Humbucker Tonabnehmer finden...
  • nur sofort verfügbar
  • Produkte vergleichen
Mit Ihren Worten...

Sehr übersichtlich. Sehr einfach zu bedienen.

texxxow@gmx.de am 13.09.2011

Online-Ratgeber Pickups
Detail-Infos Humbucker

 

Wie gerade schon erwähnt, hatten Single-Coils trotz ihres unnachahmlichen und sehr ausgewogenen
SoundsAndere Bezeichnung für Instrumentenklänge
Sounds
einen Nachteil: Sie brummten mitunter doch ganz erheblich! Der Druck auf die Industrie wuchs und als Resultat daraus sahen die 50er Jahre einige mehr oder weniger erfolgreiche Versuche der Industrie, die Nebengeräuschempfindlichkeit ihrer Produkte zu reduzieren. So rüstete z.B. Fender den sehr brummfreudigen Hals Pick-Up der Broadcaster (später Telecaster) mit einem Einstreuschutz in Form einer dicken Metall-Kappe aus. Komplettiert wurden die Abschirm-Maßnahmen Fenders durch eine unterhalb des Tonabnehmers montierte Kupferplatte. Eine Baumaßnahme die, wie sich später herausstellen sollte, nicht nur dabei half Brummgeräusche zu reduzieren, sondern ganz nebenbei auch eine unmittelbare Auswirkung auf den
Klanga) Spezieller, in seiner Höhe definierbarer Ton z. B. eines Intruments (durch Obertonstrukturen und deren Veränderungen im zeitlichen Ablauf charakterisiert) = Sound.
b) Nicht in seiner Höhe definierbares Schallereignis, das z. B. beim Öffnen einer Champagnerflasche oder Klatschen der Hände entsteht.

Ein Klang ist zunächst einmal ein akustisches Signal, also eine akustische Botschaft. Diese Botschaft hat eine (physikalische) Sprache, einen Boten, und muss vom menschlichen Gehör übersetzt und verstanden werden. Als Bote dient hierbei der Schall, der sich im Medium Luft ausbreitet, und die "Sprachregelungen" werden in der Akustik behandelt. Die Akustik ist die Lehre vom Schall und ein Teilgebiet der Physik. Die Botschaft des akustischen Signals empfängt unser Ohr (stark verfälscht), und unser Gehirn entschlüsselt diese als Geräusch, Sprache und Musik.

Ein einzelner Klang besteht aus einem Grundton und diversen Obertönen, auch Teiltöne oder Partialtöne genannt. Ein einzelner Ton hat die Schwingungsform Sinus und alles, was man umgangssprachlich als Ton bezeichnet, ist eigentlich ein Zusammenspiel mehrer Sinus-Töne, nämlich dem Grundton und den Obertönen, und damit ein Klang. Zum Glück kommen Sinustöne fast nur in Büchern über Musik oder Psychologie, in Akustiklabors und manchmal auch bei schlechten Synthesizern vor, in der Natur jedenfalls nicht einzeln.

Dynamik des Klanges
Ein Klang verändert sich mit der Zeit, er ist nicht statisch, sondern dynamisch. Das bedeutet, die Anteile (Amplituden) der einzelnen Obertöne am Gesamtklang verändern sich auch ständig. Diese Veränderung ist in der sogenannten Einschwingphase (englisch: Attack) am stärksten und wird vom menschlichen Gehör am stärksten zur Erkennung eines Klanges ausgewertet. Das Verhältnis der Obertöne verändert sich außerdem in Abhängigkeit der Tonhöhe, weil einzelne Komponenten des Instrumentengehäuses mitschwingen (resonieren). Eine Dynamik des Klanges ist für uns auch deswegen von Bedeutung, weil generell alle Reize dem sogenannten Ermüdungseffekt unterliegen. Dieser bewirkt, dass alle gleichbleibenden, also statischen Reize nach kurzer Zeit nicht mehr wahrgenommen werden.
Sound
der Gitarre hatte. Der typische Tele „Twang“ war geboren. Im Hause Gibson sah man die Maßnahmen der Konkurrenz eher als einen halbherzigen Versuch, den einmal eingeschlagenen Weg weitergehen zu können und wandte sich engagiert der Realisation ganz anderer Lösungsansätze zu. Der endgültige Durchbruch gelang dem Gibson Techniker Seth Lover. Seine Idee dem
Tonabnehmer1. Bei Plattenspielern: Wandelt die mechanische Bewegung der Tonabnehmer-Nadel in eine elektrische Spannung um.
Verschiedene Wandler-Arten: Magnet-TA mit beweglichem Magnet, Kristall-TA mit beweglichem piezo-keramischen Kristall, Moving-Coil-TA mit beweglichen Spulen; da mechanisch sehr empfindlich, Nadel meist auswechselbar.
2. Wandelt die Schwingungen von Saiten (z. B. bei E-Gitarre oder E-Bass) in eine elektrische Spannung um, die dann über einen elektrischen Verstärker verstärkt wird. Wird auch als Pick-Up bezeichnet.
Tonabnehmer
durch den Einsatz einer zusätzlichen, gegenphasig geschalteten Brummkompensationsspule die Nebengeräuschempfindlichkeit „abzugewöhnen“ war ein voller Erfolg und führte zur Markteinführung des, nach der englischen Bezeichnung der Zusatz-Spule (Humbucking Coil) benannten, Tonabnehmer-Konzepts
HumbuckerTonabnehmer mit 2 Spulen zur Brummunterdrückung.
Humbucker
.

