• Merkliste
  • Store auswählen Select Store
    Alle Länder All Countries
  • 0

7. Ausstattungsmerkmale

Schnittstellenvielfalt

Die Anschlussmöglichkeiten an einer Soundkarte können sehr umfangreich sein und können in zwei Kategorien unterteilt werden. Analog und digital.

Digitale Schnittstellen:

 S/PDIF

(Sony/Philips Digital Interface Format, ursprünglich eine Entwicklung beider Firmen im Zuge der Compact-Disc-Einführung), ein sehr weit verbreitetes Format, das sowohl optisch über Lichtwellenleiter als auch elektrisch über Koaxialkabel übertragen werden kann und je nach Ausführung zwei Kanäle in bis zu 24bit/192kHz transportiert. Auch 5.1-Surround-Sound lässt sich via S/PDIF übertragen. Für die koaxiale Übertragung werden spezielle S/PDIF-Kabel mit einem Wellenwiderstand von 75Ohm und Cinchsteckern benötigt.

S/PDIF

AES/EBU

(Audio Engineering Society / European Broadcasting Union, die Organisationen, die diesen Standard gesetzt haben) ist der professionelle Urvater zu S/PDIF und wird üblicherweise elektrisch über symmetrische Kabel (XLR 110Ohm) oder über (unsymmetrische) Koaxialkabel (75Ohm) übertragen. Durch höhere Pegel und striktere Spezifikationen sind damit auch sehr lange Strecken realisierbar. Pro Anschluss sind zwei Kanäle mit bis zu 24bit/192kHz übertragbar.

AES/EBU

MADI

(Multi Channel Audio Digital Interface), ist eine mehrkanalige digitale Schnittstelle, die vorwiegend im professionellen Bereich eingesetzt wird. Im Live- wie im Studiobereich hat sich MADI auch als praktische Alternative zu analogen Multicores durchgesetzt. Madi kann sowohl per Koaxialkabel (75Ohm mit BNC-Anschlüssen) als auch per Lichtleiterkabel übertragen werden. Pro MADI-Kabel können bis zu 64 Audiokanäle übertragen werden.

MADI

ADAT

(Alesis Digital Audio Tape), ursprünglich die Bezeichnung der 8-Spur Digitalrecorder von Alesis, hat sich aber als reine Schnittstelle „verselbstständigt“ und überträgt 8 Kanäle in bis zu 24bit/48kHz über ein einzelnes optisches Kabel (Lichtwellenleiter). Im so genannten S/MUX-Modus (Sample-Multiplexing) lassen sich Kanäle für höhere Samplingraten bündeln, was zu 4 Kanälen bei 96kHz und 2 Kanälen bei 192kHz führt – S/MUX muss aber explizit von Soundkarte und Treiber unterstützt werden. Dem optischen Anschluss steht optional eine als ADAT-Sync bezeichnete 9-polige Buchse zur Seite, die auf elektrischem Wege die Synchronisation der Laufwerke abwickeln kann.

ADAT

TDIF

(Tascam Digital Interface), eine von Tascam gegen Alesis’ ADAT positionierte Mehrkanalschnittstelle, überträgt 8 Kanäle in 24bit bis 96kHz. TDIF konnte sich nicht so weit im Markt verbreiten wie ADAT und ist inzwischen nur noch selten anzutreffen.

TDIF


Wordclock-Anschlüsse

übertragen keine Audiodaten, sondern ausschließlich das Taktsignal der digitalen Schnittstellen, was in größeren Setups unerlässlich wird. Bei nur einigen wenigen Geräten ist Wordclocktaktung aber i.d.R. nicht nötig, da jedes der oben erwähnten Digitalformate den Takt bereits im Datenstrom mitliefert.

Wordclock

 

MIDI
(Musical Instrument Digital Interface) ist keine Audioschnittstelle. MIDI überträgt lediglich Steuerinformationen z.B. von Klaviaturen. Vereinfacht gesagt sind die wichtigsten Informationen die per MIDI übertragen werden:„Welche Taste wird wann wie schnell gedrückt“. Neben diesen sogenannten MIDI-Note-Messages können aber auch Controllerdaten übertragen werden die Vielfältige Steueraufgaben übernehmen können.

