Firewire Audio Interfaces finden...
  • nur sofort verfügbar
  • Produkte vergleichen
Mit Ihren Worten...

Bin überglücklich, so Kompetent bin ich noch nicht im Internet bedient worden :)

markus.altxxx@gmx.net am 27.08.2012

Presonus FireStudio Project

Presonus Firestudio Project
  •  Video
  • 360� Zoom Image
369 €
inkl. MwSt. und Versandkosten
UVP: 579 €
Ersparnis: 210 € (36,27 %)
Voraussichtliche Lieferung am 23.04.2014
Gesamtbewertung
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Artikelnummer 199889
Verkaufseinheit 1 Stück
Erhältlich seit Dezember 2007
Verkaufsrang 866
(mehr)
Verkaufsrang 866 auf thomann.de 10 in dieser Kategorie (Details)

Firewire Audio Interface

  • 24bit / 96kHz
  • 8 XMAX Class A Mikrofonvorverstärker mit +50dB gain und 48V Phantomspannung
  • 8 analoge XLR Mikrofoneingänge
  • 8 analoge 6,3 mm Klinke Line-Eingänge
  • 2 Instrumenteneingänge: 6,3 mm Klinke
  • 8 Analog Line Outputs: 6,3 mm Klinke
  • S/PDIF Digital Input und Output
  • MIDI Input und Output
  • balanced Send/Return für Kanäle 1 und 2 (6,3 mm Klinke)
  • Zero Latency Monitoring mit Fire Control Mixer/Router
  • 2 separate symmetrische main Outputs: 6,3 mm Klinke
  • regelbarer Kopfhörerausgang: 6,3 mm Stereoklinke
  • 8 Input Level-Regler
  • Format: 19" / 1 HE
  • PC- und MAC-kompatibel
  • inkl. Recording-Software Presonus Studio One Artist
  • 3 Jahre Thomann-Garantie
  • 30 Tage Money Back Garantie

Ihr Creative Bundle

Stellen Sie sich Ihr persönliches Rundum-Sorglos-Paket selbst zusammen. Wenn Sie diesen Artikel zusammen mit anderen im Set bestellen, können Sie zusätzlich sparen.

Creative Bundle #70 ab 439 € Sie sparen zusätzlich bis zu 8 %
Creative Bundle #225 ab 385 € Sie sparen zusätzlich bis zu 8 %

Kunden, die sich für Presonus FireStudio Project interessierten, haben danach folgende Produkte bei uns gekauft

44% kauften genau dieses Produkt Presonus FireStudio Project In den Warenkorb 369,00 € Voraussichtliche Lieferung am 23.04.2014
20% kauften Focusrite Saffire Pro 40 445,00 € Sofort lieferbar
10% kauften Focusrite Saffire Pro 24 DSP 299,00 € Sofort lieferbar
5% kauften Focusrite Liquid Saffire 56 698,00 € Sofort lieferbar
5% kauften Focusrite Saffire Pro 14 199,00 € Sofort lieferbar
 

98 Kundenbewertungen

Gesamtbewertung
4.5 von 5 Sternen
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Interface mit guter Ausstattung und super Vorverstärkern!

Warum stehen hier Bewertungen vom Thomann-Team?

Die meisten unserer 600 Mitarbeiter sind selbst Musiker und natürlich auch Kunden von Thomann.

Aus diesem Grund haben wir unsere Mitarbeiter eingeladen, Equipment zu bewerten, das sie sich selbst privat gekauft haben oder in ihrer eigenen Abteilung oft Kunden empfehlen bzw. verkaufen.

Bewertungen von Thomann-Mitarbeitern laufen außer Konkurrenz, das bedeutet sie werden zwar angezeigt (mit dem Zusatz Thomann-Team), zählen aber nicht zur Gesamtbewertung des Artikels dazu.

Die Gesamtbewertung basiert ausschließlich auf Kundenmeinungen.

Hinweis: Die hier dargestellte Mitarbeiterbewertung gibt ausschließlich die persönliche Meinung des Mitarbeiters wieder. Meinungen einzelner Mitarbeiter entsprechen nicht zwingend der Meinung aller Mitarbeiter bei Thomann.