Humbucker


4-adrig, 2-adrig

Wir halten fest: Ein
HumbuckerTonabnehmer mit 2 Spulen zur Brummunterdrückung.
Humbucker
besteht aus zwei separaten Spulen, die standardmäßig seriell zusammen geschaltet sind. Bei vielen angebotenen Replacement-Humbuckern werden alle vier Spulenanschlüsse separat herausgeführt (plus Erdungskabel), so dass man die Möglichkeit bekommt, neben dem normalen Humbucker-Sound, auch andere Schaltungsvarianten zu realisieren.

Bei zweiadrigen, klassischen Humbuckern sind die Spulen intern verdrahte (seriell), so dass eine Änderung der Verschaltung, sowie Zusatz-Möglichkeiten wie Coil-Splitting, nicht realisierbar sind. 4-adrige
HumbuckerTonabnehmer mit 2 Spulen zur Brummunterdrückung.
Humbucker
bieten eine Vielzahl an Optionen:
  1. Verbindet man das Ende der einen Spulenwicklung mit dem Ende der zweiten, schaltet die beiden Spulen also gegenphasig in Reihe, erhält man den typischen Humbucker-Sound: Fett und druckvoll.
  2. Verbindet man A mit D (hot) und B mit C führt dies zu einer parallelen Verdrahtung. Der
    Klanga) Spezieller, in seiner Höhe definierbarer Ton z. B. eines Intruments (durch Obertonstrukturen und deren Veränderungen im zeitlichen Ablauf charakterisiert) = Sound.
    b) Nicht in seiner Höhe definierbares Schallereignis, das z. B. beim Öffnen einer Champagnerflasche oder Klatschen der Hände entsteht.

    Ein Klang ist zunächst einmal ein akustisches Signal, also eine akustische Botschaft. Diese Botschaft hat eine (physikalische) Sprache, einen Boten, und muss vom menschlichen Gehör übersetzt und verstanden werden. Als Bote dient hierbei der Schall, der sich im Medium Luft ausbreitet, und die "Sprachregelungen" werden in der Akustik behandelt. Die Akustik ist die Lehre vom Schall und ein Teilgebiet der Physik. Die Botschaft des akustischen Signals empfängt unser Ohr (stark verfälscht), und unser Gehirn entschlüsselt diese als Geräusch, Sprache und Musik.

    Ein einzelner Klang besteht aus einem Grundton und diversen Obertönen, auch Teiltöne oder Partialtöne genannt. Ein einzelner Ton hat die Schwingungsform Sinus und alles, was man umgangssprachlich als Ton bezeichnet, ist eigentlich ein Zusammenspiel mehrer Sinus-Töne, nämlich dem Grundton und den Obertönen, und damit ein Klang. Zum Glück kommen Sinustöne fast nur in Büchern über Musik oder Psychologie, in Akustiklabors und manchmal auch bei schlechten Synthesizern vor, in der Natur jedenfalls nicht einzeln.

