• Merkliste
  • Store auswählen Select Store
    Alle Länder All Countries
  • 0

2. Einleitung

Die Posaune – die Urgewalt, die selbst Mauern zum Einsturz bringt.

Das der Klangkörper der Posaune sehr gewaltig sein kann, dass sagt uns ja schon die Bibel: „lass sieben Priester sieben Posaunen tragen vor der Lade her, und am siebenten Tage zieht siebenmal um die Stadt und lass die Posaunen blasen.” Was mit den Mauern von Jericho anschließend passierte, ist ja hinreichend bekannt.Obwohl die Posaune wahrscheinlich schon seit der Steinzeit eine bedeutende Rolle innehatte, um rituelle Handlungen wie das Herbeirufen der Sonne usw. zu unterstützen, ist die uns bekannte Bauform der Posaune erstmals im 15. Jahrhundert entstanden.

Wie viele andere Blechblasinstrumente ist die Posaune eine enge Verwandte der Trompete, die auch für die Namensgebung verantwortlich ist. In vielen Sprachen wird die Posaune als „Trombone“ bezeichnet, was nichts anderes bedeutet als „große Trompete“. Die Posaune ist aber viel mehr als eine große Trompete. Neben ihrem großen Tonumfang, ihren exzellenten Klangeigenschaften und vielseitigen Klangfarben bringt die Posaune durch ihren Zug die Möglichkeit des Gleitens von einer zur anderen Tonhöhe mit. Diese Vorzüge wurden bereits im 15. Jahrhundert von den Komponisten erkannt und gerne genutzt.

Zur besseren Handhabung wurde das lange Rohr des Instruments zweifach um 180 Grad gewendet. Bei diesen Instrumenten handelte es sich um eine Weiterentwicklung der Zugtrompete und war deshalb sehr eng gebaut - mit einem sehr kleinen Schalltrichter und einem kurzen Zug.

In der Renaissance spielte die Posaune noch eine eher untergeordnete Rolle. Erst im Barock unterschied man bei den Posaunen die verschiedenen Stimmungen. Mit der Sopran-, Alt-, Tenor-, Bass- und Kontrabassposaune bekamen die damaligen Komponisten weitere klangliche Möglichkeiten. Dies wurde zur Verdoppelung von Stimmen oder für den mehrstimmigen Posaunensatz genutzt. Die Ansprüche an das Instrument waren in dieser Zeit durch die oft nur einfach getragenen Tonfolgen nicht allzu hoch.

Erst Anfang des 19 Jahrhunderts wurden der Posaune immer mehr selbstständige orchestrale Funktionen zugedacht. Seit dieser Zeit ist die Posaune in der klassischen Musik im Sinfonieorchester oder auch in der Kammermusik nicht mehr wegzudenken.

Ausgehend von den sehr engen Bauweisen des Mittelalters wurde die Posaune nach und nach mit einer größeren Weite (Mensur) gebaut. Im 20. Jahrhundert wurde die Posaune durch die Integration von Ventilen und durch die Verwendungen von edlen Werkstoffen weiter optimiert.

Neben der klassischen Musik wird die Posaune natürlich auch heute noch in der Militärmusik verwendet. Gerade in den großen Marschformationen bildet die Posaune mit ihrem nach vorne gerichteten und abstrahlenden Schalltrichter ein optisches und klangliches Highlight.

Im Mittelpunkt der Stilentwicklung steht die Posaune auch im Jazz. Hierbei spielen besonders die zahlreichen Klangfacetten des Instruments und die technischen Möglichkeiten, die der Posaunenzug mitbringt, eine große Rolle. Auch im Pop, in der lateinamerikanischen Musik und im Ska, die Posaune dominiert als Soloinstrument und integriert sich optimal im Bläsersatz.

Was in der Steinzeit schon galt, gilt auch noch heute. Die Posaune, ein Instrument, mit dem überall die Sonne aufgeht.

Ob im Sinfonieorchester, der Militärmusik, der Blaskapelle, dem Posaunenchor, der Bigband oder der Popmusik, die Posaune spielt im mehrstimmigen Satz sowie als Soloinstrument eine herausragende Rolle. Wie so oft ist die Namensgebung auch hier zweideutig zu betrachten: „Große Trompete“ muss nicht nur für die körperliche Größe gelten, die Posaune bietet einfach auch die größeren Möglichkeiten als eine Trompete.

Ihre Ansprechpartner
Tel: (09546) 9223-26
Fax: (09546) 9223-24
Quizfrage!
Quizfrage! Nennen Sie uns die richtige Antwort und gewinnen Sie 1x Stairville Outdoor Stage Par 12x3W TRI im Wert von € 125.
Ein Groupie quatscht sie nach einem Gig an: ´Was heißt denn bpm?´. Sie antworten...
Teilnahmebedingungen
Teilnahme- und Durchführungsbedingungen
für Online-Gewinnspiele

Hinweis: Die Teilnahme an einem Online-Gewinnspiel bzw. die Gewinnchance ist losgelöst und unabhängig von einer Warenbestellung bei der Thomann GmbH. Die Teilnahme an Online-Gewinnspielen auf der Thomann-Website und deren Durchführung richtet sich nach den folgenden Bestimmungen.