MIDI

 

Analoge Schnittstellen:

Line-In/Outs

sind für den Anschluss „gewöhnlicher“ Audiogeräte wie Synthesizer, Mischpulte, Taperecorder, Verstärker etc. ausgelegt. Es gibt Sie mit unterschiedlichen Pegelauslegungen. Mit –10dBV für Consumergeräte wie CD-Player und Hifi-Anlagen und mit +4dBu für professionelles Studioequipment. Signale können symmetrisch oder unsymmetrisch übertragen werden. Die Symmetrische Übertragung ist störsicherer, erfordert aber einen ebenfalls symmetrischen Anschluss auf der Gegenseite, sonst erfolgt die Übertragung doch unsymmetrisch. Es werden sowohl Cinch- (unsymmetrisch), Klinken- (symmetrisch oder unsymmetrisch) als auch XLR-Buchsen und Stecker (symmetrisch) verwendet.

Mic-Ins

führen das Eingangssignal auf einen integrierten Vorverstärker, der den Anschluss von Mikrofonen ermöglicht und mit weit geringeren Pegeln arbeiten kann als die Line-Eingänge. Mikrofoneingänge unterscheiden sich qualitativ stark voneinander. Wirklich empfehlenswert sind nur solche mit XLR-Anschluss und zuschaltbarer 48V-Phantomspeisung (zum Betrieb von Kondensatormikros).

Instrument-Ins (Hi-Z)

sind Eingänge mit besonders hoher Impedanz (daher Hi-Z). Sie werden zum direkten Anschluss von E-Gitarren und Bässen benötigt. An normalen Line-Eingängen klingen solche Instrumente schlapp.

Phono-Ins

sind für den Anschluss von Plattenspielern ausgelegt und bieten neben der notwendigen Verstärkung auch einen Entzerrungs-EQ nach RIAA-Norm. Sie sind hauptsächlich in Audiointerfaces zu finden, die für den DJ-Einsatz konzipiert sind.

Phones-Outs

sind zum direkten Anschluss von Kopfhörern gedacht. Zu finden sind Sie vor allem bei mobilen Interfaces.

Standardausstattung

Neben analogen Ein- und Ausgängen finden sich meistens noch S/PDIF-Ports und MIDI-Anschlüsse. Bei einigen Interfaces mit vielen Ein- und Ausgängen auch ADAT- und Word-Clock-Anschlüsse.

Roland UA55
Roland UA55

Gute Standardausstattung beim Roland UA55 mit MIDI und S/PDIF Schnittstellen sowie 2 Mikrofon-/Instrumenteneingängen und 2 analogen Ausgängen.

Im Bereich der integrierten Mikrofon- und Instrumenten-Preamps hat der Markt eine Fülle an Alternativen hervorgebracht. Die besseren Ausführungen können durchaus mit externen Preamps der Standardklasse konkurrieren und sind besonders bei externen Soundkarten (USB, FireWire) ein echter Mehrwert, da man so mit leichtem Gepäck hochwertige Aufnahmen im Proberaum, bei Konzerten oder unterwegs machen kann. Bei gehobenen Ansprüchen sollten Sie aber weiterhin auf externe Studiopreamps setzen.

MOTU 896 MK3
MOTU 896 MK3

Beim 896mk3 von MOTU findet sich nahezu Vollausstattung: S/PDIF, AES/EBU, ADAT, Word-Clock-Anschlüsse sowie 8 XLR Mirofoneingänge und 8 symmetrische Ausgänge.

Ihre Ansprechpartner
Tel: (09546) 9223-30
Fax: (09546) 922328
Quizfrage!
Quizfrage! Nennen Sie uns die richtige Antwort und gewinnen Sie 1x the t.bone SC 450 USB Studio Großmembran im Wert von € 98.
Was ist eine Sextole?
Teilnahmebedingungen
Teilnahme- und Durchführungsbedingungen
für Online-Gewinnspiele

Hinweis: Die Teilnahme an einem Online-Gewinnspiel bzw. die Gewinnchance ist losgelöst und unabhängig von einer Warenbestellung bei Musikhaus Thomann e.K. Die Teilnahme an Online-Gewinnspielen auf der Musikhaus-Thomann-Website und deren Durchführung richtet sich nach den folgenden Bestimmungen.