    Dynamik des Klanges
    Ein Klang verändert sich mit der Zeit, er ist nicht statisch, sondern dynamisch. Das bedeutet, die Anteile (Amplituden) der einzelnen Obertöne am Gesamtklang verändern sich auch ständig. Diese Veränderung ist in der sogenannten Einschwingphase (englisch: Attack) am stärksten und wird vom menschlichen Gehör am stärksten zur Erkennung eines Klanges ausgewertet. Das Verhältnis der Obertöne verändert sich außerdem in Abhängigkeit der Tonhöhe, weil einzelne Komponenten des Instrumentengehäuses mitschwingen (resonieren). Eine Dynamik des Klanges ist für uns auch deswegen von Bedeutung, weil generell alle Reize dem sogenannten Ermüdungseffekt unterliegen. Dieser bewirkt, dass alle gleichbleibenden, also statischen Reize nach kurzer Zeit nicht mehr wahrgenommen werden.
    Sound
    wird klarer und im Mittenbereich ausgedünnt - verliert aber auch
    AusgangsleistungNormalerweise: Elektrische Leistung eines Verstärkers, beispielsweise einer Endstufe. Da diese jedoch von der Impedanz der angeschlossenen Lautsprecher abhängt, sind Zahlen auf Datenblättern mit Vorsicht zu geniessen. Auch bestehen mehrere Methoden, diese Leistung zu messen. Dauertonleistungsangaben (auch Sinus-Leistung) sind wesentlich geringer als Musikleistung, die nur für kurze Impulsspitzen gilt. Allgemein: Jede Verstärkerstufe gibt an ihrem Ausgang elektrische Leistung ab.
    Ausgangsleistung
    . Diese Verdrahtungsvariante wird gerne bei High Output Pickups verwendet, um einen singlecoilähnlichen
    Klanga) Spezieller, in seiner Höhe definierbarer Ton z. B. eines Intruments (durch Obertonstrukturen und deren Veränderungen im zeitlichen Ablauf charakterisiert) = Sound.
    b) Nicht in seiner Höhe definierbares Schallereignis, das z. B. beim Öffnen einer Champagnerflasche oder Klatschen der Hände entsteht.

    Ein Klang ist zunächst einmal ein akustisches Signal, also eine akustische Botschaft. Diese Botschaft hat eine (physikalische) Sprache, einen Boten, und muss vom menschlichen Gehör übersetzt und verstanden werden. Als Bote dient hierbei der Schall, der sich im Medium Luft ausbreitet, und die "Sprachregelungen" werden in der Akustik behandelt. Die Akustik ist die Lehre vom Schall und ein Teilgebiet der Physik. Die Botschaft des akustischen Signals empfängt unser Ohr (stark verfälscht), und unser Gehirn entschlüsselt diese als Geräusch, Sprache und Musik.

    Ein einzelner Klang besteht aus einem Grundton und diversen Obertönen, auch Teiltöne oder Partialtöne genannt. Ein einzelner Ton hat die Schwingungsform Sinus und alles, was man umgangssprachlich als Ton bezeichnet, ist eigentlich ein Zusammenspiel mehrer Sinus-Töne, nämlich dem Grundton und den Obertönen, und damit ein Klang. Zum Glück kommen Sinustöne fast nur in Büchern über Musik oder Psychologie, in Akustiklabors und manchmal auch bei schlechten Synthesizern vor, in der Natur jedenfalls nicht einzeln.

    Dynamik des Klanges
    Ein Klang verändert sich mit der Zeit, er ist nicht statisch, sondern dynamisch. Das bedeutet, die Anteile (Amplituden) der einzelnen Obertöne am Gesamtklang verändern sich auch ständig. Diese Veränderung ist in der sogenannten Einschwingphase (englisch: Attack) am stärksten und wird vom menschlichen Gehör am stärksten zur Erkennung eines Klanges ausgewertet. Das Verhältnis der Obertöne verändert sich außerdem in Abhängigkeit der Tonhöhe, weil einzelne Komponenten des Instrumentengehäuses mitschwingen (resonieren). Eine Dynamik des Klanges ist für uns auch deswegen von Bedeutung, weil generell alle Reize dem sogenannten Ermüdungseffekt unterliegen. Dieser bewirkt, dass alle gleichbleibenden, also statischen Reize nach kurzer Zeit nicht mehr wahrgenommen werden.
    Sound
    zu erreichen, ohne den Effekt der Brummkompensationsspule zu verlieren.
  3. Durch das Abklemmen einer
    Spule1) Drahtwicklung, entweder als Luftspule oder mit Stabkern, Rollenkern, Glockenkern oder Trafokern. Lässt als Frequenzweichenbauteil nur tiefe Töne durch. Wird auch zur Entstörung eingesetzt.

    2) Bei Bandmaschinen wird das Magnetband auf Spulen aufgewickelt. Ein Tonbandgerät hat immer zwei Spulen, eine, von der das Band abgewickelt wird, und eine, die das bespielte bzw. abgehörte Band wieder aufnimmt.
    Spule
    erhält man einen echten Singlecoil-Sound mit all seinen Vor- und Nachteilen. Die
    Performancea) In Klangerzeugern: Entweder die Bezeichnung für einen aus mehreren Sounds bestehenden Klang (z.B. Korg SR) oder die Bezeichnung einer speicher- resp. abrufbaren Kombination aller Geräte-Einstellungen.

    b) Bei Geräten allgemein: Andere Bezeichnung für die Leistungsfähigkeit eines Geräts.

    c) Allgemein: Eine künstlerische Darbietung. Ein "performing Artist" ist ein Künstler, der öffentlich auftritt.
    Performance
    wird höhenbetonter und klarer. Gleichzeitig wächst natürlich die Einstreuempfindlichkeit.