  1. Gewinnspiel

    1. Die Gewinnspiele werden von der Thomann GmbH, Geschäftsführer: Hans Thomann, Hans-Thomann-Straße 1, 96138 Burgebrach, Deutschland, durchgeführt.
  2. Teilnahme

    1. Teilnahmeberechtigt sind nur volljährige Personen.
    2. Eine Person nimmt am Gewinnspiel teil, indem sie Gewinnspielfragen richtig beantwortet, das Anmeldeformular ausfüllt und mittels des Buttons "Abschicken" an die Thomann GmbH abschickt.
      Mit Betätigung des Buttons "Abschicken" erklärt sich der Teilnehmer mit den hier angeführten Teilnahme- und Durchführungsbedingungen einverstanden.
    3. Der Teilnehmer ist für die Richtigkeit, insbesondere seiner E-Mail- und/oder Postadresse, selbst verantwortlich. Der Eingang der Gewinnspielantworten und des Anmeldeformulars wird elektronisch protokolliert.
  3. Ausschluss vom Gewinnspiel

    1. Mitarbeiter der Thomann GmbH sowie deren beteiligten Kooperationspartner sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
    2. Bei einem Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen, insbesondere durch den Einsatz unerlaubter Hilfsmittel und anderweitige Manipulationen, behält sich die Thomann GmbH das Recht vor, Personen vom Gewinnspiel auszuschließen. Gegebenenfalls können bei derartigen Verstößen auch nachträglich Gewinne aberkannt und zurückgefordert werden.
  4. Durchführung und Abwicklung

    1. Die Gewinner werden von der Thomann GmbH per E-Mail oder auf dem Postweg schriftlich benachrichtigt und können auf der Website www.thomann.de namentlich veröffentlicht werden. Mit dieser Form der Veröffentlichung erklärt sich der Gewinner ausdrücklich einverstanden.
      Der Anspruch auf den Gewinn verfällt, wenn die Übermittlung des Gewinns aus Gründen, die in der Person des Gewinners liegen, nicht erfolgen kann. In diesem Fall wird per Los ein neuer Gewinner ermittelt.
    2. Der im Rahmen des Gewinnspiels als Preis präsentierte Gegenstand ist nicht zwingend mit dem gewonnenen Gegenstand identisch. Es können Abweichungen hinsichtlich des Modells, Farbe o. Ä. bestehen.
    3. Die Sachpreise werden von der Thomann GmbH oder einem von ihm beauftragten Dritten per Spedition, Paketdienst oder Post an die vom Gewinner anzugebende Postadresse versendet.

      Die Lieferung erfolgt innerhalb der Bundesrepublik Deutschland frei Haus. Darüber hinaus anfallende Transportkosten und Zölle hat der Gewinner zu tragen. Für den Fall, dass die Lieferung über eine Spedition erfolgt, wird sich die Spedition mit dem Gewinner in Verbindung setzen, um einen Liefertermin zu vereinbaren.
    4. Es ist in keinem Falle ein Umtausch der Gewinne, eine Barauszahlung, oder ein etwaiger Gewinnersatz möglich.
    5. Der Anspruch auf den Gewinn oder Gewinnersatz kann nicht an Dritte abgetreten werden.
  5. Datenschutz

    1. Der Teilnehmer erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die Thomann GmbH alle erforderlichen Daten für die Dauer des Gewinnspiels speichert und ausschließlich zum Zwecke der Gewinnabwicklung an den jeweiligen Kooperationspartner übermittelt, welcher die Personenangaben ebenfalls für die Dauer des Gewinnspiels speichern darf. Es steht dem Teilnehmer jederzeit frei, per Widerruf von der Teilnahme am Gewinnspiel zurückzutreten. Den Widerruf richten Sie bitte an:

      Thomann GmbH
      z. Hd. des Datenschutzbeauftragten
      Hans-Thomann-Straße 1
      96138 Burgebrach
    2. Die Thomann GmbH verpflichtet sich, die gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz nach dem aktuell bei Abschluss des Gewinnspieles gültigen Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) zu beachten. Insbesondere wird in diesem Zusammenhang auf die allgemeine Datenschutzbestimmung unter Hinweise zum Datenschutz verwiesen.
  6. Haftung

    1. Die Thomann GmbH wird mit der Aushändigung des Gewinns von allen Verpflichtungen frei.
    2. Die Thomann GmbH haftet nicht für die Insolvenz eines Kooperationspartners sowie die sich hieraus für die Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels ergebenden Folgen.
  7. Sonstiges

    1. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
    2. Es ist ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland anwendbar.
Groupies über uns
Gut! War alles leicht zu finden und gut sotiert, die Musikbeispiele sind klasse.
Unbekannt, 15.06.2015

Posaunen im Überblick