Das Presonus Firestudio Project stellt den Nachfolger des Firepods(169381) dar und ist die kostengünstigere Alternative zum Firestudio(109014).Ein wesentlicher Unterschied zum Firepod ist, dass man ein dreistelliges LED-Display zur Vorpegelung besitzt. Anschlussmöglichkeiten sind bei allen drei sehr ähnlich. Das Firestudio verfügt jedoch z. Beispiel noch über einen ADAT-Anschluss (zum Anschluss eines zusätzlichen Preamps) und Word Clock I/O. Beim Firestudio Project wird ein Softwarepaket mitgeliefert und Cubase LE 4. Die Bedienung ist einfach und das Gerät bietet auf Grund der guten Vorverstärker sehr gute Klangergebnisse. Preis/Leistung: Hervorragend!

Presonus Firestudio Project - erfüllt alle Erwartungen

Gesamtbewertung
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Für mich und meine Band suchte ich eine Möglichkeit, unkompliziert Mitschnitte von Jam Sessions und taugliche Demoaufnahmen zu machen. Ein PC war vorhanden, fehlte nur noch ein geeignetes Audiointerface, welches ich in dem Presonus Firestudio Project fand.

Mit seinen acht Eingängen und deren Preamps lässt sich sowohl die ganze Band bei Sessions, als auch das Drumset bei Einzelaufnahmen Mikrofonieren und Aufnehmen. Die mitgelieferte Testversion Cubase 4 LE reicht auf jeden Fall für den Anfang um acht Spuren aufzunehmen, soll jedoch jedes Instrument einzeln aufgenommen und die Spuren aufwendig bearbeitet werden, sollte in eine Vollversion eines Programmes investiert werden.

Leider ist der Main-Out an die Ausgänge 1 und 2 gekoppelt, wesshalb effektiv nur noch drei statt den angepriesenen vier unterschiedlichen Monitormixes möglich sind. Hat aber bis jetzt noch nicht weiter gestört. Des Weiteren stürzt das Interface ab und zu ab, d.h. es wird kein Ton mehr abgegeben. Abhilfe schafft einfaches Aus- und Einschalten des Interfaces.

Vor 2 Wochen haben wir nun Demoaufnahmen mit dem Presonus gemacht, und die Soundqualität der Preamps ist für diesen Preis angemessen wie ich finde. Auch sonst verlief alles reibungsfrei, selbst bei über einer Woche Dauereinsatz. Das Presonus Firestudio Projekt Firewire Audiointerface eignet sich also wunderbar für anwendungen im Bandbereich, da auch abseitz des Aufnehmens beim Proben die verschiedenen Monitor mixes genutzt werden können, wenn noch kein Mischpult mit dieser Möglichkeit vorhanden ist.

Äußerst gelungen für den Preis

Gesamtbewertung
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Ob man nun Presonus oder eine andere Firma vorzieht ist in jedem Fall der persönliche Geschmack.
Allerdings kann man hier von einer wahren Granate der Soundinterfaces sprechen; zumal bei dem "günstigen" Preis. Selbst 398€ sind für viele sehr viel Geld. Da ich im Internet von vielen Problemen gelesen habe mit dem Firestudio, dachte ich, dass mich es schon nicht erwischen wird. Aber fangen wir mal von vorne an:

Verarbeitung
--------------------------------------

Sehr hochwertig. Nichts klappert und alle Potis lassen sich sehr schön drehen. Der On/Off-Schalter ist zwar etwas doof an der Rückseite, aber für mich sehr gut zu erreichen. Das 19" Einbauformat ist sehr gut und man kann das alles auch in seinem Rack einbauen. Die LED's sind sehr leuchtstark und fallen sofort auf.

Sound
--------------------------------------

Bisher hatte ich eine PCI-Soundkarte verbaut. Das EMU 0404 PCI (liest sich wie ein Errorcode). Im Vergleich dazu klingt das Firestudio wie eine Offenbarung. Die Aufnahmen sind schön klar, haben genügend Brillianz und die Bässe werden kräftig weitergegeben. Die Mikrofonvorverstärker arbeiten nahezu rauschfrei und meine Mikros fühlen sich alle damit richtig wohl.
Bisher habe ich damit ein Schlagzeug sowie meinen Bass und die E-Gitarre aufgenommen und der Klang ist einfach super.
Die Wandler arbeiten für meine Ohren einwandfrei.

Installation
--------------------------------------

Hier beginnt meine eigentliche Odysse. Getestet an zwei Computern mit insgesamt drei verschiedenen Firewireeingängen brachte ich das Firestudio zum laufen. Aber schon nach ein paar Minuten, manchmal auch nur Sekunden, hatte ich bei jeder Aufnahme ein Geräusch im Kanal, als würde jemand einen Extremen Dopplereffekt einsetzen. Garniert war das alles mit leichtem Knacken. Sobald man die Buffersize änderte ging es für ein paar Sekunden wieder.
Nachdem Thomann (nochmals ein herzliches Dankeschön) das Gerät austauschen wollte, hat mir das aber keine Ruhe gelassen.

