Bb-Tuben finden...
  • nur sofort verfügbar
  • Produkte vergleichen
Aktuelle Kategorie
Mit Ihren Worten...

Sehr gute und umfassende Infos, besonders für Anfänger Vielen Dank - Gruß Wilhelm

Unbekannt am 20.12.2012

Online Ratgeber Tuben
Zubehör & Pflege

 


Wertvoller Inhalt – gut verpackt!

Tubakoffer

Wer ein Instrument von dieser Größe und diesem Wert regelmäßig transportieren will, benötigt ein schützendes Behältnis. Neben dem üblichen Holzkoffer werden auch Hartschalenkoffer und Gig-Bags angeboten. Hier sollte auf den maximalen Schutz des Instruments bei minimaler Größe und minimalem Gewicht geachtet werden. Betrachten Sie es nicht als unnützen Kostenfaktor, sondern als Investitionssicherung und Schutz. Bedenken Sie die Größe Ihres Autos, bedenken Sie die zukünftigen Anforderungen. Wird das Instrument oft mit auf Tour z. B. im
BusSammelschiene bei Mixern, auf der Signale, z.B. von den Eingangskanälen, durch Widerstände entkoppelt (=rückwirkungsfrei) zusammengeführt werden. Dazu gehören Stereosumme, Gruppen, Aux- und Monitorwege. Das Bussignal wird verstärkt und z.B. einer Subgruppe oder Summe zugeführt.
Bus
mitgenommen, ist sicherlich ein anderer Schutz nötig, als ein Transport vom Proberaum nach Hause.

Unsere Empfehlungen:
  • ABS-Kunststoffkoffer von Jakob Winter (siehe Bild)
  • Soundwear Gig-Bag aus Codura mit Polsterung, Hartschale und Verstärkung
  • Precieux Tuba-Bag aus RokTex


Stützen und halten – gegen die Schwerkraft!

Tubaständer

Bei dem oft nicht gerade geringen Gewicht ist man froh an jedem kleinen Helfer. Es gibt Tubaständer, die es ermöglichen die
Tuba(lat. tuba = Trompete der Römer) eigentlich die Bezeichnung für eine bestimmte Instrumenten-Form; wird heutzutage aber meist als Kurzbegriff für die Baßtuba verwendet;
siehe auch Wagnertuba
Tuba
sicher abzustellen, es gibt Spielständer, die ein bequemes Handling beim spielen ermöglichen und es gibt Tragehilfen und Gurte, die einem hilft das Gewicht besser zu verteilen.

Unsere Empfehlungen:
  • Zusammenlegbarer Abstellständer KM 14940 (siehe Bild)
  • Tuba-Spielständer KM 14950
  • Schwarz
    Tuba(lat. tuba = Trompete der Römer) eigentlich die Bezeichnung für eine bestimmte Instrumenten-Form; wird heutzutage aber meist als Kurzbegriff für die Baßtuba verwendet;
    siehe auch Wagnertuba
    Tuba
    Kreuzgurt
  • Kölbl Tragegurt 2006


Aus laut macht leise – üben auch in später Nacht!

Dämpfer

Nicht immer gibt es die Möglichkeit dem wunderbaren
Klanga) Spezieller, in seiner Höhe definierbarer Ton z. B. eines Intruments (durch Obertonstrukturen und deren Veränderungen im zeitlichen Ablauf charakterisiert) = Sound.
b) Nicht in seiner Höhe definierbares Schallereignis, das z. B. beim Öffnen einer Champagnerflasche oder Klatschen der Hände entsteht.

Ein Klang ist zunächst einmal ein akustisches Signal, also eine akustische Botschaft. Diese Botschaft hat eine (physikalische) Sprache, einen Boten, und muss vom menschlichen Gehör übersetzt und verstanden werden. Als Bote dient hierbei der Schall, der sich im Medium Luft ausbreitet, und die "Sprachregelungen" werden in der Akustik behandelt. Die Akustik ist die Lehre vom Schall und ein Teilgebiet der Physik. Die Botschaft des akustischen Signals empfängt unser Ohr (stark verfälscht), und unser Gehirn entschlüsselt diese als Geräusch, Sprache und Musik.

Ein einzelner Klang besteht aus einem Grundton und diversen Obertönen, auch Teiltöne oder Partialtöne genannt. Ein einzelner Ton hat die Schwingungsform Sinus und alles, was man umgangssprachlich als Ton bezeichnet, ist eigentlich ein Zusammenspiel mehrer Sinus-Töne, nämlich dem Grundton und den Obertönen, und damit ein Klang. Zum Glück kommen Sinustöne fast nur in Büchern über Musik oder Psychologie, in Akustiklabors und manchmal auch bei schlechten Synthesizern vor, in der Natur jedenfalls nicht einzeln.

Dynamik des Klanges
Ein Klang verändert sich mit der Zeit, er ist nicht statisch, sondern dynamisch. Das bedeutet, die Anteile (Amplituden) der einzelnen Obertöne am Gesamtklang verändern sich auch ständig. Diese Veränderung ist in der sogenannten Einschwingphase (englisch: Attack) am stärksten und wird vom menschlichen Gehör am stärksten zur Erkennung eines Klanges ausgewertet. Das Verhältnis der Obertöne verändert sich außerdem in Abhängigkeit der Tonhöhe, weil einzelne Komponenten des Instrumentengehäuses mitschwingen (resonieren). Eine Dynamik des Klanges ist für uns auch deswegen von Bedeutung, weil generell alle Reize dem sogenannten Ermüdungseffekt unterliegen. Dieser bewirkt, dass alle gleichbleibenden, also statischen Reize nach kurzer Zeit nicht mehr wahrgenommen werden.
Klang
seiner
Tuba(lat. tuba = Trompete der Römer) eigentlich die Bezeichnung für eine bestimmte Instrumenten-Form; wird heutzutage aber meist als Kurzbegriff für die Baßtuba verwendet;
siehe auch Wagnertuba
Tuba
uneingeschränkt zu lauschen. Ob in der Wohnung oder im Hotelzimmer, ein Übungsdämpfer ermöglicht einem etwas mehr Freiheit.

Unsere Empfehlungen:
  • Yamaha SB 1-9 Silent-Brass
  • Denis Wick DW 5519


Eine glänzende Erscheinung – Pflege deine Tuba!

Pflege und Öl

So ein prächtiges Instrument muss auch gepflegt werden. Lackpflege, Ventilöl, Reinigungstücher, Reinigungsstab, es gibt einiges zu tun.

Unsere Empfehlungen:
  • La Tromba Lackpolitur für alle lackierte Instrumente
  • Reka Reinigungsset für Tuba
  • Hetman Piston Nr. 2, Ventilöl für Pumpventile (Perinet)
  • Hetman Zylindermaschinenöl 13 (Öl für Drehventile)

 

[<< vorherige Seite] [nächste Seite >>]

 

Inhaltsverzeichnis:

[Inhalt] [Das junge Instrument] [Funktion und Spieltechnik] [Bauformen und Stimmungen] [Ventil – geht da die Luft raus?] [Nicht alles ist Gold was glänzt!] [Die Stimmung] [Die Qualität] [Instrumente und Einsatz] [Zubehör & Pflege] [Fazit] [Feedback]