Midiinterfaces finden...
bis
bis
bis
Alle Filter zurücksetzen
Mit Ihren Worten...
  • am 02.12.2011

    xxx­xim@roaring-si­lence.de: "Die Lieferung:Unter der Premisse: Es darf nichts kaputt gehen, könnte sich manch anderer eine Scheibe abschneiden."

  • am 18.01.2012

    Eu­gen T.: "Hammer Service ! ! ! Danke Euch"

  • am 19.02.2013

    ste­pha­xxx2@lxxx.de: "spitzen service super kundenfreundlichkeit einmalig schnelle lieferung alles in einem kann ich nur top sagen"

IK Multimedia iRig Midi

IK Multimedia iRig Midi
€ 44
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
UVP: € 65,44
Ersparnis: € 21,44 (32,76 %)
Gesamtbewertung
Bedienung
Features
Verarbeitung
Artikelnummer 269540
Verkaufseinheit 1 Stück
Erhältlich seit Oktober 2011
Verkaufsrang 20837
(mehr)
Verkaufsrang 20837 auf thomann.de 17 in dieser Kategorie (Details)

MIDI Interface für iPhone, iPod Touch und iPad

  • Standard Core MIDI Interface für iOS Geräte
  • verbindet jede MIDI Hardware mit Core MIDI-kompatiblen iOS apps
  • inklusive 2 x 1,6 m MIDI 5-pin DIN Kabel
  • 3 MIDI Ports: IN/OUT/THRU
  • 2 LEDs für MIDI IN/OUT Aktivität
  • Micro USB port bietet die Möglichkeit das jeweilige Gerät zu laden
  • kompatibel mit: iPhone 3GS und 4, iPod Touch 3rd und 4th generation, iPad 1 und 2
  • setzt OS 4.3 und höher voraus
  • 3 Jahre Thomann-Garantie
  • 30 Tage Money Back Garantie

126 Kundenbewertungen

Gesamtbewertung
4.2 von 5 Sternen
Bedienung
Features
Verarbeitung

Endlich Midi mit Stromversorgung

Gesamtbewertung
Bedienung
Features
Verarbeitung

Midi Interfaces gibt es schon ein paar für den IPad. Zumindest über das Camera Connection Kit hat man sehr viele, gut funktionierende Möglichkeiten. Meines Wissens gibts aber keine, bei der man gleichzeitig auch den IPad mit Strom versorgen kann. Das macht das Irig Midi problemlos und auch Midi funktioniert tadellos und stabil. Die Steckverbindung zum IPad macht leider einen eher wackligen Eindruck. Möglicherweise ein mechanisches Problem meines Teils. Hab das Teil über eine Dock Kabel Verlängerung angeschlossen, dann gehts.

Einwandfreie Funktion, Verarbeitung mit Mankos.

Gesamtbewertung
Bedienung
Features
Verarbeitung

Das iRig MIDI tut genau das, was es soll: MIDI rein und raus in das iPad oder das iPhone. Die beiliegenden Midi-Kabel sind nicht besonders robust, aber dem Preis angemessen und funktional.

Einziges Manko: Wirklich fest arretieren tut das iRig im iPhone nicht. Zumindest wenn Bewegung im Spiel ist, droht das Ding aus dem Dock herauszurutschen. Für den harten Bühnenalltag muss man sich also entweder mit Gaffa behelfen oder ein anderes Produkt wählen.

Klein und praktisch

Gesamtbewertung
Bedienung
Features
Verarbeitung

Das iPad ist ja ganz schick an sich, aber was soll man mit all den tollen Apps ohne einer Interface zur "Aussenwelt" machen? Da ist das iRig MIDI schon nicht schlecht. Klein, günstig, einfach zu bedienen. Einfach einstecken und los geht's. Alle Apps die Core MIDI unterstützen Funktionieren mit der Interface, man muss nur den iRig MIDI Recorder installieren (der sozusagen den Treiber dafür installiert).

Ich hab das Teil für drei verschiedene Zwecke eingesetzt:
a) Das iPad als MIDI sequencer für externe Hardware
b) Softsynths wie Animoog oder Magellan von Ableton Live aus ansteuern
c) MIDI sync an Apps wie Loopy senden, damit alles schön im Eintakt läuft
Alles hat soweit sehr gut funktioniert, die Probleme die ich hatte waren alle den Apps zuzuschreiben. Z.B. ist es im Moment etwas utopisch zu denken man könnte das iPad einfach so als Laptop ersatz einsetzen ohne vor und hinten auf Funktionalität zu verzichten, aber das ist ein anderes Thema.

Also soweit Plus und Minus des iRigs:

Plus: einfach, klein, praktisch
Plus: hat einen USB Stecker um das iPad auch während der Verwendung des iRigs aufzuladet
Plus: es hat auch MIDI THRU
Plus: man bekommt ein Paar Instrumente für Sampletank dazu

Minus: timing ist nicht immer sehr gut, aber ich weiss nicht ob das an der Interface oder am iPad selbst liegt.
Minus: das Gehäuse ist aus flimsigen Plastik, macht keinen besonders stabilen Eindruck
Minus: da sich die Interface direkt mit dem 30 pin Stecker des iPads verbindet kann es beim Ziehen der Kabel auch schnell mal raus rutschen.

Ich hab das iRig MIDI mit einem iPad2 verwendet, weiss nicht wie gut es bei neuen Geräten mit dem neuen Lightning Stecker funktionieren.

Weitere User-Meinungen:

Gesamtbewertung
Bedienung
Features
Verarbeitung
94 weitere User haben zu Ihrer Meinung keinen Text bzw. einen Text in geschrieben. Hier eine Zusammenfassung dieser 94 Bewertungen:
** Hinweis: Dieser Artikel wurde mit durchschnittlich 4.25 von 5 Sternen bewertet. Insgesamt wurden 32 Textbewertungen abgegeben. Die hier angezeigten Kundenbewertungen geben ausschließlich die persönliche Meinung der einzelnen Kunden wieder. Jeder Kunde kann seine Bewertung jederzeit ändern oder entfernen. Alle Rechte an den Inhalten der Bewertungen verbleiben bei den Kunden.
Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Website nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Produkt bewerten Sehr geehrter Kunde,

um zu verhindern, dass Bewertungen auf unserer Website auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Website nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben. In Ihrem Kundencenter finden Sie unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Kundenbewertungen zu IK Multimedia iRig Midi
Sprache
Bewertungsfilter

Alle Testberichte zu diesem Produkt

IK Multimedia iRig Midi

Smart Navigator

 

* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten.
Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen.
UVP=Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers
Diesen Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Email
  • Pinterest
  • Google+
Ihre Ansprechpartner
Ihr Feedback

Wie bewerten Sie die gerade angezeigte Seite?