  1. Gewinnspiel

    1. Die Gewinnspiele werden vom Musikhaus Thomann e.K., Inhaber: Hans Thomann, Treppendorf 30, 96138 Burgebrach, Deutschland, durchgeführt.
  2. Teilnahme

    1. Teilnahmeberechtigt sind nur volljährige Personen.
    2. Eine Person nimmt am Gewinnspiel teil, indem sie Gewinnspielfragen richtig beantwortet, das Anmeldeformular ausfüllt und mittels des Buttons "Abschicken" an Musikhaus Thomann e.K. abschickt.
      Mit Betätigung des Buttons "Abschicken" erklärt sich der Teilnehmer mit den hier angeführten Teilnahme- und Durchführungsbedingungen einverstanden.
    3. Der Teilnehmer ist für die Richtigkeit, insbesondere seiner E-Mail- und/oder Postadresse, selbst verantwortlich. Der Eingang der Gewinnspielantworten und des Anmeldeformulars wird elektronisch protokolliert.
  3. Ausschluss vom Gewinnspiel

    1. Mitarbeiter von Musikhaus Thomann e.K. der beteiligten Kooperationspartner sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
    2. Bei einem Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen, insbesondere durch den Einsatz unerlaubter Hilfsmittel und anderweitige Manipulationen, behält sich Musikhaus Thomann e.K. das Recht vor, Personen vom Gewinnspiel auszuschließen. Gegebenenfalls können bei derartigen Verstößen auch nachträglich Gewinne aberkannt und zurückgefordert werden.
  4. Durchführung und Abwicklung

    1. Die Gewinner werden von Musikhaus Thomann e.K. per E-Mail oder auf dem Postweg schriftlich benachrichtigt und können auf der Website www.thomann.de namentlich veröffentlicht werden. Mit dieser Form der Veröffentlichung erklärt sich der Gewinner ausdrücklich einverstanden.
      Der Anspruch auf den Gewinn verfällt, wenn die Übermittlung des Gewinns aus Gründen, die in der Person des Gewinners liegen, nicht erfolgen kann. In diesem Fall wird per Los ein neuer Gewinner ermittelt.
    2. Der im Rahmen des Gewinnspiels als Preis präsentierte Gegenstand ist nicht zwingend mit dem gewonnenen Gegenstand identisch. Es können Abweichungen hinsichtlich des Modells, Farbe o. Ä. bestehen.
    3. Die Sachpreise werden vom Musikhaus Thomann e.K. oder einem von ihm beauftragten Dritten per Spedition, Paketdienst oder Post an die vom Gewinner anzugebende Postadresse versendet.

      Die Lieferung erfolgt innerhalb der Bundesrepublik Deutschland frei Haus. Darüber hinaus anfallende Transportkosten und Zölle hat der Gewinner zu tragen. Für den Fall, dass die Lieferung über eine Spedition erfolgt, wird sich die Spedition mit dem Gewinner in Verbindung setzen, um einen Liefertermin zu vereinbaren.
    4. Es ist in keinem Falle ein Umtausch der Gewinne, eine Barauszahlung, oder ein etwaiger Gewinnersatz möglich.
    5. Der Anspruch auf den Gewinn oder Gewinnersatz kann nicht an Dritte abgetreten werden.
  5. Datenschutz

    1. Der Teilnehmer erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass Musikhaus Thomann e.K. alle erforderlichen Daten für die Dauer des Gewinnspiels speichert und ausschließlich zum Zwecke der Gewinnabwicklung an den jeweiligen Kooperationspartner übermittelt, welcher die Personenangaben ebenfalls für die Dauer des Gewinnspiels speichern darf. Es steht dem Teilnehmer jederzeit frei, per Widerruf von der Teilnahme am Gewinnspiel zurückzutreten. Den Widerruf richten Sie bitte an:

      Musikhaus Thomann e.K.
      z. Hd. des Datenschutzbeauftragten
      Treppendorf 30
      96138 Burgebrach
    2. Musikhaus Thomann e.K. verpflichtet sich, die gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz nach dem aktuell bei Abschluss des Gewinnspieles gültigen Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) zu beachten. Insbesondere wird in diesem Zusammenhang auf die allgemeine Datenschutzbestimmung unter Hinweise zum Datenschutz verwiesen.
  6. Haftung

    1. Musikhaus Thomann e.K. wird mit der Aushändigung des Gewinns von allen Verpflichtungen frei.
    2. Musikhaus Thomann e.K. haftet nicht für die Insolvenz eines Kooperationspartners sowie die sich hieraus für die Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels ergebenden Folgen.
  7. Sonstiges

    1. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
    2. Es ist ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland anwendbar.
Groupies über uns
Sehr freundliches und hervorragend betreuendes Personal mit guten Produktkenntnissen und großer Hilfsbereitschaft!
Unbekannt, 09.06.2015

Audiointerfaces im Überblick