Die Verdrahtung der Spulen erfolgt direkt über das Verbinden der Wicklungen, oder entsprechende Schalter. (siehe auch Anhang Schalter&Co.)


Farbcodes

Um ein kunterbuntes Chaos bei der Verdrahtung von Humbuckern zu vermeiden, kennzeichnen die Hersteller die Anschlussdrähte ihrer Pickups mit Farbcodes. Leider hat man sich dabei auf kein einheitliches System geeignet und so kocht jeder sein eigenes Süppchen. Aber was soll man meckern: Wir können ja schon froh sein, dass zumindest die Farbwahl über die Jahre konstant geblieben ist! Außerdem liegt im Allgemeinen ein Anschlussplan bei, der zeigt was läuft. Hat man den verdaddelt, hilft vielleicht die folgende Liste mit den Codes der gängigsten Hersteller:

Spule1) Drahtwicklung, entweder als Luftspule oder mit Stabkern, Rollenkern, Glockenkern oder Trafokern. Lässt als Frequenzweichenbauteil nur tiefe Töne durch. Wird auch zur Entstörung eingesetzt.

2) Bei Bandmaschinen wird das Magnetband auf Spulen aufgewickelt. Ein Tonbandgerät hat immer zwei Spulen, eine, von der das Band abgewickelt wird, und eine, die das bespielte bzw. abgehörte Band wieder aufnimmt.
Spule
mit feststehenden Pole-Pieces
Spule1) Drahtwicklung, entweder als Luftspule oder mit Stabkern, Rollenkern, Glockenkern oder Trafokern. Lässt als Frequenzweichenbauteil nur tiefe Töne durch. Wird auch zur Entstörung eingesetzt.

2) Bei Bandmaschinen wird das Magnetband auf Spulen aufgewickelt. Ein Tonbandgerät hat immer zwei Spulen, eine, von der das Band abgewickelt wird, und eine, die das bespielte bzw. abgehörte Band wieder aufnimmt.
Spule
mit höhenverstellbaren Pole-Pieces
ABPolaritätCDPolarität
Andersonrotgrünnordschwarzweisssüd
Dimarziorotschwarznordgrünweisssüd
Gibsonschwarzgrünnordrotweisssüd
Jacksongrünweissnordschwarzrotsüd
Schallergrünweissnordgelbbraunsüd
Seymour Duncanschwarzweissnordgrünrotsüd
Das blanke bzw. Erdungskabel wird immer mit der
MassePhysik: Grundgröße von Materie - im allgemeinen Sprachgebrauch wird Masse häufig als Gewicht bezeichnet

Elektronik (engl. GND): Bezugspotential für alle Signal- und Betriebsspannungen bei elektrischen/elektronischen Schaltungen: Chassis, Erde, Schutzleiter o. ä.
Erde
(Masse) verbunden

spulen

Will man die beiden Spulen in typischer Humbucker-Manier in Serie schalten, muss man das Ende der ersten Spulenwicklung (B) mit dem Anfang der zweiten (C) verbinden (zusammenlöten und isolieren).


ÜBRIGENS

Beim Einsatz eines 5-Wege Pickup-Wahlschalters wird die Verbindung der Spulen über die Kontakte am Schalter erledigt. Dazu aber später noch mehr.

Ältere
HumbuckerTonabnehmer mit 2 Spulen zur Brummunterdrückung.
Humbucker
und traditionelle
Vintagebedeutet einfach nur alt, bzw. älter. Meistens handelt es sich um eine Beschreibung für eine Gitarre oder einen Verstärker, den es vor einigen Jahren bereits gab. Vintage-Pickups z.B. haben den Sound der alten Pickups aus den 50er bzw. 60er Jahren. Die Vintage-Strat ist so gebaut, wie die Strat aus dem entsprechendem Baujahr.
Vintage
Modelle verfügen normalerweise über keine separaten Abführungen der Spulen-Anschlüsse. Pickups dieser Machart können also nur ihrer ursprünglichen Aufgabe entsprechend verwendet werden: Als Humbucker!

 

[<< vorherige Seite] [nächste Seite >>]

 

Inhaltsverzeichnis:

[Inhalt] [Funktion] [Tonabnehmer Basics] [Replacement Pick-Ups] [Aktive Pick-Ups] [Generelle Einbauanleitung] [Detail-Infos Humbucker] [Humbucker Verdrahtung] [Dual Sound] [Single-Coils] [Singlecoil Verdrahtung] [Kombinationen] [Schalter und Co.] [Häufig gestellte Fragen (FAQ)] [Fazit] [Unsere aktuellen Angebote] [Feedback]