Wichtig für alle mit Problemen
---------------------------------------
Da ich vor ein paar Wochen meinen Rechner neu aufgesetzt habe, habe ich gleich dazu ein Biosupdate gemacht.
Da aber das Presonus nicht wollte, habe ich seitdem drei mal das System neu aufgesetzt (Windows 7 64 bit). Das Firestudio wollte noch immer nicht (deshalb die Reklamation). Nach einer durchgemachten Nacht mit wieder neu aufsetzen habe ich alles ausprobiert. Neue Treiber, andere Firewirekarte usw. Nichts hat geholfen. Durch Zufall bin ich aber wieder auf einen Artikel gekommen, der auf Steinberg zu finden ist. Damals so erinnere ich mich, hatte ich mit einer Festplatte Probleme und habe die Tips von Steinberg ausgeführt damit Cubase besser läuft.

Unter anderem ist die Rede davon, im BIOS die Energiesparfunktionen abzuschalten usw.

Und siehe da, das Firestudio läuft wie ne Eins. Ich habe Testaufnahmen gemacht von ein paar mal über 30 Minuten; mit allen acht Eingängen. Bei keiner Aufnahmen waren die Störgeräusche vorhanden. Ich denke, dass das Problem behoben wurde. (Drückt die Daumen)

Der Grund dafür ist, dass das Biosupdate alles wieder auf Werkseinstellung zurückgestellt hat. Sobald die CPU eine Pause macht und der Energiesparmodus startet, spinnt das Firestudio.

Fazit
-------------------------------------

Nach dem Testen und der Aufnahmen, bin ich mehr als zufrieden mit dem Gerät. Die Wiedergabe ist äußerst genau und angenehm. Auch zieht es bei mir mehrere Spuren (die meisten waren jetzt 18) mit allen Effekten ohne Probleme. Als Buffer fahre ich mit 128. Ohne Probleme.
Wer ein gutes Soundinterface sucht, dass nicht viel kostet sollte hier zugreifen.


Update: 23.12.2013
------------------------------------
Nach nun mehreren Stunden des Aufnehmens habe ich weiterhin keine Probleme mit dem Firestudio. Deshalb liegt natürlich die Vermutung nahe, dass genau die Einstellungen im Bios zu den Problemen führte. Auch kann ich nach wie vor unterstreichen, dass das Firestudio für alle Hobbymusiker aber auch Semi-Professionellen die erste Wahl ist für ein gutes Interface.

Weitere User-Meinungen:

Gesamtbewertung
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
73 weitere User haben zu Ihrer Meinung keinen Text bzw. einen Text in einer anderen Sprache geschrieben. Hier eine Zusammenfassung dieser 73 Bewertungen:
** Hinweis: Dieser Artikel wurde mit durchschnittlich 4.5 von 5 Sternen bewertet. Insgesamt wurden 26 Textbewertungen abgegeben. Die hier angezeigten Kundenbewertungen geben ausschließlich die persönliche Meinung der einzelnen Kunden wieder. Jeder Kunde kann seine Bewertung jederzeit ändern oder entfernen. Alle Rechte an den Inhalten der Bewertungen verbleiben bei den Kunden.
Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Website nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Produkt bewerten Sehr geehrter Kunde,

um zu verhindern, dass Bewertungen auf unserer Website auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Website nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben. In Ihrem Kundencenter finden Sie unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Kundenbewertungen zu Presonus Firestudio Project
Sprache
Bewertungsfilter

Alle Testberichte zu diesem Produkt

Hinweis: Bitte fahren Sie mit der Maus über einen Testbericht, um das Fazit dieses Tests zu lesen oder klicken Sie darauf, um den kompletten Testbericht zu öffnen.

Smart Navigator

 

* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten.
Lieferung innerhalb Deutschlands portofrei ab einem Bestellwert von 25 €.
Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen.
UVP=Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers
Diesen Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Email
  • Pinterest
  • Google+
Ihre Ansprechpartner
Interaktives Glossar
Interaktives Glossar

Tipp: Schalten Sie das interaktive Glossar ein, um auf Produktseiten automatisch Erklärungen zu Fachbegriffen zu erhalten.

Ihr Feedback

Wie bewerten Sie die gerade angezeigte Seite?