihn live (kombiniert mit einer Loop-Station) als Klangerzeuger zu verwenden. Weniger als halb so groß wie ein Microkorg, federleicht, überraschende Bandbreite an Synth-(und auch Drum) Sounds und trotz seiner Kompaktheit wirklich gut bedienbar. Aufgrund vieler Reviews und Youtube-Videos hatte ich große Erwartungen, die in vielerlei Hinsicht auch erfüllt wurden.

LEIDER musste ich bereits beim ersten Ausprobieren mit Kopfhörern feststellen, dass es da ein konstantes Rauschen im Hintergrund gibt. Unabhängig von Lautstärke oder gewähltem Programm. Auch das Line-Out rauscht (habe den OP-1 mit einem Zoom-Recorder verbunden, ohne Verbesserungen). Scheinbar rauschen auch die OP-1s anderer User (mehr oder weniger, seltener auch gar nicht), wie ich beim Durchforsten diverser Internet-Foren feststellen musste. Dort werden eine Vielzahl an Workarounds empfohlen, allerdings interessiert mich das nicht: Ein Gerät dieser Preisklasse darf einfach nicht rauschen. Daher ging es wieder retour.

Fazit: Für mich ist der OP-1 (als Live-Klangerzeuger) unbrauchbar. Nutzt man ihn hauptsächlich zuhause als "Sketchpad" (Stichwort: Tape Recorder), ist er sicherlich ein nützlicher Begleiter - das Rauschen wird NICHT aufs Tape aufgenommen, man kann daher "saubere" Aufnahmen per USB auf den Computer übertragen.

Ich würde den OP-1 OHNE Rauschen jederzeit (wieder) kaufen. Vielleicht schafft es Teenage Engineering ja, das Ausgangssignal clean zu machen. Im offiziellen Forum sprach man allerdings von einem Hardware- bzw. Design-Problem, das sich durch Firmware-Updates nicht beseitigen lässt.

Endlich mal ein neues Konzept!

Gesamtbewertung
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Das OP-1 bietet durch seine zahlreichen Syntheseengines ein Vielfalt an eher elektronischen Klängen, die von hoher Qualität sind.
Mit nur wenigen Parametern lassen sich drastische Klangveränderungen erzielen. Die eingebauten Effekte sind ungewöhnlich und interessant, klingen zum großen Teil gut, ersetzen aber keine Studioprozessoren.
Im Bereich Hall hätte ich mir zusätzlich zur hervorragenden Federhallimitation eine natürlicher klingende Option gewünscht.

Die eingebauten Sequenzer sind spitze, da sie auf Grund verschiedener Konzepte von zufalls- bis patternbasiert arbeiten. Auf vier Monospuren in guter Klangqualität, die eine analoge Bandmaschine simulieren, findet die Aufnahme statt. Man kann beliebig oft aufnehmen bzw. verlustfrei overdubben: Interne Sounds bzw. Samples, Radioschnipsel, oder auch mit dem erstaunlich guten internen Mikro.

Tatsächlich fühlt man sich an alte Tascam-Vierspur-Zeiten erinnert. Überhaupt ist das Konzept des Instruments einzigartig, da es mehrere Klangerzeuger/Sampler/Drumcomputer, verschiedene Sequenzer, eine Mehrspurmaschine und Effekte integriert und sehr einfach zu bedienen ist. Gerade durch diese einfache Bedienung konzentriert man sich auf das Wesentliche - die Musik - und verliert sich nicht im Parameterdschungel.
Ein Musikstück kann bis maximal 6 Minuten lang sein.
Nachteil: Man kann nur an einem Stück arbeiten. Erst, wenn dieses auf dem Gerät gemastert (Stereofile) wurde, stehen die Funktionen für eine neue Komposition zur Verfügung.

Meine Erfahrung zum oft zitierten Rauschen:
Der Line-Out ist gleichzeitig für hochohmige Linesignale und auch für Kopfhörer ausgelegt. Das ist ein etwas ungünstiger Kompromiss, da das Gerät bei den heute eher verbreiteten niederohmigen Kopfhörern (typisch: 32 Ohm Impedanz) bauartbedingt rauscht. Bei hochohmigeren Kopfhörern (100-600 Ohm Impedanz) ist kaum ein Rauschen zu vernehmen.

Wahnsinn

Gesamtbewertung
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Das nenne ich innovativ.

Mit Worten lässt sich kaum Beschreiben, welch ein Erlebnis das "Arbeiten" mit diesem kreativen Werkzeug ist. Man muss so ein Ding einfach mal ein paar Tage benutzt haben. Die Entwickler haben wirklich an alles gedacht. Ich hatte schon viele Geräte unter den Fingern, viele Grooveboxen, Interfaces etc.

Das hier setzt neue Maßstäbe. Ich bin einfach nur begeistert, meine Bewertung ist deswegen extrem subjektiv, wow!

Weitere User-Meinungen:

Gesamtbewertung
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
4 weitere User haben zu Ihrer Meinung keinen Text bzw. einen Text in einer anderen Sprache geschrieben. Hier eine Zusammenfassung dieser 4 Bewertungen:
** Hinweis: Dieser Artikel wurde mit durchschnittlich 4.5 von 5 Sternen bewertet. Insgesamt wurden 4 Textbewertungen abgegeben. Die hier angezeigten Kundenbewertungen geben ausschließlich die persönliche Meinung der einzelnen Kunden wieder. Jeder Kunde kann seine Bewertung jederzeit ändern oder entfernen. Alle Rechte an den Inhalten der Bewertungen verbleiben bei den Kunden.
Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Website nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Produkt bewerten Sehr geehrter Kunde,

um zu verhindern, dass Bewertungen auf unserer Website auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Website nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben. In Ihrem Kundencenter finden Sie unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Kundenbewertungen zu Teenage Engineering OP-1
Sprache
Bewertungsfilter

Alle Testberichte zu diesem Produkt

Hinweis: Bitte fahren Sie mit der Maus über einen Testbericht, um das Fazit dieses Tests zu lesen oder klicken Sie darauf, um den kompletten Testbericht zu öffnen.

Interessante Online-Ratgeber

Smart Navigator

 

* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten.
Lieferung innerhalb Deutschlands portofrei ab einem Bestellwert von 25 €.
Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen.
UVP=Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers
Diesen Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Email
  • Pinterest
  • Google+
Soundbeispiele
 
Ihre Ansprechpartner
Interaktives Glossar
Interaktives Glossar

Tipp: Schalten Sie das interaktive Glossar ein, um auf Produktseiten automatisch Erklärungen zu Fachbegriffen zu erhalten.

Ihr Feedback

Wie bewerten Sie die gerade angezeigte Seite?